German

Zusätzliche Informationen

19" Patchpanels

HDPO

HDPO

Der High Density Blade Organiser ist ein 2 HE hohes Gehäuse, das sich über oder unter einem Schalter platzieren lässt und bei minimalem Platzbedarf sowie minimaler Störung des Luftstroms bis zu 512 verkabelte LC-Duplex-Anschlüsse präsentieren kann.

Der HDBO hat insgesamt 8 × Steckplätze für Kassetten oder Fan-outs (4 links/4 rechts). Diese Steckplätze entsprechen den Bladepositionen des Schalters, sodass sich vorab montierte Leitungen vom HDBO direkt in die jeweiligen Anschlusspositionen leiten lassen. Das Chassis ist 600 mm tief und kann dank abnehmbarer Halterungen, die sich vor Befestigung des Racks an den hinteren Schienen des Racks montieren lassen, von einer Person montiert werden.

Es gibt zwei Arten von HDBO-Chassis. Kunden können einen HDBO wählen, der ein geschlossenes Kassettensystem oder alternativ einen offenen robusten Fan-out-Ansatz unterstützt.

Bandsplitter-Module

Passive WWDM-Module zur Integration in CUBO NETWORK CUBE WDM-Modular-Shell.

WWDM-HI-ISO

WWDM-HI-ISO

Breitband-Splitter Mux und Demux für bidirektionale oder unidirektionale Datenübertragung über zwei Fasern.
1310 WWDM-Band: 1260-1360 nm für “graue” 1310-nm-Transceiver.
1550 WWDM Band 1460-1620 nm für “grau” 1.550-nm-Transceiver.

CDR, NGR und 19"-Geräteschränke

HUBER+SUHNER hat eine breite Palette an optischen Verteilrahmen (Optical Distribution Frames, ODF) und 19"-Geräteschränke im Angebot, um allen Anforderungen gerecht werden zu können. Die umfangreiche Auswahl von Geräteschränken von HUBER+SUHNER’ ist zur Erfüllung der verschiedenen Bedürfnisse des typischen Rechenzentrumbetreibers entworfen. Die Schrankreihe basiert auf einer gemeinsamen Konstruktion aus eloxierten Aluminiumextrusionen, die zum innovativen CDR passiven optischen Racksystem passen.

NGR – Next Generation Rack (Racks der nächsten Generation)

NGR – Next Generation Rack (Racks der nächsten Generation)

Die NGRs wurden in Zusammenarbeit mit Installateuren und Betreibern entwickelt. So sind Eigenschaften entstanden, die bei herkömmlichen 19" -Schränken und Spleisspaneels nicht möglich sind. Beispielsweise ist das NGR nur 300 mm tief und seine "C-förmige Konstruktion" ermöglicht einen uneingeschränkten Zugriff auf die inneren Elemente von der Vorderseite. Dies verringert den Zeitaufwand bei Installation und Wartung.
 Dazu können NGRs Rücken an Rücken gestellt werden, was bei einer Standardaufstellfläche
von 600mm eine doppelt so hohe Dichte ermöglicht. Zusätzlich wird durch die C-förmige Konstruktion das Patchen von Kabeln direkt von den NGRs an die angrenzende Schalterausrüstung ermöglicht, ohne den Doppelboden oder das obere Kabelkanalsystem nutzen zu müssen. Dies reduziert den Investitionsaufwand (CAPEX) und die Betriebskosten (OPEX) in kleinen POP-Stationen, in denen sich nur wenige Racks befinden.

Die Konfiguration der NGRs von HUBER+SUHNER ’erfolgt über modulare und skalierbare Baugruppenträger. Dieser Ansatz mit dem "Baukastensystem" bietet höchstmögliche Flexibilität zusammen mit der
Möglichkeit, mittels den passenden Fiber-Upgrades den Kundenzugriffraten nachzukommen. Die Abschlussmodule unterstützen alle Verbindungsarten und ermöglichen eine grosse Bandbreite an Applikationen in einem einzigen Design. Somit erfüllt ein einziges Produkt alle Kundenanforderungen – heute und in Zukunft.

Datentransport

Metro Transport

Metro Transport

Eine modulare Multi-Chassis-Plattform, die kostengünstige Transportlösungen für Metro Access und Metro Core Anwendungen mit Lambda-Konversion, 2R- oder 3R-Repeating, 1+1 Transponderschutz oder Glasfaserschutzschaltung und Ereignisprotokollüberwachung sowie Abgrenzung ermöglichen.

Transport über grosse Distanzen

Transport über grosse Distanzen

Unser dynamisches Multi-Reach Transport-System ist eine optische Übertragungsplattform der nächsten Generation, die DWDM und CWDM in einem Produkt bereitstellt und für U-Bahn-, Regional- und Fernanwendungen geeignet ist.

Ethernet-Abgrenzung und -Umrüstung

Die D-MARCS sind eigenständige oder alternativ Chassis-basierte und verwaltbare Medienkonverter- und Ethernet-Abgrenzungseinheiten, die sich durch Einfachheit und geringe Kosten auszeichnen. Sie unterstützen OAM 802.1ag und OAM 802.3ah Remote Management und Link Loss Forwarding. Zudem bieten sie eine automatische Bandbreitenerkennung und -kontrolle von 100 Mb/s bis 2,67 Gb/s und unterstützen Ethernet-Jumbo-Frames.

Kabelsysteme für raue Bedingungen

MASTERLINE Ultimate (MLU)

MASTERLINE Ultimate (MLU)

Mehradrige Steigkabel mit kompakter Verbinderleiste

MASTERLINE Ultimate ist das innovativste HUBER+SUHNER’Glasfaserverkabelungssystem für Remote-Radioinstallationen. Die vorkonfektionierten und werksseitig versiegelten Glasfasersysteme unterstützen bis zu 12 RRHs und verbinden die Remote Radios mittels leicht zu installierenden Q-ODC-Glasfaser-Übergangskabeln.

Die robuste Verbinderleiste mit integrierter Zugöse ermöglicht das einfache Hochziehen des Kabels ohne die Verwendung von Hebegriffen. Der gekapselte Verbinderkopf kann direkt mit einem einzelnen "Klick" an der vormontierten Adapterplatte am Mast befestigt werden. Durch diese einzigartigen Merkmale ist das MASTERLINE Ultimate hinsichtlich der Einfachheit der Mastinstallation, Robustheit und Effizienz das beste Produkt seiner Klasse.

Kabelsysteme für Innenräume

MASTERLINE Compact

MASTERLINE Compact

MASTERLINE Compact is a pre-assembled cable system which is extremely suitable as a patch or connecting cable between two distributor units for short to medium distances:

  • External patch / connecting cable (interconnection
  • As a connection between the main distribution device and transmitters
  • As a connection between the main distribution device and terminal area

MASTERLINE Lite

MASTERLINE Lite

MASTERLINE lite is a low-cost, pre-assembled cable system designed primarily for indoor applications:

  • Building backbone (horizontal wiring)
  • LAN wiring and private networks

SMARTLINE optipack

SMARTLINE optipack

Do your requirements specify a metal-free internal cable with an optimised outer diameter that combines ideally with multifiber connectors (MTP/MPO) and assemblies, and offers a customisable modular fanout length? Then look no further than SMARTLINE Optipack, which is ideally suited for use as an efficient datacenter rack cabling solution.

SMARTLINE riser

SMARTLINE riser

Are you looking for a cable system with pre-assembled riser cables (mini-breakouts) that offers optimised diameters and optimum flame propagation, can be used in a protected environment, does not pose any special requirements on the connector in terms of strain relief, and is exclusively designed for indoor applications? Then SMARTLINE Riser is the right cable system for you. It can also be easily and quickly installed.

Optipack Kabelsysteme

HUBER+SUHNER konzipiert und fertigt jede Komponente innerhalb seiner leistungsstarken Kabelsysteme. Dies erlaubt uns, die Leistung um bis zu 50% zu steigern. Somit halten unsere Kunden die Optik-Budgets ein, die für Anwendungen mit 40 GbE und 100 GbE erforderlich sind, ohne die Flexibilität zu verlieren, die für erweiterbare Rechenzentren benötigt wird.
 

