Kontakt
Small Satellite Conference 2019
Small Satellite Conference 2019

During the Small Satellites conference, the discussion will be around the technical issues, development considerations, and new opportunities that result from an ever-growing trend toward missions using tens, hundreds, or even thousands of small satellites.

3.8.2019 - 8.8.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

IP-basierte Netze

IP-basierte Netze
Noch bis vor Kurzem haben sich Bahnbetreiber in erster Linie auf analoge Schmalband-Kommunikationstechnologien verlassen. Die rasante Entwicklung IP-basierter digitaler Breitband-Kommunikationstechnologien führt nun zu drastischen Veränderungen innerhalb der Branche und erfordert eine neue Generation von Verbindungskomponenten.

Gerade für Switched-Technology-Netze wird mehr und mehr das Ethernet anstelle von konventionellen Bus-Technologien eingesetzt, vor bei Multimedia-Anwendungen (z.B. Videoüberwachung, Fahrgast-Infotainment, Internet on Board), die für gewöhnlich eine hohe Bandbreite benötigen. Was Betriebsdaten betrifft, bringt die Norm IEC 61375 ganz klar auch Möglichkeiten für den Einsatz von vermittelten Netzen (Ethernet) mit sich.

Dies ebnet den Weg für die Zusammenführung aller Anwendungen in ein einziges vermitteltes Netz, wobei das Netz die Priorisierung sicherheitskritischer Daten gegenüber nicht sicherheitskritischen Daten verwaltet (Servicequalität).
 
Multimedia-Daten benötigen im Gegensatz zu Betriebsdaten Breitband-Netzwerkkapazitäten insbesondere auf der Backbone-Ebene des Netzes. Bereits heute werden in Zügen Backbones mit bis zu 1 Gbit/s und sogar 10 Gbit/s Bandbreite benötigt.


Switched-Technology Gigabit-Netze

Die Herausforderung
  • Leistungsstarke Kommunikations-Infrastruktur einschließlich: Breitbandverbindung mit der Außenwelt und Gigabit-Backbone-Netz im gesamten Zug
  • Einfaches Upgrade durch den Einsatz von Verbindungskomponenten mit skalierbarer Leistung 
Basis
  • Ethernet-basiertes Netz
Die Lösung
  • Fiberoptik-Backbone-Verbindungen
  • CAT7-Backbone-Verbindungen
  • Vorteile der Fiberoptik-Technologie: Frei von elektromagnetischen Störungen, Potenzialtrennung durch dielektrische Eigenschaften

Wagenübergänge - ein wichtiger Teil des Backbones

Die Herausforderung
Anspruchsvolle Umweltbedingungen
  • Züge mit sehr hohen Geschwindigkeiten
  • Permanente Bewegung, Vibrationen und Stösse
  • Besonders hohe oder niedrige Temperaturen, Feuchtigkeit, Reinigungsmittel, Schmutz, UV-Strahlung
Die drahtgebundene Lösung
  • 100 % getestete und optimierte, speziell für den Bahnmarkt entwickelte Systemkabel
  • Eine Kombination aus optischen Kabeln, Datenbus-, Signal- und Stromkabeln in einem einzigen Systemkabel
  • Wartungsfreier Betrieb

Die drahtlose Lösung
Der Einsatz von Antennen anstelle von Kabeln senkt die Installations- und Wartungskosten, insbesondere bei einem nachträglichen Einbau, und verringert den Arbeitsaufwand beim An- und Abkoppeln der Wagen.

 Das Signal wird häufig mit dem Wi-Fi-Standard 802.11 a/n im 5-GHz-Frequenzband von Wagen zu Wagen übertragen. Dies dient vor allem der Vermeidung von Problemen mit den verschiedenen Kommunikationsstandards innerhalb eines Zugs. MIMO-Antennen ermöglichen auch die Übertragung größerer Datenvolumen. Diese Lösungen sind:
  • Platzsparende Richtungsantennen, die mit verschiedenen Installationsmethoden im Inneren des Wagens montiert werden können
  • Staub- und wasserdicht gemäß IP67 und damit auch für eine Installation im Freien geeignet

Verwandte Produkte

Datenbuskabel

Die Bereitstellung von Kabeln, die die stetig wachsenden Datenvolumen zuverlässig übertragen und den anspruchsvollen Kriterien des Marktes entsprechen, ist die grösste Herausforderung für Kabelhersteller. Zu diesem Zweck hat HUBER+SUHNER Datenbuskabel in seiner Produktauswahl für verschiedene Märkte aufgenommen.

