Kontakt
Data Center Day Würzburg
Data Center Day Würzburg

Informieren Sie sich über erfolgreiche RZ- & IT-Strategien und tauschen Sie sich auf Augenhöhe mit anderen Entscheidern und unseren Experten aus.

22.10.2019 - 22.10.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Magnetschwebebahn: Schneller durch São Paulo

Deutsch
6 . 9 . 2012
Neue Magnetschwebebahn: Schneller durch São Paulo
Die Fussball-Weltmeisterschaft findet 2014 in Brasilien statt. 2016 folgen die Olympischen Sommerspiele. Das stetige Bevölkerungswachstum, ständige Verkehrskollapse und die bevorstehende Touristeninvasion sind für Brasilien Grund genug, den öffentlichen Verkehr auszubauen. Deshalb erhält São Paulo eine brandneue Magnetschwebebahn – mit Kabelsystemen von HUBER+SUHNER.

Das neue BOMBARDIER INNOVIA Monorail 300 System in São Paulo verbindet die beiden Viertel Vila Prudente und Cidade Tiradentes.
São Paulo ist mit fast 20 Millionen Einwohnern die grösste Stadt Brasiliens – klar, dass hier an den beiden Grossanlässen Fussball gespielt wird. Aber auch ohne die zu erwartenden Besucher wäre ein Ausbau des öffentlichen Verkehrs wichtig. Deshalb erhält São Paulo ein neues BOMBARDIER INNOVIA Monorail 300 System mit dem Namen «Expresso Tiradentes», das die Stadtviertel Vila Prudente und Cidade Tiradentes verbindet. Die Linie ist 24 Kilometer lang, hat 17 Bahnhöfe und verkürzt die Pendlerzeit von fast zwei Stunden auf rund 50 Minuten. Der erste Teilabschnitt soll 2014 in Betrieb genommen werden, 2016 die ganze Linie.
 
Engineering in England

São Paulo Metro als Betreiberin hat Bombardier Transportation, zusammen mit zwei Partnern, mit dem Bau der ganzen Magnetschwebebahn mit 54 fahrerlosen Zügen à je sieben Wagen beauftragt. Ausgestattet werden die 378 Wagen mit Kabelsystemen von HUBER+SUHNER. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen ist sehr eng und international. Ein Zug mit sieben Wagen wird bei Bombardier in Kingston, Kanada, gebaut und getestet. HUBER+SUHNER arbeitet mit zwei Bombardier- Standorten zusammen, um die Kabelsysteme in seinem Kompetenzzentrum in Derby, England, im Co-Design zu entwickeln. Dort werden auch die ersten 28 Kabelsysteme gefertigt.
 
Produktion in Brasilien
Die restlichen 371 Wagen werden in der neuen, modernen Fertigungsstätte für Monorailwagen von Bombardier in Hortolândia, nahe São Paulo in Brasilien produziert. Da die brasilianische Regierung Fertigung in der Region fördert, wird auch HUBER+SUHNER die restlichen 350 Kabelsysteme dort herstellen. Die Tochtergesellschaft Latina América hat deshalb massiv aufgerüstet und eine neue Produktionsstätte in Cacapava (Bundesstaat São Paulo) aufgebaut, rund 200 Kilometer vom Bombardier-Werk. HUBER+SUHNER beweist damit einmal mehr Kompetenz in Entwicklung und Unterstützung bei komplexen, internationalen Projekten. Mit den Worten von Craig Nikiforuk, Leiter Vehicle Engineering bei Bombardier: «Die Arbeitsethik und Bereitschaft von HUBER+SUHNER, unseren Prioritäten über Kontinente hinweg Rechnung zu tragen, ist unglaublich. Wir wären nicht da, wo wir sind, ohne deren absolute Professionalität.»