Kontakt
Small Satellite Conference 2019
Small Satellite Conference 2019

During the Small Satellites conference, the discussion will be around the technical issues, development considerations, and new opportunities that result from an ever-growing trend toward missions using tens, hundreds, or even thousands of small satellites.

3.8.2019 - 8.8.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Glasfasernetz für München

Deutsch
5 . 8 . 2013
Glasfasernetz für München
Die Stadtwerke München SWM bauen gemeinsam mit HUBER+SUHNER eine Glasfaserinfrastruktur im Stadtgebiet des Mittleren Rings auf: Bis Ende 2013 werden rund 32‘000 Gebäude mit Glasfaseranschlüssen ausgestattet und bekommen so Zugang zur Hochgeschwindigkeits-Datenautobahn.

Die heutige Anschlusstechnologie macht Internet-Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s verfügbar, zukünftig sogar noch deutlich mehr. Dadurch kann der Verbraucher datenintensive Multimedia-Anwendungen nutzen, wie Fernsehen in hoch auflösender HDTV-Qualität, Video-on-Demand, komfortable Heim-Arbeitsplätze oder onlinebasierte Lernprogramme.
Glasfasern gewinnen aber auch für die Energieversorgung an Bedeutung: Die SWM werden künftig bei Privatkunden verstärkt sogenannte intelligente Netze einsetzen. Diese werden über die neuen Glasfaserleitungen ans Kommunikationsnetz angebunden, sodass Strom- und Gasverbrauch direkt ausgelesen und überwacht werden können, was eine effiziente und zuverlässige Energieversorgung ermöglicht.

Langjährige Partnerschaft
Als einer der führenden Hersteller von Kabelsystemen ist HUBER+SUHNER bereits seit Beginn des Projekts im Jahre 2007 am Aufbau des Glasfasernetzes in München beteiligt und die langjährige Partnerschaft hält an. Entscheidend für die Zusammenarbeit waren für die SWM die grosse Erfahrung von HUBER+SUHNER in Sachen kundenspezifische Kabelprojekte sowie die hohe Qualität der Produkte, die ein erfolgreiches Projekt versprechen.

Weiterentwickelte LiSA-Schränke
Die Verteilschränke New Generation Rack NGR1200 - SideAccess aus der Systemfamilie LiSA wurden von HUBER+SUHNER seit 2007 in enger Abstimmung ständig weiterentwickelt und auf die Bedürfnisse der SWM angepasst. Die Schränke sind auf dem aktuellsten Stand der Technik und bieten mit bis zu 3312 bzw. 2808 Fasern pro Schrank höchste Dichte. Zudem erhöht der High Density Stecker LC-HD die Packungsdichte von 24 auf 36 Pigtails pro Fibertray. Trotz extrem hoher Packungsdichte sind die Schränke leistungsfähig, zuverlässig und wartungsfreundlich. Die Biegeradienkontrolle ist durchgehend und die Aufteilung in die drei Bereiche „ankommende Röhrchen“, „Patchcord-Überlänge“ und „Patch-Bereich“ schafft Übersicht.
Einige der Verteilschränke stehen in den U-Bahnhöfen Münchens. Die Staubbelastung dort ist enorm hoch, sodass die Schränke aufwändig abgedichtet werden mussten. Seit 2012 gibt es deswegen sogar eine Extra-Variante mit Dichtigkeit nach IP55, die sich sehr bewährt.
Als Abschlussgehäuse beim Kunden im Haus wird die Optibox 4 eingesetzt, in einer nach Kundenvorgabe verschliessbaren Version.

München Glasfasernetz-Pionier
Die Produkte von HUBER+SUHNER haben sich bei den SWM bewährt. Mittlerweile sind bereits mehr als 50 Verteilschränke und über 16‘000 Abschlussgehäuse im Einsatz. 
Die  SWM werden die Glasfaser-Erschliessung zusammen mit HUBER+SUHNER über das Jahr 2013 hinaus in anderen Stadtgebieten fortsetzen, denn langfristig soll ganz München vernetzt werden. In Sachen flächendeckende Ausbauten von Glasfasernetzen gehört München damit zu den Pionieren.