LC-LC-Verbindungskabelbäume

LC-LC-Verbindungskabelbäume

LC Optipack-Verbindungskabelbäume werden als vorab montierte Backbone-Leitungen zwischen Schränken im Rechenzentrum verwendet. Im Allgemeinen werden Verbindungskabelbäume mit der Rückseite von Patchmodulen verbunden, während LC-Jumper als Gerätekabel zu Servern und Schaltern dienen. Backbones werden in der Regel mit Singlemode-Faser bereitgestellt, da diese als einzige für eine zukunftssichere Infrastruktur mit höheren Datenraten sorgen kann. Multimode-LC-Verbindungskabelbäume werden nicht empfohlen, da LC-Multimode-Steckverbinder kein Aufrüsten auf 40G oder 100G über Paralleloptik ermöglichen.

MTP-LC Übergangs-Kabelbäume

MTP-LC Übergangs-Kabelbäume

Optipack Transition-Kabelbäume bieten einen Übergang von der MTP-Konnektivität im Backbone zur LC-Duplexkonnektivität an Switches und Servern. Anstelle der Verwendung von LC-Rangierferldern und Kabeln bietet der Kabelbaum eine schnelle und kompakte Alternative zum direkten einstecken in die Geräte-Transceiver. Heutzutage werden viele Rechenzentren mit Multimode-MTP-Backbones ausgelegt, weil dies die flexibelste und zukunftssicherste
Methode zur Anpassung von einem Steckverbindertyp zum nächsten bietet.
 

Optipack MTP-MTP Umrüstungs-Kabelbäume

Optipack MTP-MTP Umrüstungs-Kabelbäume

Umrüstungs-Kabelbäume ermöglichen den Benutzern die Umrüstung ihrer vorhandenen MTP-Backbone-Kabel in einen zu ihrer aktiven Ausrüstung passenden MTP-Typ. Umrüstungs-Kabelbäume bieten eine kostengünstige Alternative zu Umrüstungsmodulen,
weil sie ein gekoppeltes MTP-Paar in der Verbindung eliminieren. Viele heutzutage vorhandenen ’ Altinfrastrukturen wurden mit einer Base-12-MTP-Backbonekonstruktion gebaut, wobei die Erfahrung zeigt, dass dieser Steckverbinder selten bei Schaltern oder Servern mit hohen Datenraten verwendet wird. Aktuell ist Base-8 der bevorzugte Steckverbinder für 40G (SR4) Transceiver und Base-24 für 100G Transceivers (SR10).
Die hohe Anzahl der Variationen von MTP-Steckverbindertypen in modernen Rechenzentren führte zu einer gewissen Verwirrung in der Identifikation der verschiedenen Base-Typen. HUBER+SUHNER Umrüstungs-Kabelbäume werden mit farbcodierten Boots geliefert, damit die Benutzer schnell den gewünschten Verbindungstyp feststellen können. Dies ist besonders wichtig bei Umrüstungs-Kabelbäumen, die verschiedene Steckverbinder an jedem Ende der Assembly haben.
 

Optipack MTP-MTP Verbindungskabel

Optipack MTP-MTP Verbindungskabel

Optipack Verbindungskabel sind hochdichte mehradrige Kabel und bilden das Backbone des Rechenzentrums. Die Optipack Verbindungskabel sind mit verschiedenen Faserzahlen von bis zu 144 Stück erhältlich und verkürzen die Installationszeit durch die Konsolidierung mehrerer Subeinheiten in ein einziges Kabel. Durch diesen Ansatz wird der Gesamtdurchmesser des Kabels signifikant reduziert und der Platz in den Kabelführungskanälen deutlich besser genutzt.

Optipack Verbindungskabel sind mit 8-, 12- und 24-faserigen Subeinheiten erhältlich, so dass die Benutzer Base-8-, Base-12- oder Base-24-Infrastrukturen einsetzen können, gemäss ihren MTP-Verbindungsanforderungen.

Passive Komponenten

Splitter

Splitter

Planar Lightwave Circuit (PLC)-Splitter werden anhand eines speziellen Fertigungsverfahrens für optische passive Netzwerkkomponenten hergestellt. Sie bestehen aus einem Wellenleiter-Array, das mittels eines photolitho-graphischen Maskierungsverfahrens auf einen Siliziumchip aufgebracht wird. HUBER+SUHNER bietet ein breites Spektrum an PLC-Splittern für sämtliche Anwendungen an.

CUBO bietet eine grosse Vielfalt an Hi-Isolation-Bandsplittern an, die auf Thin Film Filters (TFF) basieren: Einfache Breitband-WDMs, die zwei Kanäle bei 1.310 & 1.550 nm erzeugen, jeweils mit einer Bandbreite von bis zu 100 nm. Oder unterschiedliche CWDM-Bandsplitter für CWDM-Upgrades und Erweiterungen von z. B. 4 Kanälen auf 8 Kanälen. Eine wichtige Eigenschaft ist hier die Zahl der ausgelassenen (nicht verwendbaren) Kanäle, die von 0 bis 2 Kanälen reicht.

Unsere PLC-Splitter (Planar Lightwave Circuit) stellen eine Splitting-Option als Ergänzung der gesicherten Kuppler dar. Bei höheren Teilungsverhältnissen (> 1:4) zeichnen sie sich durch weniger Verluste und eine bessere Gesamtleistung aus.

Somit sind sie die perfekte Wahl für FTTx-Anwendungen, die ein Teilungsverhältnis von bis zu 1:64 haben. Wir bieten die Splitter als reine Geräte mit oder ohne Steckverbindern, jedoch auch gemäss Ihrer spezifischen Anforderungen in Spleissablagen, Kassetten, Line-Card-Modulen usw. verpackt an.

Network cubes

Network cubes

HUBER+SUHNER Cube Optics hat sich auf das optische Multiplexing mit Wellenlängenverteilung spezialisiert. Wir bieten alle Arten von optischem Mux, von einfachem Breitband-WDM über Coarse-WDM bis hin zu Dense-WDM. Wir können die verschiedenen WDM-Netze kombinieren bzw. verschiedene Mux hintereinanderschalten, um optimale Lösungen für alle Kundenanforderungen’ herzustellen.

Wir wissen, dass jeder Kunde einen bestimmten Hintergrund und daher eine einzigartige Netzwerkarchitektur hat. Zur Erfüllung der individuellen Bedürfnisse haben wir Produkte, deren Ziel Punkt-zu-Punkt oder Ring-Einsätze (OADMs) sind, die spezifische Lambdas oder verschiedene Netze mischen und anpassen oder Bandsplitter verwenden, um mehr als eine Wellenlänge bestimmten Standorten zuzuweisen.

Die meisten Kunden werden auf den nächsten Seiten Produkte finden, die Ihre Bedürfnisse erfüllen, wir ermutigen Sie aber, uns die Möglichkeit der Herstellung einer massgeschneiderten Lösung für Ihre Anforderungen zu geben.

LISA – Faser-Managementsysteme mit Seitenzugang

LISA ist ein spezielles Fasermanagementsystem für hohe Dichte, das im Hauptverteilungsbereich von Rechenzentren häufig die zentrale Kreuzverbindung übernimmt. Mit einer Tiefe von 300 mm und vollem Zugang auf der Vorderseite lassen sich LISA-Schränke gegen ungenutzte Wände, am Ende von Kaltgängen oder Rücken an Rücken auf einer einzigen Bodenfliese platzieren.

LISA-Racks haben eine Dichte von 1.500 LC-Anschlüssen pro Rack oder 3.000 LC-Anschlüssen pro Kachel, wenn sie Rücken an Rücken platziert werden. Bei MTP-Anwendungen beträgt die Dichte 1.080 bzw. 2.160 MTP-Anschlüsse.

Der Hauptunterschied zwischen LISA und konventionellen 19"-Paneelen ist die Tatsache, dass LISA vollständig von der Vorderseite her zugänglich ist. Das bedeutet, dass Benutzer Faserkassetten durch einfaches Herausziehen der Kassette installieren, patchen oder entfernen können. Diese Funktion ist deutlich bequemer als bei den meisten 19"-Paneelen, die Zugang auf der Rückseite des Schranks erfordern. Patchen zum LISA-Rack ist schnell und einfach. Ein dedizierter Reservebereich für überschüssige Jumper erlaubt es Benutzern, ein "beliebiges"-Patchen mit lediglich zwei Kabellängen vorzunehmen.

