Kontakt
Mass-Trans Innovation Japan 2019
Mass-Trans Innovation Japan 2019
Mass-Trans Innovation Japan (MTIJ) is a biannual trade show and the only one specialised in railways technology in Japan. 
27.11.2019 - 29.11.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Unternehmen Medien News

Schneller surfen mit den ersten Small Cell Antennen für 5G

Telekom und HUBER+SUHNER entwickeln gemeinsam 5G-fähige Small Cell Antennen – Erste SENCITY® Urban Antennen in fünf Städten bereits im 4G-Netz im Einsatz – Mehr Leistung im Mobilfunknetz

Schneller surfen mit den ersten Small Cell Antennen für 5G

Die Telekom macht ihr Netz jetzt auch startklar für den Einsatz von 5G-Small–Cell-Antennen. Dazu arbeitet sie mit HUBER+SUHNER zusammen, dem Spezialisten für elektrische und optische Verbindungstechnik. Das Schweizer Unternehmen hat fünf Small Cell Antennen für die Telekom entwickelt, die 4G- und 5G-Frequenzen unterstützen. Die Antennen vom Typ SENCITY Urban decken den Frequenzbereich von 1,7 bis 4,2 GHz ab. Small Cells sind kleine Verstärker für das Mobilfunknetz. Damit kann der Datendurchsatz gezielt dort erweitert werden, wo viele Kunden unterwegs sind oder surfen.

Die neuen Small Cell Antennen funken zunächst im 4G-Netz der Telekom. Sobald das 5G-Spektrum verfügbar ist, können die Small Cells mit wenigen Handgriffen auf 5G aufgerüstet werden. In Kiel, Lüneburg, Osnabrück, München und Mülheim werden SENCITY Urban Stadtantennen erstmalig zum Einsatz kommen.

Small Cells werden zukünftig eine verstärkte Rolle im Telekom-Netz spielen. Sie schaffen in ihrem Versorgungsbereich eine signifikante Steigerung der Datenkapazität. Derzeit sind das bis zu 150 MBit/s zusätzlich. Die neuen Antennentypen von HUBER+SUHNER ermöglichen eine weitere Qualitätssteigerung durch die so genannte MIMO-Technik (Multiple Input Multiple Output). Mit dieser Technik sorgen mehrere Antennen – sowohl an den Sendeanlagen als auch im Empfangsgerät – für einen höheren Datendurchsatz.

„Small Cell Antennen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Ausbaustrategie. Mit den neuen Antennen können wir Plätze und Straßen gezielt ausleuchten. Damit schaffen wir in den Innenstädten mehr Kapazität und optimieren so unser Netz weiter“, so Walter Goldenits, Technikchef der Telekom Deutschland. „Ein großer Mehrwert der Antennen unseres Schweizer Partners ist die flexible Handhabung: Wir können die Versorgung mit wenigen Handgriffen auf 5G umstellen.“

„Es war eine Herausforderung, Small Cell Antennen zu entwickeln, die die 4G- und 5G-Technologie unterstützen und sich auf kleinem Raum gut ins Stadtbild integrieren lassen", sagt Claudia Bartholdi, Produktmanagerin bei HUBER+SUHNER. „Die SENCITY Urban Antennen haben eine optimierte Leistung und ermöglichen eine flexible Montage, so dass die Erweiterung des Netzes in städtischen Gebieten auf 5G einfach umgesetzt werden kann.“

Die Small Cell Antennen von HUBER+SUHNER kommen auf öffentlichen Telefonzellen, Haltestellen, an Wänden oder auf Leuchtmöbeln zum Einsatz. Es gibt unterschiedliche Typen von Antennen und Gehäusen, die sich dem jeweiligen Bedarf anpassen. Für Marktplätze werden zum Beispiel Rundstrahler eingesetzt, für enge Gassen gerichtete Antennen.

Für die Versorgung von städtischen Gebieten mit 4G und 5G werden zukünftig Small Cells benötigt. In Kombination mit den herkömmlichen Standorten kann das Netz so die notwendige Abdeckung und Kapazität liefern, um immer mehr drahtlose Geräte zu versorgen. Die SENCITY Urban Antennen sind sehr kompakt und können leicht in bereits bestehende Infrastrukturen installiert werden. Das spart Platz und ermöglicht eine hohe Leistungsfähigkeit der zukünftigen Netze.

Axel Rienitz
HUBER+SUHNER AG
+41 71 353 4220
axel.rienitz@hubersuhner.com

Über die Deutsche Telekom

Informationen zu den SENCITY Urban Antennen

Medienkontakt

Patrick G. Köppe
Corporate Communications

E-Mail
+41 44 952 25 55


Axel Rienitz
Fachmedien

E-Mail
+41 71 353 42 20