Kontakt
ECOC Dublin
ECOC Dublin

Wie in den vergangenen Jahren wird HUBER+SUHNER auch 2019 an der ECOC teilnehmen, wo in ausgewählten Vorträgen, Keynotes, Präsentationen und Fachsymposien über die neuesten Fortschritte in den optischen Kommunikationstechnologien berichtet wird.

 

23.9.2019 - 25.9.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bei der HUBER+SUHNER-Gruppe haben Umweltschutz und Nachhaltigkeit hohe Priorität. Unsere Unternehmenskultur ist durch einen langfristig orientierten und ganzheitlichen Ansatz geprägt. Unsere ethische Grundhaltung ist im Geschäfts- und Ethikkodex festgehalten und weltweit verbindlich. Ehrlich, fair, respektvoll und im Bewusstsein unserer sozialen Verantwortung – nach diesen Grundsätzen gestalten wir unsere Aktivitäten in allen Ländern und Kulturen.
Wir pflegen einen sorgsamen Umgang mit Ressourcen und achten darauf, den CO2-Ausstoss, –der vor allem durch die Produktion und in der Logistik entsteht, so gering wie möglich zu halten.– Mit unserem systematischen Qualitäts- und Umweltmanagement stellen wir sicher, dass die internationalen Standards eingehalten werden.
Gesellschaftliche Verantwortung bei HUBER+SUHNER
Das Management der HUBER+SUHNER Gruppe ist sich der gesellschaftlichen Verantwortung des Unternehmens bewusst. Der Geschäfts- und Ethikkodex definiert die ethische Grundhaltung. Er ist weltweit für alle Mitarbeitenden verbindlich. Um die Grundwerte der gesellschaftlichen Verantwortung stärker als bisher mit dem geschäftlichen Alltag zu verknüpfen, hat die Geschäftsleitung 2018 ein Projektteam damit beauftragt ein entsprechendes Konzept zu entwickeln. Ausgehend vom Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung (ISO 26000:2010) hat das Projektteam zunächst 16 Handlungsfelder identifiziert, die sowohl relevant als auch wesentlich für HUBER+SUHNER sind und auf die das Unternehmen einen hinreichend grossen Einfluss hat. In einem zweiten Schritt wurden für jedes dieser Handlungsfelder Leistungskennzahlen definiert, die geeignet sind, den Fortschritt bei der Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung messbar zu machen. Nach einer Probephase der Datenerhebung sollen mittelfristige Fortschrittsziele gesetzt werden.