HUBER+SUHNER kombiniert sein umfangreiches Fachwissen in der Datenkommunikation mit der elektronenstrahlvernetzten RADOX® Materialtechnologie. Die firmenintern entwickelten Datenbuskabel (auf Wunsch vorkonfektioniert) bieten zuverlässige Lösungen zur Verwendung in Hochtemperaturanwendungen und unter rauen Umgebungsbedingungen. Dank ihrer ausgezeichneten mechanischen und elektrischen Eigenschaften erfüllen die Datenbusse die Anforderungen verschiedener Märkte.

CAT

CAT

Antennen für Connected Mobility

HUBER+SUHNER entwickelt und produziert robuste Antennen in kleinen Baugrössen für verschiedene Industrie-Anwendungen.

Bordantennen Spot S für Waggons

Bordantennen Spot S für Waggons

Diese kleine, gerichtete WLAN / WiFi / ISM / DECT / Mobilfunkband-Antenne mit mittlerer Verstärkung ist erhältlich in optimierten Varianten für anspruchsvolle Industrie-, Bahn- oder Indoor-Umgebungen.

Bei Anwendungen im Waggon ist das wichtigste Kriterium die Sicherheit der Fahrgäste. Neben hoher Leistung zeichnen sich unsere Produkte durch Flammschutz und eine Verwendung wenig giftiger Materialien aus (in Übereinstimmung mit NF-F-16-101 und 102, DIN 5510-2, BS 6853 und EN 45545-2).
Erhältlich sind Rundstrahl- und Richtantennen in kleinen Formfaktoren mit verschiedenen Farben, Steckverbindern und Montageoptionen.

Merkmale:

  • Robuste Konstruktion
  • Bahnnorm EN 50155
  • Erdung in Einklang mit UIC 533
  • DC-geerdetes Antennenelement

Spot-S-Antennen zur Installation im Wagen

Spot-S-Antennen zur Installation im Wagen

Diese kleine, gerichtete WLAN/ WiFi / DECT / Mobilfunkband-Antenne ist mit einer mittleren Verstärkung ausgestattet und wird für die Indoor-Abdeckung eingesetzt.

Bei Anwendungen im Waggon ist das wichtigste Kriterium die Sicherheit der Fahrgäste. Neben hoher Leistung zeichnen sich unsere Produkte durch Flammschutz sowie eine Verwendung wenig giftiger Materialien aus (in Übereinstimmung mit NF-F-16-101 und 102, DIN 5510-2, BS 6853 und EN 45545-2).
Erhältlich sind Rundstrahl- und Richtantennen in kleinen Formfaktoren mit verschiedenen Farben, Steckverbindern und Montageoptionen.

Merkmale:

  • Robuste Konstruktion
  • Bahnnorm EN 50155
  • Erdung gemäss UIC 533
  • DC-geerdetes Antennenelement

Hochfrequenzkabel

Zu dieser Produktreihe gehören Sonderkonstruktionen, wie beispielsweise ungerade Impedanz, Twinax- oder Triax-Kabel. Eine Auswahl von Low-Noise-Koaxial- und Triax-Kabeln ist ebenfalls erhältlich. Kabel mit Sonderqualifizierung, z.B. gemäss den Bahnnormen wie EN 45545 oder UL sind in diesem Abschnitt ebenfalls aufgeführt.

Hochfrequenzkabel für Schienenfahrzeuge

Hochfrequenzkabel für Schienenfahrzeuge

RADOX® HF-Koaxialkabel sind spezifisch für den Bahnmarkt entworfen und erfüllen vollständig die europäische Bahnnorm EN45545. Aus Abmessungssicht können Standard-RG-Typen durch RADOX® HF-Kabel ersetzt werden. Dank dem RADOX® Mantelmaterial sind sie raucharm und flammenwidrig. Weitere Koaxial-Bahnkabel sind auch in Konstruktionen mit extra wenig Verlust erhältlich.

FO-Kabelsysteme

Vorkonfektioniert, anschlussbereit: Baugruppen und Kabelsysteme von HUBER+SUHNER garantieren eine schnelle und sichere Installation zuverlässiger Verbindungen – auch vor Ort. Die Lösungen werden für eine Reihe unterschiedlicher Innen- und Aussenanwendungen eingesetzt.