LISA -Faserkassetten

LISA -Faserkassetten

LISA-Faserkassetten sind die seitlichen Verbindungsblöcke, die in Kassetteneinheiten von CDR- und-NGR-Racks hoher Dichte eingesetzt werden. Die LISA-Faserkassetten wurden für eine schnelle Installation und verbesserten Zugang entwickelt und lassen sich in weniger als 10 Sekunden installieren oder entnehmen. Faserkassetten sind für eine breite Palette von Anwendungen verfügbar (inkl. Spleissen von Abschlussstücken und MTP-LC-Transition).

 

LISA - Patchkassetteneinheiten

LISA - Patchkassetteneinheiten

LISA Patchkassetten werden allgemein zum Bau einer gekreuzten (System-zur-Leitung) Konfiguration im selben optischen Verteilerrack (ODR, optical distribution rack) oder zwischen benachbarten ODRs und Servern mit höchster Flexibilität eingesetzt, wenn vorkonfektionierte und werksseitig getestete Kabelsysteme verwendet werden. Kabelsysteme können durch den Schiebe- und Schwenkkonstruktion leicht rangiert werden.
 

LISA - Patchkassetten

LISA - Patchkassetten

LISA Patchkassetten werden allgemein zum Bau einer gekreuzten (System-zur-Leitung) Konfiguration im selben optischen Verteilerrack (ODR, optical distribution rack) oder zwischen benachbarten ODRs und Servern mit höchster Flexibilität eingesetzt, wenn vorkonfektionierte und werksseitig getestete Kabelsysteme verwendet werden.
Kabelsysteme können durch den Schiebe- und Schwenkkonstruktion leicht rangiert werden. Kabels werden der Patchkassette von hinten links und rechts der Kassetteneinheit zugeführt und dann horizontal weitergeführt, bevor sie die Patchkassette erreichen.
 

LISA - Kassetteneinheiten

LISA - Kassetteneinheiten

Die LISA Standardkassetteneinheit ist ein hochdichtes Chassis mit Anschlussfaser-Spleiss oder Glasfaserkassetten für die MTP-LC-Transition im zentralisierten gekreuzten Rack. Eingehende Backbon-Kabel betreten die Kassetteneinheit von links und die Jumper-Kabel sind auf der rechten Seite der Kassetteneinheit angeschlossen.
Dank 19-Zoll-Fixierungen auf der Rückseite der Kassetteneinheit ist bei allen ein- und ausgehenden Fasern voller Zugang möglich, wobei die integrierte Serviceschleife ein rasches und leichtes Einsetzen und Herausziehen der Faserkassette erlaubt.
Standard-Kasetteneinheiten werden in 7-HE-Einheiten mit einer Dichte von insgesamt 15 x Faserkassetten bereitgestellt. Voll bestückte 47 HE hohe CDR-Racks werden maximal 6 x 7-HE-Kassetteneinheiten oder 90 x Faserkassetten aufnehmen.

ODU - optimierte Verteilereinheit

ODU - optimierte Verteilereinheit

Mit dem LISA Seitenzugriffs-Portfolio bietet HUBER+SUHNER einen Baugruppenträger, der die Integration von jedem LISA Fibertray in einen standardmässigen 19" Geräteschrank ermöglicht. Flexible Montageoptionen an der Rückseite der optimierten Verteilereinheit (ODU, Optimised Distribution Unit) beschleunigen die Kabelbefestigung, wobei einfache und biegungsbegrenzende Leiter den endgültigen Schutz für die eingeführten Glasfaser sicherstellen Patchkabel werden an der Vorderseite der ODU geführt und können zur Rückseite des Schranks (um die vertikale Schiene) oder vertikal geleitet werden (entlang der Vorderseite der Schiene ist genügend Platz im Schrank verfügbar). Die ODU ist mit einer abschliessbaren Stahltür ausgestattet, die Sicherheit für die internen Verbindungen bietet. Diese Funktion ist besonders in Kollokationsbereichen vorteilhaft, wo mehrere Teilnehmer denselben Rackplatz belegen.
 

LISA – Faser-Managementsysteme mit Frontzugang

Das LISA-Frontzugangssystem sorgt für eine schnelle Installation und bei Installation oder Wartung für hohe Netzwerksicherheit. Das LISA-Frontzugangssystem repräsentiert eine modulare Gruppe an Produkten, die eine nahtlose Verbindung passiver optischer Netzwerke ermöglichen – besonders in Umgebungen von Hauptniederlassungen. Zuverlässigkeit und Leistung sind entscheidend für den Erfolg in unserer Branche. Darum stellen wir sicher, dass maximaler Faserschutz und ein begrenzter Biegeradius bei allen Frontzugangssystemen Standard sind. Das Herzstück des Frontzugangssystems ist ein einzigartiges und vielseitiges kompaktes Modul, das sich für das Spleissen von Abschlusstücken und Direktkabeln oder die Integration vorab montierter passiver Komponenten (z. B. Splitter) verwenden lässt.

LISA-Kompaktmodule für MultiCircuit-Anwendungen (MCM) tragen in optischen Netzwerken zu einer einfachen Installation und maximaler Sicherheit bei. Eine integrierte Bündeladerreserve in jedem Modul erlaubt eine leichte Entnahme des Spleissgeräts ohne Störung benachbarter Module. In Telekommunikationsumgebungen ist das kompakte Modul besonders zur Herstellung einfacher physischer Verbindungen zwischen Geräten und der passiven Infrastruktur geeignet (durch Zusammenschaltung oder Kreuzverbindung).

BTU - Breakout Abschlusseinheit

BTU - Breakout Abschlusseinheit

Das LISA BTU-Gehäuse ist eine Untereinheit für die Aufnahme von Patchkabeln, Anschlusskabeln oder Breakout-Kabeln wie SMARTLINE- oder MASTERLINE-Kabeln. Vorkonfektionierte und somit im Werk geteteste Kabelsysteme ermöglichen Verbindungen mit hoher Faserzahl zwischen den Geräten und der passiven Infrastruktur und lassen sich vor Ort in wenigen Minuten installieren. Enden von Breakoutkabeln wie z. B. SMARTLINE-Kabel lassen sich sicher in BTUs unterbringen.

Das herausziehbare BTU-Gehäuse zur Rackmontage erlaubt das Verteilen, Abschliessen, Patchen, Aufbewahren und Verwalten in einer Einheit. Das BTU-Gehäuse unterstützt eine gekreuzte Architektur und sorgt für die Übertragung der Geräteschnittstelle in einem Rack für passive Netzwerkgeräte. Jedes Verteilungsgehäuse umfasst eine herausziehbare Schublade, um vollen Zugang und Handhabung auf der Vorderseite zu ermöglichen. Die Verteilungsgehäuse nutzen einen Faserführungsmechanismus, der eine Kontrolle der Faserbiegung ermöglicht. Horizontale Kabelführungen sind ausserdem in die Vorderseite des Rangierfelds integriert, um eine horizontale Führung von Patchkabeln zu erlauben. Die Faserverteilungsgehäuse lassen sich in einem standardmässigen 19"-Rack oder in der LISA NGR- bzw. CDR-Rack-Plattform installieren.

CTS - Customer Termination Shelf

CTS - Customer Termination Shelf

Die CTS-Spleissbox ist das ideale Produkt für den Anschluss von Mikroleitungssystemen bzw. für Bündeladerkabel-Installationen. Mit dem modularen LISA ACS-Kassettensystem lassen sich Optionen zwischen SingleCircuit, MultiCircuit, Splitter oder kombinierten Anwendungen problemlos realisieren. Da das CTS als reines Spleissgerät entwickelt wurde, bietet es die Möglichkeit, Einblasfasern auf einfache Weise mit Kabelabschluss-Stücken zu verbinden. Ein weiterer Vorteil des CTS ist das Scharniersystem, das sich nach oben vorwärts öffnet und optimalen Zugang zu allen installierten Kassetten bietet.

