Kontakt
Electrical Wire Processing Technology Expo
Electrical Wire Processing Technology Expo

The 20th National Electrical Wire Processing Technology Expo has become the largest dedicated  wire processing event of the year. Visitors have access to all the equipment, instruments, tools, materials and supplies used in wire & cable harness assemblies, inspection and repair. 

13.5.2020 - 14.5.2020
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Unternehmen Medien News

HUBER+SUHNER: Weniger Umsatz aufgrund tieferer Volumen mit 4G-Projekten in 2019 – Industriemarkt und strategische Wachstumsinitiativen legen zu

HUBER+SUHNER: Weniger Umsatz aufgrund tieferer Volumen mit 4G-Projekten in 2019 – Industriemarkt und strategische Wachstumsinitiativen legen zu

Im Geschäftsjahr 2019 konnte HUBER+SUHNER nicht ganz an das sehr starke Vorjahr anknüpfen. Der Rückgang im Auftragseingang wie auch im Nettoumsatz gegenüber Vorjahr hatte seinen Ursprung bereits im ersten Halbjahr und ist wie schon berichtet auf zwei Ursachen zurückzuführen: ein erwartungsgemäss auslaufendes 4G-Grossprojekt sowie der schwächere Bahnenmarkt in China. Hingegen konnten im übrigen Geschäft, insbesondere mit den strategischen Wachstumsinitiativen, der Auftragseingang wie auch der Umsatz gesteigert werden.

Der Nettoumsatz belief sich 2019 auf CHF 830.6 Mio. (ungeprüft), ein Minus von 6.1 % gegenüber Vorjahr. Organisch, d. h. unter Berücksichtigung von Währungs-, Kupferpreis- und Portfolioeffekten, betrug das Minus 4.6 %. Der Auftragseingang lag mit CHF 800.9 Mio. um 12.5 % unter Vorjahr.

Im Kommunikationsmarkt führte das auslaufende Infrastruktur-Grossprojekt für den Ausbau von Mobilfunknetzen auf den 4G/LTE-Standard in Indien zu einem deutlichen Umsatzrückgang, während das Niveau in den andern Kommunikationsteilmärkten insgesamt gehalten werden konnte.

Aufgrund der geringeren Dynamik im chinesischen Bahnenmarkt ging der Umsatz im Transportmarkt gegenüber dem sehr starken Vorjahr zurück, während der Teilmarkt Automotive praktisch auf Vorjahresniveau lag.

Der Industriemarkt legte erneut auf breiter Front zu und konnte die bereits hohen Werte des Vorjahres deutlich übertreffen.

Das detaillierte Geschäftsergebnis wird im Rahmen der Medien- und Analystenkonferenz am 10. März 2020 vorgestellt werden.


Alternative Performance-Kennzahlen
HUBER+SUHNER verwendet alternative Performance-Kennzahlen als Steuerungsgrössen sowohl für das interne Reporting als auch gegenüber externen Anspruchsgruppen. Diese Medienmitteilung enthält die finanzielle Kennzahl „organische Umsatzentwicklung“, die nach Swiss GAAP FER nicht definiert ist. HUBER +SUHNER verwendet dafür die folgende Definition, die von derjenigen anderer Unternehmen abweichen kann: Die organische Umsatzentwicklung ergibt sich, indem der ausgewiesene Nettoumsatz um den Einfluss von Währungs-, Kupferpreis- sowie Portfolioeffekten (Unternehmenszukäufe und –veräusserungen) bereinigt wird. Bei den Währungseffekten wird die im jeweiligen Land gültige funktionale Währung zur Berechnung herangezogen.

Patrick G. Koeppe
Head Corporate Communications
+41 44 952 25 60
pressoffice@hubersuhner.com

Medienmitteilung (PDF)

Medienkontakt

Patrick G. Köppe
Corporate Communications

E-Mail
+41 44 952 25 60


Axel Rienitz
Fachmedien

E-Mail
+41 71 353 42 20