Kontakt
Small Satellite Conference 2019
Small Satellite Conference 2019

During the Small Satellites conference, the discussion will be around the technical issues, development considerations, and new opportunities that result from an ever-growing trend toward missions using tens, hundreds, or even thousands of small satellites.

3.8.2019 - 8.8.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weltrekordhalter Russ Wicks setzt auf RACS

Deutsch
24 . 9 . 2013
Weltrekordhalter Russ Wicks setzt auf RACS
Ein Sportwagen der besonderen Art entsteht im Hause Kepler Motors. Mit dem Hyper-Car Kepler MOTION kombiniert Russ Wicks klassische Sportwagenattribute mit einem innovativen Hybridantriebskonzept. Dabei setzt der Weltrekordhalter auch auf HUBER+SUHNER Produkte.

Beispiellose Präzision, Exklusivität, Sicherheit und Effizienz – das alles bietet Russ Wicks mit seinem Hyper-Car Kepler MOTION. Er ist der Gründer von Kepler Motors und hält gleich mehrere Geschwindigkeits-Weltrekorde zu Land und auch zu Wasser. Mit dem Kepler MOTION bietet er ein Hochleistungs-Fahrzeug mit ein einzigartigen Hybridantriebskonzept.

800 PS Hybridantrieb
Die Hinterräder werden durch einen überarbeiteten Ford EcoBoost-V6 Motor mit 3,5 Liter Hubraum und 550 PS angetrieben. An der Vorderachse sitzen zwei REMY Elektromotoren, die mit insgesamt 250 PS die Vorderräder bewegen. So ermöglichen insgesamt 800 PS, das Fahrzeug in 2,5 Sekunden auf knapp 100 km/h zu beschleunigen. Jeder Elektromotor bezieht seine Energie von einem Batterieblock, bestehend aus 400V / 600A Batteriezellen und einer Hochvoltverteilbox (HVDU). Von dieser Box aus wird die Energie durch das HUBER+SUHNER RACS (RADOX® Automotive Connection System) System an zwei Inverter weitergeleitet.

Kepler Motion
Das 3-polige Hochvolt-Anschlusssystem RACS besteht aus 2x35mm2 Batteriekabeln und einer einzigartigen Anschlussplatte, die sehr platzsparend eine sichere, effiziente Verbindung zwischen HVDU und Hochvoltaggregaten ermöglicht.
„Wir sahen das RACS Anschlusssystem das erste Mal bei Drayson Racing und kamen so mit HUBER+SUHNER in Kontakt“, erzählt Russ Wicks. „Der innovative Direktanschluss ermöglicht uns die Verbindung unserer Hochvoltkomponenten mit weniger Einzelteilen, folglich geringerem Dichtungsaufwand und kleinerem Fehlerpotenzial.“ Noch ein weiterer Punkt überzeugte Kepler Motors von HUBER+SUHNER. Das RACS System erlaubte geringere Biegeradien und eröffnete Kepler dadurch Einsparmöglichkeiten bei Kabellänge und -gewicht.
Die Verbindung der Inverter mit den Elektromotoren wird ebenfalls durch RACS ermöglicht – in diesem Fall durch ein zweipoliges Assembly, basierend auf 3x50mm2 Batteriekabeln.

Der richtige Produktionspartner
In 2014 sollen insgesamt 50 Kepler MOTIONS auf den Markt kommen. „Für die Produktion haben wir einen Produzenten zuverlässiger Hochvoltverbindungen gesucht“, so Wicks. „Mit HUBER+SUHNER glauben wir den richtigen Partner gefunden zu haben. Das Unternehmen bietet uns mit qualitativ hochstehenden Produkten die Sicherheit und Zuverlässigkeit, die wir mit unserem Hyper-Car benötigen.“