Kontakt
Data Center Day Würzburg
Data Center Day Würzburg

Informieren Sie sich über erfolgreiche RZ- & IT-Strategien und tauschen Sie sich auf Augenhöhe mit anderen Entscheidern und unseren Experten aus.

22.10.2019 - 22.10.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sponsoring des ethec-Projekts zur Förderung neuartiger Elektromotorräder

Deutsch
2 . 7 . 2018
Sponsoring des ethec-Projekts zur Förderung neuartiger Elektromotorräder
HUBER+SUHNER setzt sich für die Entwicklung von Elektromotorrädern ein und unterstützt das  Projekt  ethec zur Planung und Umsetzung eines neuartigen E-Motorrads mit LF-Produkten und technischem Support.

Ethec ist das Projekt eines jungen Forscherteam aus Zürich, bestehend aus 13 Maschinenbauern, einem Elektroingenieur sowie Industriedesignern der ETH und der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Gemeinsam haben sie im Rahmen des  Projekts mit der Entwicklung eines neuartigen Elektromotorrads ihre Vision der urbanen Mobilität umgesetzt.

Mit der eigens für dieses E-Bike entwickelten Technologie soll die Rückgewinnung der Bremsenergie effizienter werden und dadurch neue Möglichkeiten in der Welt der modernen Fortbewegung eröffnet werden. Der Fokus des Projekts liegt auf der Reichweite, der Kühlung, der Bedienung, dem Fahrwerk und schliesslich auf dem Design, welches die Elektromobilität auf zwei Rädern neu interpretiert.

HUBER+SUHNER unterstütz das ethec-Team mit Experten-Know-how und stellt im Rahmen eines Gold-Sponsoring verschiedene RADOX® Kabeln, Datenbus-, Multicore- und Einzelleiterkabel zur Verfügung. Damit wird der Bedarf für den ganzen Kabelbaum in diesem Bike sowie für Powertrain-, Batterie-, Signal -, Sensorik- und das Datenbus-System weitestgehend abgedeckt.

In Anwesenheit des ethec-Team wurde der Prototyp dieser neuen Motorradgeneration am Samstag, 30. Juni 2018 in Zürich erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.