Fiberframe Lite Rangierfeld

Fiberframe Lite Rangierfeld

Das Fibreframe Lite ist ein 19"-Rangierfeld aus solidem Stahl, mit dem Benutzer verschiedene Kabel und Kabelsysteme in einem standardmässigen 1-HE-19"-Frame spleissen und patchen können. Es kann bis zu 24 Adapter wie SC Simplex und LC/LX.5 Duplex aufnehmen. Bei letzterer Option ist eine Dichte von bis zu 48 Fasern pro 1 HE möglich. Die multifunktionale Rückwand erlaubt es Benutzern, verschiedene Kabel und Kabelsysteme in die Rückseite des Paneels einzuführen, ohne mehrere Rückenplatten austauschen zu müssen. Eine Teleskopschublade bietet Zugang zur Rückseite der Steckverbinder und den Spleisskassetten. Für Spaltanwendungen: Die wohlbekannte ACS Spleisskassette unterbringt bis zu 24 Fasern je Kassette mit Schrumpfschlauch- oder Sandwich-Spleissschützen. Mit der Kassette können Benutzer Faserüberlängen sauber und sicher in der Kassette aufbewahren, während der Scharniermechanismus ganz ohne Werkzeug Zugang zu beliebigen Kassetten bietet.

Jedes Gehäuse wird mit einem Montagesatz (M5), Klettbändern und Kabelbindern ausgeliefert.

Fiberframe Rangierfeld

Fiberframe Rangierfeld

Das Fibreframe Lite ist ein 19"-Rangierfeld aus Aluminium, mit dem Benutzer verschiedene Kabel und Kabelsysteme in einem standardmässigen 1-HE-19"-Frame spleissen und patchen können. Es kann bis zu 24 Adapter wie LC, LX.5, SC und E-2000™ aufnehmen. Ausserdem ist maximale Flexibilität gegeben, da sich Frontplatten für ein breites Spektrum an ergänzenden Adaptertypen austauschen lassen. Das Paneel hat eine Dichte von bis zu 48 Fasern mit LC/LX.5/ E-2000™-Konnektivität und erlaubt es Benutzern, verschiedene Kabel und Kabelsysteme in die Rückseite des Paneels einzuführen, das mit einfach austauschbaren Rückenplatten befestigt wird. Eine Teleskopschublade bietet Zugriff auf die Rückseite der Steckverbinder und auf die Spleisskassetten und verfügt über einen Lagerbereich für lose Adern, der vom Spleiss- und Patchbereich innerhalb des Gehäuses getrennt ist. Für Spaltanwendungen: Die wohlbekannte ACS Spleisskassette unterbringt bis zu 24 Fasern je Kassette mit Schrumpfschlauch- oder Sandwich-Spleissschützen. Mit der Kassette können Benutzer Faserüberlängen sauber und sicher in der Kassette verstauen, während der Scharniermechanismus ganz ohne Werkzeug Zugang zu beliebigen Kassetten bietet. Jedes Gehäuse wird mit einem Montagesatz (M5), Bezeichnungsstreifen, Klettbändern und Kabelbindern ausgeliefert.

MCM-Splittermodul

MCM-Splittermodul

HUBER+SUHNER bietet eine breite Auswahl von hochqualitativen Splittern mit vorkonfektionierten, in Modulen integrierten Faserenden. Solche Module werden entweder für Überwachungsanwendungen oder in PON-Netzwerken mit einem niedrigen Teilungsverhältnis von maximal 2:16 je Modul verwendet.

Optische Schalter

Die Polatis' hochzuverlässige, piezoelektrische Directlight® -Strahllenktechnologie setzt den Branchenstandard für den niedrigsten optischen Verlust und die höchste Leistung. Die Polatis Technologieplattform hat bereits über eine Milliarde Anschlussstunden in den eingesetzten Einheiten gesammelt und bietet eine grosse Auswahl an klassenführenden, vollständig optischen Matrix-Switch-Produkten für anspruchsvolle Anwendungen. Im Kern der optischen Schalter von Polatis liegt unsere patentierte DirectLight-Strahllenktechnologie, die Verbindungen mit kompakten piezoelektrischen Aktuatoren herstellt, um die gebündelten Lichtstrahlen aus den entgegesetzten Arrays von Ein- und Ausgangsfasern bei minimalem Verlust, Verzerrung oder Interferenz zwischen den Pfaden auszurichten. Die Ausrichtung wird mithilfe des Feedbacks von den integrierten Positionssensoren gehalten, um Verbindungsstabilität über die Zeit und trotz Temperaturen und externen Störungen sicherzustellen. Schalten erfolgt vollständig unabhängig von der Leistungsstufe, Farbe oder Richtung des Lichts im Pfad, wodurch die Vorab-Rückstellung der dunklen Fasern und die Vermeidung der Verkettung von Schaltverzögerungen über Gewebe- oder mehrstufige geschaltete optische Netzwerke ermöglicht wird. Polatis optische Schalter sind vollständig nicht-blockierend und in den Grössen von 4x4 bis 384x384 erhältlich.

Optische Schalter Serie 3000

Optische Schalter Serie 3000

Die Polatis Serie 3000 Familie von optischen Multimode-Schaltertrays nutzt die DirectLight-Strahllenktechnologie zur Lieferung einer hohen Leistung in einem kompakten, vollständig nicht-blockierenden Multimode-Produkt. Der Multimode-Schalter der Serie 3000 kann integraler Bestandteil eines widerstandsfähigen Netzwerks sein, für die Verwaltung von Verbindungen in einer Verbindungsumgebung für Unternehmen oder als Teil des Kommunikationssystems auf einem Schiff. Da es keine Regeneration oder Signalüberwachung gibt und keine Signalmodulation eingeführt wurde, ist Serie 3000 ein sicherer Knoten für die Übertragung von sensibler Kommunikation. Mit seinem niedrigen Verlust, hoher Wiederholbarkeit und niedrigem Übersprechen eignet sich der Multimode der Serie 3000 perfekt für das Testen von Glasfaserkanal- und GigE-Schnittstellen als Teil einer Automatisierungsstrategie. In symmetrischer (NxN) und asymmetrischer (MxN) Anschlusskonfiguration erhältlich.

Optische Schalter Serie 6000

Optische Schalter Serie 6000

Der vollständig optische Schalter der Polatis Serie 6000 ist ein nicht-blockierender Hochleistungs-Matrixschalter und ist in den Grössen von 4x4 bis 192x192 erhältlich. Er wurde zur Erfüllung der Hochleistungs- und Zuverlässigkeitsbedürfnissen der anspruchsvollsten Anwendungen mit aussergewöhnlich niedrigem optischem Verlust, kompakter Grösse, niedrigen Leistungsbedürfnissen und schnellen Schaltgeschwindigkeiten entworfen. Mit der Unterstützung von Software-definierten Netzwerken (SDNs, Software-Defined Networks) über eine eingebettete OpenFlow- und NETCONF-Steuerschnittstelle, ermöglicht die Serie 6000 äusserst niedrige Latenz für zeitkritischen Verkehr, der für die neuen virtuellen Cloud-Dienste in hybriden paketoptischen Rechenzentren erforderlich ist. Die Serie 6000 basiert auf der von Polatis’ patentierten DirectLight® optischen Schalttechnik, die sich in den anspruchsvollsten Rechenzentrum-, Telekommunikations- und Verteidigungsanwendungen erwies und auch von den grössten Netzwerkausrüstungshersteller zur Automatisierung der Testung von optischen Komponenten und Subsystemen verwendet wird.

Optische Schalter Serie 7000

Optische Schalter Serie 7000

Der optische Netzschalter der Polatis-Serie 7000n ist der zuverlässigste vollständig optische und nicht-blockierende Matrixschalter mit der höchsten Kapazität, höchsten Dichte und der höchsten Leistung, der in der Branche erhältlich ist. Der vollständig optische Hauptschalter der Serie 7000n 384x384 wurde zur Erfüllung der anspruchsvollsten Anwendungen mit äusserst niedrigem optischen Verlust, kompakter Grösse und schnellen Schaltgeschwindigkeiten entworfen. Mit der Unterstützung von Software-definierten Netzwerken (SDNs, Software-Defined Networks) über eine eingebettete OpenFlow- und NETCONF-Steuerschnittstelle, kann die Serie 7000n zeitkritischen Verkehr bei äusserst niedriger Latenz führen, um die neuen virtuellen Cloud-Dienste in hybriden paketoptischen Rechenzentren zu ermöglichen. Die Serie 7000n ist die neueste Ergänzung zur Produktlinie Polatis mit optischen Schaltern bzw. Modulen und bietet das aktuell erhältliche umfangreichste Portfolio mit dynamischen, gekreuzten Glasfaserlösungen (von 4x4 bis 384x384), alle wurden auf der von Polatis' patentierten DirectLight® optischen Schaltplattform gebaut, die sich in den anspruchsvollsten Rechenzentrum-, Telekommunikations-, und Verteidigungsanwendungen bereits seit über einem Jahrzehnt erweisen.

