Kontakt
Data Center Day Würzburg
Data Center Day Würzburg

Informieren Sie sich über erfolgreiche RZ- & IT-Strategien und tauschen Sie sich auf Augenhöhe mit anderen Entscheidern und unseren Experten aus.

22.10.2019 - 22.10.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nahtlose Verbindungen für Down Under

Deutsch
9 . 5 . 2018
Nahtlose Verbindungen für Down Under

Als das Unternehmen NEXTDC B2, Australiens erste Tier IV-zertifizierte Anlage in Brisbane, in Betrieb nahm, war es das erste von drei neuen Colocation-Rechenzentren der zweiten Generation, die im ganzen Land gebaut wurden. Da sich jede dieser Einrichtungen auf spezifische Konnektivitätsanforderungen stützt, um den Kunden physische oder virtuelle Verbindungen anzubieten, war das Management von Anfang an entscheidend. Insbesondere der Standort B2 erforderte eine direkte Verbindung zu B1, um eine nahtlose Verbindung zwischen den beiden Standorten zu ermöglichen.
Zur Optimierung des Kabelmanagements wendete sich NEXTDC an HUBER+SUHNER, einen Anbieter leistungsstarker elektrischer und optischer Verbindungslösungen für Rechenzentren. In enger Zusammenarbeit mit NEXTDC wurde eine strukturierte Kabellösung implementiert, um dem Team das Management von Kupfer- und Glasfaserkabeln zu erleichtern.

Ein flexibler Verbindungsansatz

„Wir wünschten uns eine einfachere Methode zur strukturierten Verwaltung von Kabeln und Patchkabeln“, berichtet Mathew Watson, Data Centre Operations Specialist bei NEXTDC. „Benötigt wurde eine Glasfasermanagementlösung hoher Dichte zur Reduzierung des Platzbedarfs. Das Ziel: so viele Glasfasern wie möglich auf so wenig Platz wie möglich.“
Die Lösung: von HUBER+SUHNER. Gemeinsam mit NEXTDC entwickelte das Unternehmen IANOS®, eine zukunftsweisende Lösung, die 2.800 Glasfaserverbindungen ermöglicht und Herausforderungen anderer verbreiteter Lösungen mit hoher Packungsdichte adressiert. Im Gegensatz zu anderen Fiberoptikmodule auf dem Markt weist das IANOS® Chassis eine gesplittete Bauweise auf, bei der die linke Seite des Chassis von der rechten Seite getrennt wird. So können Benutzer lediglich auf eine Hälfte der Verbindungsreihe zugreifen, ohne vorinstallierte geschäftskritische Fasern zu stören.

„Dank der engen Kooperation ist es uns gelungen, eine extrem flexible, dichte und leicht zu verwaltende Lösung bereitzustellen“, erklärt Timothy Newton, Sales Manager bei HUBER+SUHNER. „Die Implementierung verlief völlig reibungslos. Wir berücksichtigten die Anforderungen des Kunden und nahmen erforderliche Änderungen vor um sicherzustellen, dass von der Partnerschaft alle Beteiligten profitieren“.
Außerdem implementierte NEXTDC mehrere Services von HUBER+SUHNER, um eine integrierte Lösung zu erhalten; darunter Uniboot LC-XD-Patching, vorkonfektionierte Optipack Kabel, KYPROS Kupferkabel, Buchsen und Patchkabel sowie ein High-Density Zone Distribution Panel.
Watson sagt: „Der wahre Vorteil der Partnerschaft war die hohe Flexibilität. HUBER+SUHNER war bereit dazu, die Lösung umfassend an unsere Anforderungen anzupassen.“

Ein Beispiel für die Flexibilität war die Umsetzung der Verkabelung. Während die vorkonfektionierte Lösung Kabel mit 10-Meter-Inkrementen unterstützte, benötigte NEXTDC 5-Meter-Inkremente und wünschte eine Minimierung der Zahl beweglicher Teile.

„Durch Entfernung aller beweglichen Teile, Umstieg auf 5-Meter-Inkremente und Aufhebung der Trennung zwischen linker und rechter Seite der Rahmen, durch die sich die Zahl der Patchkabel auf der Glasfasermanagementseite des Rahmens halbierte, konnten wir die Lösung genau anpassen.“

25 Jahre Garantie

Darüber hinaus profitierte NEXTDC von einem HUBER+SUHNER Data Centre Certification Training (DCCT), das Technikern eine Zertifizierung ermöglicht. Das Ziel: der Ausbau der Beziehung sowie die Bereitstellung von kontinuierlichem Support.
„So können Techniker unsere Produkte und Lösungen genau kennenlernen und die Installation der strukturierten Verkabelung überwachen, bevor sie Testergebnisse übermitteln. Bei den ausgewählten Kabeln bieten wir dann eine Garantie von 25 Jahren“, ergänzt Newton.
Bislang wurden in Brisbane und Melbourne sechs NEXTDC-Techniker zertifiziert. Auch bevorzugte Partner haben Kurse gebucht, um die Zertifizierung zu erhalten.
„25 Jahre Garantie sind ein riesiger Vorteil für uns“, meint Watson. „So haben wir mehr Flexibilität und Gewissheit und können Kunden optimale Produkte anbieten.“

Eine kontinuierliche Partnerschaft

Nach dem Rollout der anfänglichen Implementierung blickt NEXTDC mit HUBER+SUHNER nun weiter in die Zukunft. „Es ist eine fortschreitende Lösung, die mit den Anforderungen von NEXTDC wachsen wird“, fügt Newton hinzu. „Inzwischen arbeiten wir an verschiedenen neuen Projekten. Dazu gehören das Hinzufügen eines kleinen Hebels zu den Patchkabeln sowie eine Lösung, mit der sich die Systemtüren von innen und außen nutzen lassen.“

Watson freut sich bereits darauf, die HUBER+SUHNER Lösungen in Zusammenarbeit mit dem Team auch in den anderen Rechenzentren bereitzustellen. Dabei geht es um die Sicherstellung der Qualität im vorhandenen System. „Wir überlegen, ob wir eine regelmäßige Vor-Ort-Prüfung vornehmen sollen, um die hohe Qualität der Installation zu wahren und zu erreichen, dass in Zukunft keine Probleme auftreten werden“, schließt Newton ab. „Letztendlich soll unsere Lösung einen reibungslosen Betrieb ermöglichen. Die Zusammenarbeit mit NEXTDC war einzigartig. Wir freuen uns bereits auf die Fortsetzung. Das gesamte Team von NEXTDC ist einfach fantastisch.“