Header Image

HUBER+SUHNER mit strategischer Fokussierung im Bahnmarkt

Im Rahmen einer strategischen Bereinigung trennt sich HUBER+SUHNER im Bahnmarkt in Europa vom Geschäft mit Build-to-print-Harnessing (Fertigung von Wagenkasten- und Unterflurverkabelungen nach Vorgabe). Im Zuge dieser Anpassung wurde am 31. Juli 2017 der Vertrag zum Verkauf des Kabelsystemprojekts für die Twindexx-Züge an Kabel-Technik Polska Sp. z o.o. (Teil der PKC Group innerhalb von MSSL) unterzeichnet. Der Verkauf soll per 1. September 2017, nach Ablauf einer Frist zur Erfüllung der Abschlussbedingungen, in Kraft treten. Die projektbedingt und ausschliesslich im Werk in Polen aufgebauten Produktionskapazitäten sowie die betroffenen Mitarbeitenden werden durch die Käuferin übernommen.

Das Geschäft mit Kabel-Meterware wird durch diesen Entscheid nicht tangiert. HUBER+SUHNER bleibt für diese Produkte weiterhin ein strategischer Lieferant und führender Anbieter im globalen Bahnmarkt.

Kontakte

  • Patrick G. Koeppe
    Head Corporate Communications
    HUBER+SUHNER AG
    +41 44 952 2560
    pressoffice@hubersuhner.com

Weiterführende Dokumente