German
Die unten dargestellten Umweltkennzahlen wurden für alle HUBER+SUHNER-Standorte mit bedeutenden Produktionsaktivitäten bestimmt und decken deshalb die Länder Schweiz, Brasilien, China, Grossbritannien, Indien, Malaysia, Polen und Tunesien ab. Als Land mit beträchtlichem Nettoumsatz wird auch Deutschland mit einbezogen. Jeder Standort wird als eigenständige Einheit betrachtet, in der Energie und Stoffe eingesetzt werden (Input) und die Emissionen, Abfälle und Abwasser abgibt (Output). Es werden nur solche Energie- und Stoffflüsse berücksichtigt, die in grösseren Mengen auftreten, die im Verdacht stehen, die Umwelt merklich zu beeinflussen oder die im Massnahmenplan aufgeführt sind. Landverbrauch und Infrastruktur (Gebäude, Maschinen, Fahrzeuge usw.) sind ebenso nicht erfasst wie die Auswirkungen unserer Produkte auf die Umwelt durch Gebrauch und Entsorgung beim Kunden.

Bei der Bestimmung des CO2-Fussabdrucks (CO2-Äquivalente) unterscheidet HUBER+SUHNER zwischen den Treibhausgasemissionen, die das Unternehmen direkt beeinflussen kann (Kernbilanz = Emissionen des Standorts selbst plus Emissionen durch Energieproduktion und Entsorgung von Abfällen) sowie den Emissionen aus der Produktion der eingekauften Materialien und aus Transporten durch Dritte (Komplementärbilanz). Die gesamten Treibhausgasemissionen (Gesamtbilanz) sind die Summe aus der Kernbilanz und der Komplementärbilanz.
 

Umweltkennzahlen

  2016 2015 20141 Δ% 16/15
Energie2 [GWh] 50.9 49.7 51.2 2
Wasser [1000 m3] 1,055 1,154 1,000 -9
Abfall [t] 4,037 3,754 3,838 8
Wiederverwertungsquote [%] 80 79 81
CO2-Äquivalente [1000 t] (Kernbilanz) 19.3 18.3 19.23 6
CO2-Äquivalente [1000 t] (Gesamtbilanz) 68.8 63.5 66.83 8

1 Indien und Grossbritannien noch nicht eingeschlossen
2 Nur elektrische Energie; in Brasilien, China, Indien, Malaysia und Tunesien besteht kein Heizbedarf
3 Berechnete Emissionen für den Arbeitsweg der Mitarbeitenden in der Schweiz noch nicht enthalten