Header Image

News

 
  • HUBER+SUHNER: Auszeichnung für nachhaltiges Umweltengagement

    HUBER+SUHNER: Auszeichnung für nachhaltiges Umweltengagement

    HUBER+SUHNER ist im CDP Klimawandel-Bericht 2015 als «Sector Leader Industrials» sowie als «Index/Country Leader in der Schweiz» mit Bestnoten bewertet worden. Im Rahmen der Award-Zeremonie am Dienstag erhielt das Unternehmen für sein Engagement für nachhaltige Prozesse in allen Bereichen eine Auszeichnung.


  • HUBER+SUHNER nach drei Quartalen auf solidem Wachstumskurs

    HUBER+SUHNER nach drei Quartalen auf solidem Wachstumskurs

    HUBER+SUHNER liegt auch nach dem dritten Quartal deutlich über dem Vorjahr. Der Auftragseingang betrug CHF 567.8 Mio., was einem Wachstum von 7% entspricht. Der Umsatz kletterte in der gleichen Periode um 5% auf CHF 558.8 Mio. Organisch, das heisst bereinigt um Portfolio-, Währungs- und Kupfereffekte, wuchs der Umsatz um 4.4%.


  • Gekühltes Ladekabel von HUBER+SUHNER gewinnt den Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität

    Gekühltes Ladekabel von HUBER+SUHNER gewinnt den Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität


  • NEX10: Miniature Low PIM RF coaxial connector system for small cells

    NEX10: Miniature Low PIM RF coaxial connector system for small cells

    Leading connector suppliers HUBER+SUHNER, RADIALL and ROSENBERGER are jointly developing a new RF connector system for small cell applications.


  • New high flex battery cables

    New high flex battery cables

    HUBER+SUHNER launches new highly flexible battery cables according to ISO 6722-1 and LV112-1 standards.


  • Weidmüller und HUBER+SUHNER verstärken Kooperation

    Weidmüller und HUBER+SUHNER verstärken Kooperation

    Spezialisten der elektrischen Verbindungstechnik sehen gemeinsame Chancen im Bahnmarkt


  • HUBER+SUHNER: Umsatz im ersten Halbjahr 2016 wächst deutlich – erfreuliche Entwicklung der Profitabilität

    HUBER+SUHNER: Umsatz im ersten Halbjahr 2016 wächst deutlich – erfreuliche Entwicklung der Profitabilität

    HUBER+SUHNER verzeichnete ein dynamisches erstes Halbjahr. Alle drei Geschäftsbereiche erzielten organisch mehr Umsatz als im Vorjahr und steigerten die Ertragskraft. Der Auftragseingang erreichte CHF 388.4 Mio. (+9.0 %), während sich der Umsatz auf CHF 381.2 Mio. erhöhte (+7.1 %). Organisch, das heisst ohne Währungs- und Kupfereinfluss (+0.6 %) sowie Portfolioeffekte (-0.2 %), betrug das Umsatzwachstum 6.6 %. Besonders erfreulich entwickelte sich die Profitabilität: Der EBIT wuchs signifikant auf CHF 38.4 Mio. (+65.2 %). Die EBIT-Marge von 10.1 % (VJ 6.5 %) übertraf das mittelfristige Zielband von 6-9 %. Der Konzerngewinn nahm markant von CHF 6.1 Mio. auf 29.9 Mio. zu.


  • HUBER+SUHNER und Bombardier Transportation unterzeichnen fünfjähriges Partnerschaftsabkommen

    HUBER+SUHNER und Bombardier Transportation unterzeichnen fünfjähriges Partnerschaftsabkommen

    Nach über 20 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit ernennt Bombardier Transportation HUBER+SUHNER zum A-Lieferanten für ihren Kabelbedarf. Bombardier beabsichtigt, weltweit bestehende und neue Schienenfahrzeuge vorwiegend mit RADOX® EN und GKW Kabeln auszustatten. Künftig basiert der Grossteil der Kabel in Bombardiers Zügen und Metrowagen auf HUBER+SUHNER Verbindungslösungen.


  • HUBER+SUHNER: Aufteilung der Fiberoptik in zwei Bereiche und Ernennungen in die Konzernleitung

    HUBER+SUHNER: Aufteilung der Fiberoptik in zwei Bereiche und Ernennungen in die Konzernleitung


  • HUBER+SUHNER schafft attraktive Arbeitsbedingungen für Frauen, Eltern und Mitarbeitende über 50 Jahre

    HUBER+SUHNER schafft attraktive Arbeitsbedingungen für Frauen, Eltern und Mitarbeitende über 50 Jahre

    HUBER+SUHNER engagiert sich seit Jahren intensiv für die Ausbildung und Weiterentwicklung der Mitarbeitenden. Angesichts des zukünftigen Fachkräftemangels geht das Unternehmen nun einen Schritt weiter und lanciert noch attraktivere Anstellungsbedingungen für heutige und künftige Mitarbeitende. Das Angebot geht deutlich über den Branchenstandard der Schweizer Industrie hinaus und legt ein besonderes Augenmerk auf die Zielgruppen Frauen, Eltern sowie Mitarbeitende über 50 Jahre.


Page