Multiplexer-Testsysteme

Passive WDM-Module für die Integration in der CUBO NETWORK CUBE WDM-Modulschale.

CWDM-MUX-4 40G HD-MODUL

CWDM-MUX-4 40G HD-MODUL

CWDM-Multiplexer zum Multiplexen und Demultiplexen von 4 CWDM-Kanälen mit einem CWDM-Kanalabstand von 20 nm. CWDM-Kanäle: 1271, 1291, 1311, 1331 nm.

LAN WDM-MUX-4 100 G MODUL

LAN WDM-MUX-4 100 G MODUL

WDM-Multiplexer zum Multiplexen und Demultiplexen von 4 LAN WDM-Kanälen mit einem LAN WDM-Abstand. Betriebskanäle 1.295,56, 1.300,05, 1.304,58, 1.309,14 nm

WDM HD MODULARES GEHÄUSE

WDM HD MODULARES GEHÄUSE

WDM Subsystem - Schale mit 4 leeren Schlitzen, jeder davon kann von vorne mit mit einem WDM-HD-Modul oder einem HDL-Modul ausgestattet werden. Die WDM HD Schale kann entweder in 19” oder ETS Standardracks montiert werden, wenn dabei die entsprechenden Adapter (“Ohren”) verwendet werden. 21” Adapter auf Anfrage erhältlich.

WDM-MODULAR-GEHÄUSE

WDM-MODULAR-GEHÄUSE

WDM Subsystem - Schale mit 2 leeren Schlitzen, jeder davon kann von vorne mit mit einem WDM-Modul (verschiedene Module erhältlich) ausgestattet werden.

Die WDM-Subsystemschale kann entweder in 19” oder ETS-Standardracks montiert werden, wenn dabei die entsprechenden Adapter (“Ohren”) verwendet werden. Die Rackmontagevorrichtung kann weiter zur Montage der Schale an die Rück- oder Vorderseite des Racks adaptiert werden, mit oder ohne rückseitige Platzierung an der Racktür, in 4 verschiedenen Positionen.

Small-Cells

MASTERLINE Ultimate Small Cell

MASTERLINE Ultimate Small Cell

MASTERLINE Ultimate Small Cell (MLU SC) ist das aktuell innovativste Verkabelungssystem von HUBER+SUHNER. MLU SC ist ein werksseitig abgedichtetes, kompaktes, modulares, vorkonfektioniertes, robustes "Plug & Play" -Glasfaser-Installationslösungssystem für den Einbau von Small Cells in verschiedenen Szenarien.

Es eignet sich für die Unterstützung von eigenständigen Installationen mit 1 bis 4 Radios je Knoten oder als Daisy-Chain-Lösung mit 1 bis 3 Radios je Knoten oder Abgrenzungspunkt.

MLU SC bietet ausserdem eine Integrationsmöglichkeit für passive WDM-Module in seine kompakte Fläche, und ermöglicht dadurch die Installation von mehreren Radios, wenn Fasererschöpfung oder eingeschränkte Glasfaser-Backhaul-Gelegenheiten vorhanden sind. Eingangs- und Daisy-Chain-Anschlüsse können mit Q-ODCs (2 bis 24 Fasern) mit Steckverbindern versehen werden. Daher kann das System leicht bewegt werden, wenn die Netzwerkausrüstung verlegt werden muss. Die Radio-Ausgänge sind Q-ODC-2 für einfach installierbare OEM-spezifische Glasfaser-Übergangskabel. Zweifelsfrei ist – MLU SC eine anbieterunabhängige, Multi-Funkanbieter- und Small-Cell-Installationslösung.

Strassenverteilerlösungen

Strassenverteiler sind Metall- oder Kunststoffgehäuse und oft oberirdisch an Fusswegen platziert. Sie ermöglichen einen relativ einfachen und schnellen Zugang zu den Glasfaserkreisen und können viele Glasfasern aufnehmen. In vielerlei Hinsicht können sie ODF-Flexibilität anbieten. Strassenverteiler werden häufig verwendet, um grössere Zuführungskabel zu beenden und die Verteilungsverkabelung inklusive der Microducts für eingeblasene Glasfasern und/oder Teilnehmeranschlussverbindungen zu verwalten.

Auch Splittergeräte in PON-Architekturen befinden sich in Strassenverteilern, die ein flexibles Spleissen und/oder Patching für kundenspezifische Glasfasern ermöglichen. Sehr oft enthalten sie auch eine aktive Ausrüstung zur Unterstützung von Vectoring- und G.fast-Diensten über Kupferleitungen. Strassenverteiler müssen sicher und stark gebaut werden, um Vandalismus und Verkehrsunfällen zu widerstehen.

ACS – Advanced Cassette System

ACS – Advanced Cassette System

Die grundlegenden Produkte für Fasermanagementsysteme sind die Spleisskassetten. Das "ACS" (Advanced Cassette System) ist ein flexibles und modulares System, das allen Anforderungen an den Faserschutz wie z. B. Biegeradius gerecht wird. Das Advanced Cassette System (ACS) ist ein modulares und anwenderfreundliches Faserkassettensystem, das sich ohne Werkzeuge zusammensetzen lässt. Es sind drei Kassettentypen verfügbar, die die übergeordnete Faserinfrastruktur unterstützen.

Dazu gehören:
• SingleCircuit Management (SCM) für spezialisierte Anwendungen mit höheren Anforderungen an Handhabung und Zuverlässigkeit ermöglicht es, einzelne Leitungskreise unabhängig voneinander und ohne gegenseitige Störungen zu verwalten.
• MultiCircuit Management (MCM) für FTTH-Anforderungen und andere Glasfaser-Masseneinsätze erlaubt eine einfache Unterbringung und Faserspleissung für bis zu 24 Spleisse in einer Kassette.
•Splitterkassette zur einfachen Integration passiver Geräte wie etwa Splitter oder CWDM-Elemente in das Netzwerk.

Der Zugang zu den Fasern erfolgt durch Wegklappen der benachbarten Kassetten, damit alle zuvor gespleissten Fasern davon unberührt bleiben. Die ACS-SCM-Kassette hat dieselben Abmessungen wie die ACS-MCM-Kassette, lässt jedoch das Spleissen von Fasern auf der Vorder- und Rückseite zu.

Kabelklemme

Kabelklemme

Die einfachste und zuverlässigste Methode zum Befestigen der "Anschlusskabel" auf der Basis des Kassettensystems. Zur Befestigung der Kabel ist ein Aramidgarn erforderlich, wobei die Zugkräfte je nach Aramidmenge variieren können.

Glasfaserverzweigung

Glasfaserverzweigung

ADSL/VDSL-Breitbanddienste werden über das historische Kupferkabelnetz der Telefoninfrastruktur geliefert. Neue Technologien wie Vectoring und G.fast erreichen über kurze Distanzen in vorhandenen Kupferleitungen höhere Datenraten. Die Bediener müssen die Faser deswegen näher an die Teilnehmer bringen, was durch ein Upgrade der vorhandenen Schränke mit nur Kupfer auf solche mit Faser und dazugehöriger aktiver Ausstattung erfolgt. Eine Vielzahl von Optionen steht zur Unterbringung der zusätzlichen Glasfaser-Zugangspunkte in bereits sehr vollen Schränken zur Verfügung.

