Kontakt
Small Satellite Conference 2019
Small Satellite Conference 2019

During the Small Satellites conference, the discussion will be around the technical issues, development considerations, and new opportunities that result from an ever-growing trend toward missions using tens, hundreds, or even thousands of small satellites.

3.8.2019 - 8.8.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hoch hinaus im Airbus A350

Deutsch
27 . 9 . 2013
Hoch hinaus im Airbus A350
Am 14. Juni 2013 hob das neue Langstreckenflugzeug Airbus A350 im französischen Toulouse zu seinem rund vierstündigen Jungfernflug ab. Mit an Bord waren zahlreiche Hochfrequenzkabel und -verbinder von HUBER+SUHNER.

Das neue Vorzeigemodell von Airbus hat eine Reichweite von über 15‘000 Kilometern und bietet je nach Modell 270 bis 350 Passagieren Platz und viel Komfort in der Kabine. Das zweistrahlige Grossraumflugzeug soll leichter, leiser, sparsamer und komfortabler sein, als herkömmliche Maschinen dieser Grösse. Airbus will hoch hinaus und hat das Ziel, mit dem A350 neue Standards zu setzen. Das scheint zu gelingen: Zum Zeitpunkt des Erstfluges lagen bereits über 650 Bestellungen vor..

400 Meter Mikrowellen-Kabel und 110 Verbinder
Bis dahin war es aber ein langer Weg. Offiziell erfolgte der Projektstart für den A350 bei Airbus Ende 2006. Bereits 2007 begann dann die Zusammenarbeit mit HUBER+SUHNER, erste Produktlieferungen für die Desing-In-Phase erfolgten 2009. Die Produkte hatten ihren ersten offiziellen Einsatz beim Erstflug des A350. Im Prototypen stecken rund 400 Meter Mikrowellenkabel und 110 Verbinder verschiedener Bauformen von HUBER+SUHNER. Eingesetzt werden sie zur  Verkabelung von Radarsystemen und Überwachungssensoren, in Kommunikationssystemen des Flugzeuges und im Bord-Entertainment.

RF kx cable
Airbus stellt hohe Erwartungen an seine Zulieferer und deren Produkte, welche die Normforderungen nach EN9100 erfüllen müssen. Da der A350 ein Viertel weniger Kerosin verbrauchen soll, als vergleichbare Flugzeuge, war Gewichtseinsparung ein grosses Thema bei der Entwicklung. HUBER+SUHNER konnte die Anforderungen erfüllen und so wurde in Zusammenarbeit mit Airbus das ganze Produktportfolio spezifisch auf die Kundenbedürfnisse ausgelegt. Kabel und Verbinder zum Beispiel mussten einfach, aber prozesssicher zu montieren sein und auch den speziellen Ansprüchen an die Dichtigkeit der Verbinder konnte HUBER+SUHNER nachkommen.

Die grösste Herausforderung war es jedoch, das Kabel nach der Norm EN4604-010 „KX“ und alle 30 verschiedenen Verbindertypen nach der Norm EN4652-001 zu entwickeln und zu zertifizieren – denn diese Normen sind erst in Entstehung und noch nicht freigegeben. Kunde Airbus hat HUBER+SUHNER daher bereits vorab provisorische Zulassungen erteilt, damit die Produkte im Flugzeug verbaut werden konnten.

Basis für nachhaltige Zusammenarbeit
Die Basis für eine langjährige weitere Zusammenarbeit mit Airbus dürfte damit gelegt sein, vor allem auch, da die Mikrowellenkabel KX sowie die Verbinder zukünftig nicht nur im A350, sondern ebenso im Airbus A320 verbaut werden sollen, von dem jährlich bis zu 500 Stück produziert werden. Zudem haben bereits weitere Hochfrequenzkabel mit Antennen von HUBER+SUHNER die Brandtests von Airbus mit Bravour bestanden. Auch die geforderten Normen stehen kurz vor der Freigabe, sodass weiteren Höhenflügen nichts im Wege steht. Den ersten der über 650 bestellten A350 will Airbus gegen Ende 2014 ausliefern.