Kontakt
Small Satellite Conference 2019
Small Satellite Conference 2019

During the Small Satellites conference, the discussion will be around the technical issues, development considerations, and new opportunities that result from an ever-growing trend toward missions using tens, hundreds, or even thousands of small satellites.

3.8.2019 - 8.8.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kolossal: Weltgrösste Zahnradloks für Brasilien

Deutsch
6 . 9 . 2012
Kolossal: Weltgrösste Zahnradloks für Brasilien
Um den steilsten Abschnitt zwischen der Hafenstadt Santos und Sao Paulo zu überwinden, setzt die Eisenbahngesellschaft MRS Logistica S.A. im Sudosten Brasiliens auf Schweizer Qualität. Stadler Rail baut fur das auf Guterverkehr spezialisierte Unternehmen die sieben grossten Zahnradloks der Welt, ausgestattet mit Kabeln von HUBER+SUHNER.

Rund 65% des gesamten brasilianischen Frachtaufkommens werden von MRS transportiert. Es handelt sich dabei vor allem um Eisenerz aus dem Hinterland sowie um Stahlfertigprodukte, die in den grossen Industriekomplexen im Südosten des Landes produziert werden. Die Verbindung nach Santos, dem grössten Hafen Südamerikas, ist daher von grosser Bedeutung. Die zehn Kilometer lange Strecke von Raiz da Serra nach Paranapiacaba ist dabei eine grosse Herausforderung. Sie ist über 10% steil und führt von Null auf 800 Meter über Meer. Normale Loks können eine solche Steigung nicht überwinden, schon gar nicht mit den hohen Güterlasten, die transportiert werden müssen. Deshalb sind Zahnradloks nötig. MRS setzt ab 2013 sieben neue elektrische Loks ein, die schneller sind und noch höhere Lasten transportieren können. Mit fast 19 Metern Länge und einem Gewicht von 121 Tonnen handelt es sich um die grössten Zahnradloks der Welt.
 
Für Extreme konzipiert
Entwickelt und gebaut werden die Zahnradkolosse vom Schweizer Bahnhersteller Stadler. Eine Lok kann bis zu 425 Tonnen ziehen, zwei hintereinander das Doppelte. Sie erreichen bergwärts eine Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h. Die Lage des Zahnrades kann entsprechend der Abnützung der Räder nachgestellt werden. Die neuen Loks müssen auf einen extrem harten Betriebseinsatz ausgelegt sein, sind sie doch während 24 Stunden an sieben Tagen die Woche im Einsatz. Zudem sind auch die Umgebungsbedingungen anspruchsvoll. Die Luftfeuchtigkeit zum Beispiel kann wegen des Regenwaldes zwischen der Berg- und der Talstation extrem unterschiedlich sein. Aufgrund dieser hohen Anforderungen stattet Stadler alle sieben Lokomotiven mit bewährten RADOX®- Bahnkabeln von HUBER+SUHNER aus. Pro Lok werden rund 20 Kilometer Kabel verbaut, von permanent bewegten RADOX JUMPER 3600V für den Fahrmotor über verschiedene Steuer- und Datenkabel bis zu den bekanntenm RADOX RAILCAT CAT5 Datenbuskabeln. Alle RADOXBahnkabel sind sehr robust und für den harten Betrieb in Brasilien bestens geeignet.