Lösungen
Solution picture
Hochfrequenz-Komponenten für WLAN-Hotspot an der Fan-Meile in Berlin

Seit September wird ein öffentlicher Gigabit-WLAN-Zugangspunkt an der berühmten Fan-Mile in Berlin, Deutschland, getestet. HUBER+SUHNER trägt mit WiFi-Antennen und Koaxialkabeln dazu bei, dass Nutzer vor Ort kostenlos 30 Minuten lang surfen, chatten und streamen können.
 

Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

HUBER+SUHNER auch nach drei Quartalen auf starkem Wachstumskurs

Umsatz auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr – Alle drei Technologiesegmente bei Auftragseingang und Umsatz nach neun Monaten im Plus – Positiver Ausblick für das Gesamtjahr 2018 bestätigt

HUBER+SUHNER auch nach drei Quartalen auf starkem Wachstumskurs

Auftragseingang und Umsatz nach neun Monaten

  2018 2017 Veränderung
in %
in CHF Mio.      
Auftragseingang 722.8 623.6 16
Hochfrequenz 204.0 180.3 13
Fiberoptik 281.3 263.7 7
Niederfrequenz 237.4 179.6 32
Nettoumsatz 685.4 588.3 17
Hochfrequenz 193.0 173.1 12
Fiberoptik 268.6 252.4 6
Niederfrequenz 223.8 162.9 37

Nach einem überdurchschnittlich dynamischen ersten Halbjahr lag der Nettoumsatz auch im dritten Quartal deutlich über dem Wert der Vorjahresperiode. Der Auftragseingang blieb auch in den üblicherweise etwas schwächeren Sommermonaten auf gutem Niveau.

Der Auftragseingang von CHF 722.8 Mio. nach neun Monaten lag um 16 % über Vorjahr, der Nettoumsatz von CHF 685.4 Mio. um 17 %. Organisch, d. h. bereinigt um den Währungs- und Kupfereinfluss, lag das Umsatzwachstum immer noch bei hohen 14.4 %.

Die weiterhin positive Entwicklung war sowohl geografisch als auch nach Hauptmärkten betrachtet breit abgestützt. Während im Kommunikationsmarkt der saisonal bedingte Rückgang im Ausbau der Mobilfunknetze spürbar war, legten die Umsätze mit Kommunikationsausrüstern merklich zu. Im Transportmarkt entwickelten sich beide Teilmärkte Automobil und Bahnen erneut stark und in den industriellen Hightech-Nischen legten die Umsätze gegenüber dem Vorjahresquartal ebenfalls deutlich zu.

Hochfrequenz wächst weiter
Das Technologiesegment Hochfrequenz entwickelte sich auch im dritten Quartal positiv. Die Wachstumsinitiative Luft-, Raumfahrt und Wehrtechnik leistete wiederum einen entscheidenden Beitrag hierzu. Die Steigerung gegenüber Vorjahr lag nach neun Monaten insgesamt bei 13 % im Auftragseingang und bei 12 % im Nettoumsatz.

Fiberoptik steigert Umsatz
Im Technologiesegment Fiberoptik war das dritte Quartal im Auftragseingang erwartungsgemäss von einem saisonal bedingten Rückgang mit 4G/LTE-Rollouts in Indien beeinflusst. Hingegen legten in der Wachstumsinitiative Rechenzentren der Auftragseingang und der Nettoumsatz deutlich zu. Nach neun Monaten lag der Auftragseingang 7 % über Vorjahr, während der Nettoumsatz um 6 % gegenüber Vorjahr gesteigert werden konnte.

Niederfrequenz weiterhin mit starkem Wachstum
Das Technologiesegment Niederfrequenz war auch im dritten Quartal von einer positiven Entwicklung geprägt. Nach neun Monaten lag das Plus gegenüber der Vorjahresperiode bei 32 % im Auftragseingang und bei 37 % im Nettoumsatz.

Ausblick
Für das ganze Geschäftsjahr 2018 rechnet HUBER+SUHNER, eine vergleichbare Währungssituation vorausgesetzt, mit einem Umsatz von CHF 860 bis 880 Mio. Die EBIT-Marge dürfte für das Gesamtjahr 2018 in der Mitte des mittelfristigen Zielbandes von 8 – 10 % zu liegen kommen.

Diese Medienmitteilung finden Sie auch auf der Website unter Unternehmen/Medien.

Patrick Koeppe
Head Corporate Communications
HUBER+SUHNER AG
+41 44 952 25 60
pressoffice@hubersuhner.com

Medienmitteilung (PDF)

Medienkontakt

Patrick G. Köppe
Corporate Communications

E-Mail
+41 44 952 25 55


Axel Rienitz
Fachmedien

E-Mail
+41 71 353 42 20