Faseranschlussklemme FT12

Faseranschlussklemme FT12

ADSL/VDSL-Breitbanddienste werden über das historische Kupferkabelnetz der Telefoninfrastruktur geliefert. Neue Technologien wie Vectoring und G.fast erreichen über kurze Distanzen in vorhandenen Kupferleitungen höhere Datenraten. Die Bediener müssen die Faser deswegen näher an die Teilnehmer bringen, was durch ein Upgrade der vorhandenen Schränke mit nur Kupfer auf solche mit Faser und dazugehöriger aktiver Ausstattung erfolgt. Eine Vielzahl von Optionen steht zur Unterbringung der zusätzlichen Glasfaser-Zugangspunkte in bereits sehr vollen Schränken zur Verfügung.

Strassenverteiler - Smart-Kabinett

Strassenverteiler - Smart-Kabinett

Die Serie Smart cabin wird mit dem deutschen Marktführer SICHERT GmbH zusammen entwickelt und hergestellt. SICHERT Outdoor-Gehäuse aus glasfaserverstärktem Polycarbonat erfüllen die höchsten Standards und werden seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt. Mit mehr als 180.000 installierten Outdoor-Gehäusen in Deutschland allein, zählt SICHERT zu den führenden Anbietern und Spezialisten im Technologiesektor für Outdoor-Gehäuse. HUBER+SUHNER ist Ihr Partner für sichere und zuverlässige FTTx-Netzwerke. Unsere Erfahrung im Zentralbereich des Netzwerks wurde in unser Strassenverteiler-Angebot mit einbezogen.

FO-Steckverbinder und -Adapter

HUBER+SUHNER bietet ein breites Spektrum an fiberoptischen Steckverbindern an, die für die Anwendung im Innen- und Aussenbereich optimiert wurden. Zusätzlich zum umfassenden Standardproduktportfolio sind auch kundenspezifische Steckverbinder erhältlich. Angesichts der schnell steigenden Anforderungen in verschiedenen Märkten entwickelt HUBER+SUHNER innovative Produkte, die anhand internationaler Standards getestet werden. Alle fiberoptischen Steckverbinder erfüllen höchste mechanische und thermische Spezifikationen.

Blink Portfolio

Blink Portfolio

Blink ist der neue Standardverbinder, der speziell für die Herausforderungen im Bereich FITH konzipiert wurde. Gezielt für diese neue Umgebung hat HUBER+SUHNER mit Blink eine extrem innovative FITH-Steckverbindergeneration entwickelt, die von über 30 Jahren Erfahrung im Fiberoptik-Bereich geprägt wurde. Mit herausragenden Merkmalen, wie beispielsweise staubgeschütztem Shutter-Verschluss, Laserschutz und dem revolutionären Verriegelungsmechanismus, erhalten Sie die Lösung für eine sichere FITH-Anwendung. Sie bietet Benutzern nicht nur Sicherheit, sondern schützt auch die fest installierten Glasfasern und minimiert Eingriffe durch Montagetechniker. Blink entspricht nicht nur der Norm IEC 61754-29, sondern setzt auch den Standard für FITH.

Clik Portfolio

Clik Portfolio

Clik  ist das neue Standardportfolio , das speziell für die Herausforderungen im FITH-Bereich konzipiert wurde. Speziell für diese neuen Anforderungen entwickelte HUBER+SUHNER mit Clik eine extrem innovative FITH-Verbindergeneration, die von über 30 Jahren Erfahrung im Fiberoptik-Bereich geprägt wurde. Mit herausragenden Merkmalen wie beispielsweise seinem Blindverbindungsmechanismus und seiner Grösse, speziell für enge Umgebungen entwickelt, ist es die ideale Lösung für  einfache FITH-Anwendung. Clik ist nicht nur standardisiert gemäss IEC 61754-30, sondern setzt den FITH-Standard.

FC-Portfolio

FC-Portfolio

FC war einer der ersten etablierten Standards auf dem Markt für Faseroptik mit physischem Kontakt. Der FC wird aufgrund des Schraub-Schliessmechanismus oft in militärischen Anwendungen eingesetzt.

LC-Portfolio

LC-Portfolio

Der LC-Verbinder ist wegen seiner kleinen Grösse und sehr zuverlässigen Verbindungsqualität bewährt. In den letzten fünf Jahren wurde er zum beliebtesten Verbinder der Welt. Zur Erfüllung der verschiedenen Kundenanforderungen hat HUBER+SUHNER sein Portfolio stetig erweitert. Der HUBER+SUHNER LC-XD sorgt im LC-Bereich für einzigartige Packungsdichte und Handhabung.

LSA-Portfolio

LSA-Portfolio

LSA war einer der frühen standardisierten Verbinder im Glasfasermarkt, angetrieben von DIN. Der LSA wird häufig in Industrieanwendungen eingesetzt, weil er einen kleinen Durchmesser und geschraubten Schliessmechanismus hat.

LSH (E-2000)-Portfolio

LSH (E-2000)-Portfolio

E-2000™ ist ein Hochleistungsverbinder, der mit seinem ausgezeichneten Design und hochwertigen Fertigungsprozessen höchsten Standards entspricht. Eingesetzt werden nur Materialien hoher Qualität und hoher Präzision, um Verbindungen auf höchstem Niveau zu gewährleisten. E-2000-Produkte von HUBER+SUHNER erfüllen die internationalen Standards IEC 61754-15 und TIA 604-16 und sind selbstverständlich RoHS/REACH-konform.

LX.5-Portfolio

LX.5-Portfolio

LX.5 ist ein Hochleistungsverbinder, der mit seinem ausgezeichneten Design und hochwertigen Fertigungsprozessen höchste Standards erfüllt. Eingesetzt werden nur Materialien hoher Qualität und hoher Präzision, um Verbindungen auf höchstem Niveau zu gewährleisten. LX.5-Produkte von HUBER+SUHNER erfüllen die internationalen Standards IEC 61754-23 und TIA 604-13 und sind selbstverständlich RoHS/REACH-konform.

MTP®-Portfolio

MTP®-Portfolio

Das MTP® Portfolio wurde mit einem ultrakompakten Kabeldurchmesser, einer biegeoptimierten Faser und einer flexiblen Kabelbauweise inkl. einer hohen Faserzahl für Umgebungen hoher Dichte entwickelt. Die MTP® Marke steht für höchste Leistungs- und Zuverlässigkeitsanforderungen bei Anwendung im Freien und ist vollständig konform mit IEC Standard 61754-7 und TIA 604-5 – Type MPO.

SC-Portfolio

SC-Portfolio

SC ist eines der am häufigsten verwendeten Produkte für zuverlässige Netzwerke und wird darum weltweit eingesetzt. Mit seinem einteiligen Design ermöglicht er auch einen einfachen Abschluss. Dank des Push-Pull-Mechanismus ist die Handhabung äusserst einfach.

SMA-Portfolio

SMA-Portfolio

SMA war einer der ersten etablierten Standards auf dem Markt für Faseroptik ohne physischen Kontakt. Der SMA wird aufgrund seiner Wasserdichte und Kratzfestigkeit oft in industriellen Anwendungen eingesetzt.

ST-Portfolio

ST-Portfolio

ST war einer der ersten etablierten Standards auf dem Markt für Faseroptik mit einem Bajonettmechanismus. Der ST wird oft in Industrie- und Sicherheitsanwendungen eingesetzt.

FO-Kabel

HUBER+SUHNER bietet eine Reihe von verschiedenen Lichtwellenleitern an, die für feste oder mobile Anwendungen im Innen- und Aussenbereich optimiert wurden. Aufgrund neuer Marktanforderungen werden innovative Produkte gemäss internationalen Standards entwickelt und getestet, die sowohl hohe mechanische als auch thermische Anforderungen sowie Brandschutzauflagen erfüllen.

FO-Standard-Assemblies

Zum HUBER+SUHNER Standardportfolio für konfektionierte Fiberoptikkabel gehören die gebräuchlichsten Patchkabel und Anschlussfasern. 

 

LC-Assemblies

LC-Assemblies

Der LC-Verbinder ist gängig wegen seiner kleinen Grösse und sehr zuverlässigen Verbindungsqualität. In den letzten fünf Jahren wurde er zum beliebtesten Verbinder der Welt. Dieser Erfolg ist einer Reihe von Innovationen und dem konstanten Bemühen des Unternehmens zu verdanken, die Lieferkette zu optimieren. Insbesondere setzt der innovative LC-XD-Steckverbinder neue Standards in puncto Packungsdichte und Handhabung in Rechenzentren.

