Kontakt
Small Satellite Conference 2019
Small Satellite Conference 2019

During the Small Satellites conference, the discussion will be around the technical issues, development considerations, and new opportunities that result from an ever-growing trend toward missions using tens, hundreds, or even thousands of small satellites.

3.8.2019 - 8.8.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mission possible: Hightech-Werkzeuge für eine bessere Medizin

Deutsch
6 . 9 . 2012
Mission possible: Hightech-Werkzeuge für eine bessere Medizin
In der Medizin müssen Eingriffe auf Anhieb gelingen. Das perfekte Zusammenspiel von Mensch und Technik ist für den Erfolg entscheidend. Höchste Präzision und Zuverlässigkeit sind ein Muss für die technischen Komponenten. Passive Verbindungen von HUBER+SUHNER eröffnen neue Perspektiven, bei minimalinvasiven Eingriffen, bildgebender Diagnostik, drahtloser Patientenüberwachung und Strahlentherapie.

Seit Jahrzehnten steht HUBER+SUHNER für innovative, hochqualitative Verbindungslösungen verschiedenerTechnologien. Kunden aus dem Medizinalbereich schätzen das langjährige Know-how sowie die hohe Kompetenz und Bereitschaft, kundenspezifische Lösungen zu entwickeln. Oft konzipiert HUBER+SUHNER ganze Verbindungssysteme von Grund auf als Partner mit.
 
Minimalinvasive Eingriffe
Um Krebstumoren zu bekämpfen, wird seit einigen Jahren ein neues, Erfolg versprechendes Verfahren eingesetzt: Die so genannte Mikrowellenablation mittels minimal invasiver Technik. Dabei wird eine Sonde durch einen kleinen Schnitt in der Haut zum Tumor geführt. Die Behandlung mit Hochfrequenzstrahlung, die diesen nachhaltig zerstört, erfolgt so örtlich eng begrenzt. HUBER+SUHNER bietet für solche Systeme verschiedene Komponenten wie kleinste, hochflexible und verlustarme Mikrowellenkabel und spezielle Steckverbinder. Besonders gefragt sind kundenspezifische Hybridlösungen, in welchen beispielsweise Koaxialkabel, Schläuche für Kühlwasser und Litzen für Thermokoppler in einem einzigen Kabelsystem kombiniert werden. Der Aufbau ist sehr flexibel und wird auf das Kundensystem massgeschneidert. Aus Sicherheitsgründen werden bei operativen Eingriffen oft Einwegprodukte verwendet, weshalb HUBER+SUHNER auf deren kontinuierliche Kostenoptimierung achtet.
 
Bildgebende Diagnostik

Führende Hersteller der bildgebenden Diagnostik arbeiten seit Jahrzehnten erfolgreich mit HUBER+SUHNER zusammen. In dieser Zeit fand vor allem im Bereich der Magnetresonanztomographie, kurz MRT, eine grosse Entwicklung statt. Mit MRT werden Schnittbilder des menschlichen Körpers erzeugt, welche die Struktur von Gewebe und Organen darstellen und die Beurteilung von krankhaften Veränderungen ermöglichen. Für solche Geräte der bildgebenden Diagnostik bietet HUBER+SUHNER zahlreiche Produkte wie Hochfrequenzverbinder oder Fiberoptik-Kabelsysteme. Da MRT mit Magnetfeldern funktioniert, sind auch nichtmagnetische Komponenten erforderlich. Kabel und Verbinder mit entsprechenden Materialien sind daher ebenfalls im Angebot. Bei Nuklearmagnetresonanz- Systemen, in denen dem Körper entnommene Gewebeteile auf –270°C abgekühlt und untersucht werden, müssen oft Signalleitungen durch verschiedene Thermoisolationsschichten geführt werden. Speziell hierfür entwickelt und produziert HUBER+SUHNER hermetisch dichte Koaxialverbinder. Das Portfolio für Diagnostik besteht aus zahlreichen Standardprodukten wie auch aus kundenspezifischen Lösungen.
 
Drahtlose Patientenüberwachung
Während und nach Operationen werden bei Patienten zahlreiche Körperfunktionen überwacht. Wenn bei der Verlegung eines Patienten die diversen Kabel umgesteckt werden, wird die Überwachung kurzzeitig unterbrochen. Nicht so bei so genannten drahtlosen Body Area Networks (BAN): Die am Körper befestigten Sensoren übertragen die Daten dabei nicht über ein Kabel, sondern ohne Unterbruch über kleinste Antennen. Seit dem Start des Mobilfunkzeitalters forscht und entwickelt HUBER+SUHNER intensiv an Komponenten für drahtlose Kommunikation. Da die Anforderungen in der Patientenüberwachung grosse Parallelen aufweisen, sind zahlreiche Breitband-Antennen von HUBER+SUHNER aus diesem Bereich nicht mehr wegzudenken. Ebenso finden spezielle, kleinste Boardto- Board-Verbindungen Anwendung, denn drahtlose, körpernahe Netzwerke erfordern tragbare, kleine und leichte Einheiten. Die drahtlose Patientenüberwachung wird sich in Zukunft mehr und mehr durchsetzen.
 
Partikeltherapie
In den letzten 20 Jahren wurde speziell in die Forschung von Partikeltherapieanlagen investiert. Die Partikeltherapie ist eine moderne Form der Strahlentherapie, bei der jedoch viel gezielter das gewünschte Organ bestrahlt und das umliegende Gewebe geschont werden kann. An vorderster Front forschen hier auch internationale Institute in der Schweiz, für die HUBER+SUHNER zahlreiche Verbindungslösungen entwickelte. Beispiele hierfür sind strahlenbeständige, rauscharme Kabel oder spezielle, kleine Hochspannungs-Koaxialverbinder für die Anlagen selbst, aber auch optische Verkabelungssysteme für angrenzende Rechenzentren in Forschungseinrichtungen.
 
Neue Perspektiven
Trotz aller Forschung im Medizinbereich wird die Arbeit von Ärzten und Chirurgen auch zukünftig nötig sein. Wie bereits in den letzten Jahrzehnten wird HUBER+SUHNER daher weiterhin Lösungen entwickeln, um die Mediziner mit zuverlässigen, höchst präzisen und innovativen Werkzeugen auszustatten– und so neue Perspektiven im Medizinbereich eröffnen, die die Chance erhöhen, dass Eingriffe auf Anhieb gelingen.