MASTERLINE Extreme

MASTERLINE Extreme

Mehrfachkabel mit kompaktem Aufteiler

MASTERLINE Extreme mit Q-ODC-2-Verbindern ist eine im Hinblick auf Installation, Kosten und Platzbedarf am Mast besonders effiziente Lösung. Der kompakte Aufteiler minimiert die Windlast und lässt sich durch kleine Löcher (Durchmesser 80 mm) bestücken. Der robuste Push-Pull Q-ODC-Verbinder erlaubt es dem Installateur, die RRH-Überbrückungskabel mit einem einfachen "Klick" zu verbinden – ein echtes "Plug & Play"-Kabelsystem also. MLE mit Q-ODC ist zur Unterstützung von bis zu 12 Remote Radios verfügbar.
MASTERLINE Extreme mit einem Q-ODC-12-Verbinder ermöglicht es dem Installateur, 6 RRH-Überbrückungskabel mit einem "Click" zu verbinden, und lässt sich sogar durch Löcher mit einem Durchmesser von 20 mm installieren. Der Q-ODC-12-Verbinder zeichnet sich auf Basis des bewährten QN-Push-Pull-Stecksystems durch maximale Faserdichte aus und kann in einem Steckschritt 12 Fasern verbinden.
MASTERLINE Extreme ist die bevorzugte Wahl von Netzwerkinstallateuren, die auf einen problemfreien, zuverlässigen und effizienten Feldeinsatz setzen. Die MASTERLINE Extreme Produktfamilie von HUBER+SUHNER ist einzigartig auf dem Markt und bietet ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis.

FO-Kabel

HUBER+SUHNER bietet eine Reihe von verschiedenen Lichtwellenleitern an, die für feste oder mobile Anwendungen im Innen- und Aussenbereich optimiert wurden. Aufgrund neuer Marktanforderungen werden innovative Produkte gemäss internationalen Standards entwickelt und getestet, die sowohl hohe mechanische als auch thermische Anforderungen sowie Brandschutzauflagen erfüllen.

Breakout-Kabel

Breakout-Kabel

  • Installation im Innenbereich
  • Datenkabel in Verteilnetzen
  • Zur Installation in Kabelkanälen
  • Ideal für Anwendungen mit hohen Sicherheitsanforderungen für den Brandfall
  • Für horizontale und Collapsed-Backbone-Verkabelung
  • Brandverhalten gemäss IEC 60332-3-24

RADOX Rollmaterial-Glasfaserkabel

RADOX Rollmaterial-Glasfaserkabel

Glasfaserkabel für zugseitige Anwendungen und für Datenkabel in Verteilnetzen.

Steigleitung

Steigleitung

  • Für zugseitige und schienenseitige Anwendungen
  • Datenkabel in Verteilnetzen

FO-Verbinder

HUBER+SUHNER bietet ein breites Spektrum an fiberoptischen Steckverbindern an, die für die Anwendung im Innen- und Aussenbereich optimiert wurden. Zusätzlich zum umfassenden Standardproduktportfolio sind auch kundenspezifische Steckverbinder erhältlich. Angesichts der schnell steigenden Anforderungen in verschiedenen Märkten entwickelt HUBER+SUHNER innovative Produkte, die anhand internationaler Standards getestet werden. Alle fiberoptischen Steckverbinder erfüllen höchste mechanische und thermische Spezifikationen.

Fiberoptikschnittstellen für den Schienenverkehr

HUBER+SUHNER ist der führende Lieferant kompakter fiberoptischer Schnittstellen für raue Umgebungsbedingungen. Bahnanlagen werden an Standorten installiert, wo die klimatische und mechanische Bedingungen oft problematisch sind; sowohl für die Anwendungen im Rollmaterial als auch die Komponenten an der Strecke. Robustheit und Zuverlässigkeit sind daher bei der Konstruktion von Schnittstellen für Schienenverkehrsanwendungen unverzichtbar. Ausserdem müssen die Schnittstellen Installationssicherheit bieten und dürfen keine Installationsfehler verursachen - dies ist wichtig, um die Nachteile der Arbeit mit ungelernten Installationskräften zu kompensieren. Innovationen und praktische Erfahrung erlauben es HUBER+SUHNER, branchenführende Verbindungen für Bahnanlagen wie ODC, Q-ODC und Q-XCO zu entwickeln.
Für Anwendungen in geschützten Umgebungen stellt HUBER+SUHNER ausserdem optische Standardsteckverbinder und Assemblies her, die auf konventionellen Designs wie LC, SC, ST oder MTP beruhen.

ST-Verbinder

ST-Verbinder

ST war einer der ersten etablierten Standards auf dem Markt für Faseroptik mit einem Bajonettmechanismus. Der ST wird oft in Industrie- und Sicherheitsanwendungen eingesetzt.

Kontakt
HUBER+SUHNER Inc.
Customer Service
Customer Service
  +1 866 482 3778
  +1 704 587 1238