 

SC Assemblies

SC Assemblies

Der SC-Verbinder ist eine der am häufigsten verwendeten Lösungen für zuverlässige Netzwerke. Mit der grossen Ferrule gewährleistet dieser Steckverbinder eine zuverlässige optische Verbindung mit guter mechanischer Stabilität. Die Push-Pull-Konstruktion verhindert falsche Ausrichtung durch Verdrehen.

LSH (E-2000)-Assemblies

LSH (E-2000)-Assemblies

Der E-2000 ist ein Hochleistungsverbinder, der die höchsten Standards in Bezug auf optische Leistungs- und Sicherheitsmerkmale erfüllt. Der Einsatz von Qualitäts- und Präzisionsmaterial garantiert Verbindungen auf höchstem Niveau. HUBER+SUHNER E-2000-Produkte erfüllen die internationalen Standards IEC 61754-15 und TIA 604-16 und sind RoHS konform.

FC-Assemblies

FC-Assemblies

Der FC ist ein grosser Steckverbinder. Das Gehäuse trägt ein Gewinde für den Adapter und gewährleistet so eine stabile und steife Verbindung für Anwendungen in der Test- und Messtechnik, Industrie und Medizintechnik.

 

MASTERLINE Kabelsysteme

MASTERLINE Classic

MASTERLINE Classic

MASTERLINE Classic ist ein robustes, vorgefertigtes Kabelsystem für mechanisch anspruchsvolle Anwendungen in Innen- und Aussenbereichen:

• Gebäude-Backbone (horizontale Verkabelung) oder Campus-Backbone (äussere Verkabelung)
• Verkabelung in MANs, WANs, SANs, privaten Netzwerken und Rechenzentren
• Verkabelung in industriellen Umgebungen

 

MASTERLINE Compact

MASTERLINE Compact

MASTERLINE Compact ist ein vorgefertiges Kabelsystem, das als Patch- oder Verbindungskabel zwischen zwei Verteileinheiten perfekt für kurze bis mittlere Entfernungen geeignet ist:

• Externes Patch-/Verbindungskabel (Zusammenschaltung)
• Als Verbindung zwischen dem Hauptverteilungsgerät und Transmittern
• Als Verbindung zwischen dem Hauptverteilungsgerät und Abschlussbereich
 

MASTERLINE Lite

MASTERLINE Lite

MASTERLINE lite ist ein günstiges vorkonfektioniertes Kabelsystem, hauptsächlich für Anwendungen in Innnbereichen entworfen:

• Gebäude-Backbone (horizontale Verkabelung)
• LAN-Verkabelung und private Netzwerke
 

FO-Reinigungs- und Verkabelungszubehör

IBC Reiniger

IBC Reiniger

Die Reinigungswerkzeuge der Marke IBC dienen der Säuberung von Ferrulen, die sich in einem Adapter, einer Stirnplatte oder einem Schottverbinder befinden. Die Reinigungswerkzeuge sind leicht zu verwenden und hocheffektiv bei der Entfernung von Öl und Staub. Alternativ kann der IBC Reiniger genutzt werden, um ungesteckte Steckverbinder zu säubern, indem vorn an der Tülle ein anderes Teil verwendet wird.

Optipop R nachfüllbare Kassettenreiniger

Optipop R nachfüllbare Kassettenreiniger

Der Optipop R Handreiniger nutzt eine integrierte Kartusche aus gewebten Mikrofasern, aufdrehbar bei jeder Reinigung eines Steckverbinders. Das einzigartige, aus gewebten Mikrofasern bestehende Tuch bietet eine überragende Reinigungsleistung bei Minimierung der statischen Aufladung. Dadurch wird verhindert, dass die Endfläche sofort wieder mit Verschmutzungen aus der Luft kontaminiert wird.

FO-Geräte und -Produkte für LAS

HUBER+SUHNER Fibre Optics hat sich auf die Planung, Installation, Schulung und Pflege lokaler Bestückungswerkstätten auf der ganzen Welt spezialisiert. Ein permanenter Technologietransfer an lokale Bestückungspartner ist Voraussetzung für die weltweit konstant hohe Produktqualität von HUBER+SUHNER. Zur Gewährleistung langfristiger Partnerschaften bieten wir verschiedene Dienstleistungen und ein Portfolio mit hochwertigen Werkzeugen und Produkten an.

Wir unterstützen die Planung und Einrichtung lokaler Bestückungswerkstätten und bieten qualifizierten Support für die Evaluierung von Produkten und das Produktionslayout. Der Schlüssel zu unserem Erfolg liegt in unserer jährlichen LAS-Zertifizierung, die von Schulungen für Bestückungswerkstätten begleitet wird.

Werkzeuge für das Schneiden und Abisolieren von Kabeln

Werkzeuge für das Schneiden und Abisolieren von Kabeln

HUBER+SUHNER bietet eine breite Auswahl an Werkzeugen zum Schneiden und Abisolieren von Kabeln an.

Reinigungswerkzeuge

Reinigungswerkzeuge

Eine breite Palette an Reinigungswerkzeugen und -produkten sorgt dafür, dass Fertigungsverfahren in einer sauberen Arbeitsumgebung ausgeführt werden.

Werkzeuge und Assemblies für die Leistungsmessung

Werkzeuge und Assemblies für die Leistungsmessung

High-End-Leistungsmessgeräte ermöglichen allen lokalen Montagewerkstätten die Erfüllung der Hochleistungserwartungen von HUBER+SUHNER'.

Polierwerkzeuge und Zubehör

Polierwerkzeuge und Zubehör

HUBER+SUHNER bietet seinen lokalen Montagewerkstätten Premium-Poliergeräte, die  hohe Leistungsniveaus garantieren.

Aderanschlusswerkzeuge und Zubehör

Aderanschlusswerkzeuge und Zubehör

HUBER+SUHNER Abschlussprodukte ermöglichen einen effizienten Verbindungsabschluss für eine schnelle Herstellung.

Tuning-Ausrüstung

Tuning-Ausrüstung

HUBER+SUHNER bietet Abstimmungsgeräte und Werkzeuge.

Kanalführung - Kabelkanal

Die Kabelkanallösung von HUBER+SUHNER lässt sich unter oder über dem Boden installieren und stellt einen sicheren und problemfreien Routingkanal für Glasfaserkabel in Rechenzentren bereit. Zum Schutz von Fasern wurden gezielt geschwungene Teile wie Kreuzstücke, T-Stücke und Bogenstücke entwickelt, sodass jederzeit ein minimaler Biegeradius von 30 mm gewährleistet ist.

Im Gegensatz zu konventionellen Kabelkörben und Kabelleitern bietet die Kabelkanallösung von HUBER+SUHNER seitliche Unterstützung entlang der gesamten Faserlänge. Dies verringert das Risiko von Makrobiegen und Mikrobiegen der einzelnen Kabel.

Um die Installationsdauer zu verkürzen und das gesamte Montageverfahren zu erleichtern, liefert HUBER+SUHNER alle Kanalkomponenten vorgefertigt mit Verbindern aus. Durch dieses einzigartige Leistungsmerkmal lassen sich Installationszeiten um bis zu 50 % verkürzen und verringert sich die Komplexität, die mit der Verbindung von geraden Kanälen verschiedener Längen mit anderen Komponenten verbunden ist. Da ein gerader Kanal stets mindestens einen Verbinder benötigt, bauen wir dies im Werk zusammen, sodass sich Kanäle voller Länge in kürzester Zeit verbinden lassen. Ausserdem montieren wir die Schrauben auf der ungesteckten Seite des Verbinders vor, um das Handling zu verbessern und die Installation zu beschleunigen.

Kanalführungsportfolio

Kanalführungsportfolio

Das Kabelkanalportfolio von HUBER+SUHNER bietet seitliche Unterstützung und verhindert Verluste beim Mikrobiegen , wenn Fasern unterhalb ihres minimalen Biegeradius gebogen werden. Dieses System garantiert zudem, dass es keine scharfen Kanten oder gestapelten Faserbündel gibt, was das Risiko von Ausfallzeiten verringert.

