Kontakt
Small Satellite Conference 2019
Small Satellite Conference 2019

During the Small Satellites conference, the discussion will be around the technical issues, development considerations, and new opportunities that result from an ever-growing trend toward missions using tens, hundreds, or even thousands of small satellites.

3.8.2019 - 8.8.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

8000 Kilometer Kabel für Schweizerische Bundesbahnen

Deutsch
6 . 9 . 2012
8000 Kilometer Kabel für Schweizerische Bundesbahnen
59 Doppelstockzüge fur den Fernverkehr haben die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) beim Bahnhersteller Bombardier bestellt. Diese Intercities und Interregios sollen ab 2015 in Verkehr gesetzt werden und zum einen die erhöhte Nachfrage abdecken, zum anderen auch altere Schienenfahrzeuge ersetzen. Im bislang zweitgrössten Rolling-Stock-Projekt des europäischen Bahnmarktes verkabelt HUBER+SUHNER alle Zuge, inklusive Konzeption, Engineering und mit extra neu entwickelten RADOX-Bahnkabeln.

Das Projekt startet mit einer Vorserie von sieben hochmodernenDoppelstockzügen, die mit verschiedenen Kommunikationsanwendungen wie Kundeninformationssystemen, elektronischer Sitzplatzreservierung oder Videoüberwachung ausgestattet sind. Sie werden bei Bombardier in Görlitz produziert. HUBER+SUHNER wurde mit der gesamten Verkabelung dieser Vorserie beauftragt, inklusive Konzeption und Engineering in Zusammenarbeit mit dem Kunden. Nicht nur die Komponenten für Innenraum, Wagenübergänge oder Unterflurverkabelung stammen also vom Marktführer, das Unternehmen unterstützt auch die Konstruktion der Kabelsysteme. Ziel dieser Vorserie ist die detaillierte und definitive Festlegung des gesamten Kabelsystem-Designs inklusive Dokumentation. Dieses soll dann für die verbleibenden 52 Zugkompositionen übernommen werden. Das Verkabelungsdesign ist also noch nicht endgültig definiert, sondern wird in Zusammenarbeit mit Bombardier von HUBER+SUHNER als Gesamtlösung konstruiert. Dabei ist das Unternehmen auch für das so genannte Konfigurationsmanagement verantwortlich. Bei Änderungen während der Vorserie müssen gemeinsam mit dem Kunden neue Lösungen gefunden, Kabelsätze angepasst und die Adaptionen dokumentiert werden. Die grosse Erfahrung von HUBER+SUHNER aus ähnlichen Projekten sowie das genau für solche Zwecke aufgebaute Projektcenter in Deutschland sind hier von besonderem Vorteil.

RADOX-Bahnkabel weiterentwickelt
Alle 59 Züge für die Schweizerischen Bundesbahnen werden mit Bahnkabeln von HUBER+SUHNER verdrahtet. Insgesamt werden dabei rund 8000 Kilometer Kabel verlegt. Eine grosse Herausforderung sind die hohen Anforderungen, die die SBB als Betreiberin an die Verkabelung stellen. Einerseits müssen die Kabel den europäischen Brandschutzstandard prEN 45545 erfüllen und andererseits sehr leicht und platzsparend sein. Im Gegensatz zu anderen Aufträgen müssen nicht nur die Ummantelung, sondern auch die Adern elektronenstrahlvernetzt sein, um die Robustheit der Kabel zu gewährleisten. Deshalb hat HUBER+SUHNER eigens für dieses Projekt neue RADOX-Bahnkabel mit neuen, noch besseren Materialien entwickelt. Auch die Konstruktion der Wagenübergänge war aufgrund der engen Platzverhältnisse besonders anspruchsvoll. Ingenieure von HUBER+SUHNER fanden aber dank einem Spezialdesign eine Lösung.
Weitere Informationen

Rekordhalter Schweizerische Bundesbahnen
In keinem anderen Land der Welt wird häufiger Bahn gefahren als in der Schweiz. 977 000 Menschen nutzen jeden Tag die SBB. Das sind pro Jahr 357 Millionen Fahrgäste, die auf dem 3000 Kilometer langen Streckennetz unterwegs sind. Die SBB sind damit die grösste Reise- und Transportfirma der Schweiz, und mit 28 000 Mitarbeitenden auch eine der grössten Arbeitgeberinnen im Land.