Header Image

News

 
  • HUBER+SUHNER Astrolab erhält Raytheon Four Star Supplier Excellence Award

    HUBER+SUHNER Astrolab erhält Raytheon Four Star Supplier Excellence Award

    HUBER+SUHNER Astrolab wurde von Raytheon Integrated Defense Systems (IDS) für seine Qualität und Leistung mit dem Four Star Supplier Excellence Award 2014 ausgezeichnet. Stephen Toma und Wanda Contreras von HUBER+SUHNER Astrolab nahmen die Auszeichnung bei der jährlichen Lieferantenkonferenz von Raytheon entgegen.


  • 4G/LTE-Aufrüstung von Bussen mit neuer SENCITY Road MIMO Antenne

    4G/LTE-Aufrüstung von Bussen mit neuer SENCITY Road MIMO Antenne

    HUBER+SUHNER entwickelte die SENCITY® Road Antennenfamilie weiter und bietet ab sofort zwei Ausführungen mit MIMO-Technologie. Mit dieser neuen Lösung können Systemintegratoren und OEMs ihre Fahrzeuge mit minimalem Installationsaufwand auf den 4G/LTE Standard aufrüsten.


  • Zulassung für SENCITY® Rail MIMO Antennen für Züge der SBB

    Zulassung für SENCITY® Rail MIMO Antennen für Züge der SBB

    Die SENCITY® Rail MIMO Antennen von HUBER+SUHNER wurden von der Schweizerischen Bundesbahn (SBB) für den Einsatz in ihren Zügen zugelassen.


  • Beschlüsse der 45. ordentlichen Generalversammlung der HUBER+SUHNER AG

    Beschlüsse der 45. ordentlichen Generalversammlung der HUBER+SUHNER AG

    Gestern, am 9. April 2014, fand im Casino Herisau die 45. ordentliche Generalversammlung der HUBER+SUHNER AG statt. Die Aktionäre folgten dem Antrag des Verwaltungsrats, den Bilanzgewinn von CHF 211 777 115 wie folgt zu verwenden:• Dividende von CHF 0.80 brutto pro Namenaktie   CHF   15 569 088• Vortrag auf neue Rechnung                                       CHF 196 208 027Mit Ex-Dividendendatum vom 11. April 2014 erfolgt die Auszahlung der Dividende spesenfrei am Mittwoch, 16. April 2014.


  • HUBER+SUHNER kauft Gebäude des Sika Konzerns in Pfäffikon

    HUBER+SUHNER kauft Gebäude des Sika Konzerns in Pfäffikon

    HUBER+SUHNER hat gestern ein Gebäude des Sika Konzerns im Pfäffiker Industriegebiet Witzberg gekauft. Das Gebäude steht unmittelbar neben dem HUBER+SUHNER Areal. Bislang hatte sich der Spezialist für elektrische und optische Verbindungstechnik in dem Gebäude eingemietet. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Nach dem Umbau soll in dem Gebäude das zentrale Auslieferungslager von Niederfrequenzprodukten für den europäischen Markt eingerichtet werden. Dieses Projekt ist Teil der Neuordnung der Logistik in Europa.


  • HUBER+SUHNER mit leicht mehr Umsatz und deutlich mehr Ertrag

    HUBER+SUHNER mit leicht mehr Umsatz und deutlich mehr Ertrag

    Betriebsergebnis verdoppelt ••• Umsatzwachstum in allen Geschäftsbereichen ••• Auftragseingang tiefer, aber positiver Trend ••• freier Cashflow auf Rekordhoch ••• Erfolgreiche Integration von Astrolab ••• Auswirkungen der Solarkrise endgültig verdaut


  • HUBER+SUHNER erweitert Solarkabel Portfolio

    HUBER+SUHNER erweitert Solarkabel Portfolio

    HUBER+SUHNER lanciert neue RADOX® Solarkabel. Sie erfüllen den aktuellsten EN-Standard und sind für höhere Systemspannung sowie AC-PV-Applikationen ausgelegt. Mit den bestandenen Tests und der Zulassung durch den TUV Rheinland bietet HUBER+SUHNER nun eine deutlich bessere RADOX WW Kabelgeneration.


  • HUBER+SUHNER legt im Umsatz leicht zu und verbessert die Ertragslage deutlich

    HUBER+SUHNER legt im Umsatz leicht zu und verbessert die Ertragslage deutlich

    Der Umsatz von HUBER+SUHNER ist im Geschäftsjahr 2013 um gut 3% auf rund CHF 720 Mio. gewachsen. Erfreulicherweise übertrafen alle drei Geschäftsbereiche das Vorjahr. Organisch (in Lokalwährung, ohne Kupfereinfluss, Portfolioeffekt neutralisiert) betrug das Wachstum zirka 1%. Nach dem schwachen dritten Quartal zog der Auftragseingang im vierten Quartal wieder an. Insgesamt erzielte das Unternehmen 2013 einen Auftragseingang von rund CHF 684 Mio., was einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr von 9% entspricht. Die Book-to-Bill-Rate betrug 0.95.


  • „Connected Stories“ online

    „Connected Stories“ online

    Nachdem HUBER+SUHNER vor gut eineinhalb Jahren seinen Internetauftritt komplett erneuert hat, verlagert das Unternehmen die Kommunikation mit Kunden und anderen Anspruchsgruppen zunehmend in die digitale Welt. Erfolgsgeschichten werden darum neu in erweiterter Form auf der Webseite präsentiert. Nun ist die Plattform „Connected Stories“ online.


  • Erich Walser soll auf Dr. David W. Syz als Verwaltungsratspräsident von HUBER+SUHNER folgen

    Erich Walser soll auf Dr. David W. Syz als Verwaltungsratspräsident von HUBER+SUHNER folgen

    Der Verwaltungsrat der HUBER+SUHNER AG hat an seiner heutigen Sitzung beschlossen, der Generalversammlung 2014 den bisherigen Vizepräsidenten Erich Walser zur Wahl als Präsident des Verwaltungsrats vorzuschlagen. Der amtierende Präsident Dr. David W. Syz scheidet gemäss dem Organisationsreglement altersbedingt aus seinem Amt. Insgesamt gehörte er 22 Jahre dem Verwaltungsrat an, von 1987 bis 1999 als Mitglied, seit 2004 als Vorsitzender. Der designierte Nachfolger Erich Walser ist Ökonom und Jurist und seit 1979 bei den Helvetia Versicherungen, St. Gallen, tätig. Seit 2001 ist er Mitglied des Helvetia Verwaltungsrats, seit 2003 als dessen Präsident. Dem Verwaltungsrat von HUBER+SUHNER gehört Erich Walser seit 2004 an.


Page