Das klare und ergonomische Design sorgt für ein effizientes Fasermanagement im gesamten Kabelkanalnetz und dafür, dass kühle Luft kritische Geräte erreicht.

Die Möglichkeit zum Aufrollen überschüssigen Kabels am Ende der Reihe verhindert, dass überschüssige Kabel wertvollen Platz im Rack verschwenden. So wird eine vollständige Optimierung der Kanalkapazität möglich, was die Kapitalkosten kaum erhöht, jedoch einen langfristig positiven Einfluss auf die Betriebskosten hat. Gleichzeitig bleibt ein hohes Mass an Flexibilität erhalten.

Es sind keine speziellen Werkzeuge oder Kenntnisse erforderlich, um Komponenten zu verbinden, sodass sich anhand von VISIO-Schablonen präzise Layouts in Grundrissen von Kunden erstellen lassen. Dies macht einfache Erweiterungen und ein zukunftssicheres Design möglich, während gleichzeitig eine schnelle und einfache Installation gewährleistet ist, da Techniker ein klar verständliches Verfahren befolgen können.

TERA BIT MUX-System

Die Cube Optics TERABIT MUX Einheit ist eine flexible Netzwerklösung auf Basis von passivem DWDM im 50-GHz-Netz.

CWDM-MUX-4 BREAKOUTKABEL 40G

CWDM-MUX-4 BREAKOUTKABEL 40G

Diese Box enthält zwei Einheiten aus 4-Kanal-CDWM-Multiplexern (ein Multiplex, ein Demultiplex). CWDM 40G-Multiplexer zum Multiplexen und Demultiplexen von vier CWDM-Kanälen (1.271/ 1.291/ 1.311/ 1.331 nm); diese entsprechen den Wellenlängen von 40GBase-LR4-Transceivern. Die CWDM-Multiplexer sind konform mit den Standards ITU G.694.2 und Telcordia GR1221 (früher Bellcore) und erfüllen NEBS Level 3. Das System lässt sich mit beliebigen Routern, Schaltern, DSLAMs, SFPs und GBICs verwenden, die den CWDM ITU G.694.2-Standard unterstützen.

TERA-BIT-MUX UNIT 100G

TERA-BIT-MUX UNIT 100G

Plattform für das Bündeln und Entbündeln von bis zu 88 DWDM-Kanälen aus dem C- und H-Band. Die DWDM-Multiplexer basieren auf einer thermischen AWG-Technologie mit Breitband-Durchlassbereich. Punkt-zu-Punkt-Übertragung für bis zu 88 Kanäle DWDM TERA BIT MUX-over-Fibre-Paar. TERA Bit MUX kann mit dem CUBO Transport Cube DWDM optischem Verstärker kombiniert werden. Mehrfache 100-G-Datenübertragung über das Faserpaar, insgesamt bis zu 2,2 Tb/s.

TERA-BIT-MUX UNIT 10G & 100G

TERA-BIT-MUX UNIT 10G & 100G

Die Cube Optics TERABIT MUX Einheit ist eine flexible Netzwerklösung auf Basis von passivem dichtem Wellenlängenmultiplex (DWDM, Dense Wavelengths Division Multiplexing) im 50-GHz-Netz. Die Einheit basiert auf einer 19” Rack-Installation (2HU) und ist für alle Racksysteme adaptierbar (ETSI 19”, 23”) TERA-BIT MUX ist für 100-G-Anwendungen über Faserpaar, bietet zwei Stück mit bis zu 88 DWDM-Kanälen mit 50 GHz (ein Mux und ein Demux). Die Einheit ist mit den Normen ITU G.694.1 und Telcordia GR1221 (früher: Bellcore) kompatibel und wurde zur Erfüllung der NEBS-Stufe entworfen.

Transport

Fernübertragung

Fernübertragung

Unser dynamisches Multi-Reach Transport-System ist eine optische Übertragungsplattform der nächsten Generation, die DWDM und CWDM in einem Produkt bereitstellt und für U-Bahn-, Regional- und Fernanwendungen geeignet ist.

Metro transport

Metro transport

Eine modulare Multi-Chassis-Plattform, die kostengünstige Transportlösungen für Metro Access und Metro Core Anwendungen mit Lambda-Konversion, 2R- oder 3R-Repeating, 1+1 Transponderschutz oder Glasfaserschutzschaltung und Ereignisprotokollüberwachung sowie Abgrenzung ermöglichen.

Wandboxen indoor

Wandboxen fungieren als Schnittstelle zwischen dem optischen Zugangsnetz des Dienstanbieters (Verbindungskabel) und dem internen "Hausnetzwerk". Ein passives Verbindungsgehäuse am Gebäudeeintrittspunkt (BEP, Building Entry Point) dient zum Spleissen, Weiterleiten oder Verbinden von Glasfasern. Die Optibox-Produktfamilie von HUBER+SUHNER bietet ein umfangreiches Gehäuseportfolio für viele verschiedene Anwendungen. Von grossen Gebäuden, beispielsweise Mehrfamilienhäusern (MDU, multi-dwelling unit) zu Einfamilienhäusern mit Rangier-, Splitter- und Teilungsmöglichkeiten erfüllt die Optibox-Familie die anspruchsvollsten Anwendungen.

Anschlussdosen

Hofis

Hofis

HUBER+SUHNER bietet ein umfangreiches Portfolio an leicht zu installierenden Glasfaser-Verteilsystemen und Verbindungsgehäusen an, die auf FITH-Anwendungen (Fiber-in-the-Home) zugeschnitten sind. Dazu gehören bahnbrechende neue Steckverbinder und Glasfaserkabel, die eine einfache, schnelle und sichere Installation in Gebäuden möglich machen, ohne dass Biegeradien oder die Durchmesser der Rohrsysteme berücksichtigt werden müssen. Die Entwicklung einfacher Lösungen bedeutet auch, dass unsere Produkte vom Anwender ohne fachmännisches Know-how installiert werden können.

OTSB - optical telecommunication outlet

OTSB - optical telecommunication outlet

Die optischen Telekommunikationssteckdosen (OTO, Optical Telecommunication Outlets) dienen als Fiberoptik-Abschluss der entsprechenden Wohnungsverkabelung. HUBER+SUHNER‘ Optisocket verwaltet bis zu 4 Fasern mit einem minimalen Biegeradiusschutz von 15 mm. Zur Verbindung der Kundengeräte (CPE, Customer Premises Equipment) mit der OTO wird ein optisches Verbindungskabel (OCC, Optical Connection Cable) verwendet. In Abhängigkeit der gerätespezifischen Verbindung bietet HUBER+SUHNER eine ganze Reihe von verschiedenen Typen. Das Hofis-System kombiniert die HUBER+SUHNER’ optische Steckdose (Optisocket) mit einem vorkonfektionierten Installationskabel mit wenig Biegung und bietet so einfachste Installation von Fasern im Wohnbereich der Endkunden.

Wandboxen outdoor

Die Metallboxen WBH und WBC nutzen die LiSA-Seitenzugangstechnologie und bieten dem Installateur ein konsistentes modulares System in geschützten Bereichen wie Zentralen oder Innenbereichen. Die hochwertigen verschliessbaren Metallboxen sind installationsfreundlich, und Fibertrays im Inneren ermöglichen eine flexible und modulare Erweiterung eines jeden Netzes. Beim LISA-Seitenzugangssystem liegt der Schwerpunkt auf Installationsgeschwindigkeit und schneller Zugänglichkeit. Die LISA-Fibertray ist sicher und schnell zu installieren. Ein Zugang ist jederzeit ohne Werkzeug möglich, und ohne bereits installierte und in Betrieb genommene Fasern zu unterbrechen. Zuverlässigkeit und Leistung sind der Schlüssel zum Erfolg in unserer Branche.

Der bestmögliche Faserschutz und eine maximale Biegeradiusbegrenzung sind Standard. Die LiSA Fibertray wird mit bis zu 36 × Anschlussfasern geliefert, die bereits abisoliert und verbindungsbereit gelagert werden. Weil die Anschlussfasern bereits abisoliert sind (die äussere Beschichtung wurde entfernt), können wir in der Tray grössere Anschlussfaser-Längen lagern und der Prozess der Fusionsspleissung ist gleichmässiger und widerholbar.