Back

Unternehmen

Lösungen

Produkte

Services

Kontakt

Kontakt
IAA Transportation 2022
IAA Transportation 2022
Die IAA TRANSPORTATION ist eine internationale Leitmesse, die klimafreundliche Nutzfahrzeuge in den Mittelpunkt stellt. Von Elektrobussen bis hin zu E-Cargo-Bikes - diese globale Veranstaltung konzentriert sich auf unverzichtbare Mobilität für klarere Transportlösungen. 

Tickets: hier.  
20.9.2022 - 25.9.2022
Deutsch

5 Wege, um Passagiere unterwegs vernetzt zu halten

5 Wege, um Passagiere unterwegs vernetzt zu halten
Die Beliebtheit von Busreisen hat dazu beigetragen, den digitalen Wandel allgemein unterwegs und auf Reisen voranzutreiben, z.B. bei längeren Fahrten zwischen größeren Städten. Dank wettbewerbsfähiger Preise und flexibler Streckenführung, sind Busse aus Sicht der Reisenden inzwischen eine echte Alternative zu herkömmlichen Verkehrsmitteln wie Bahn und Auto. Doch die Erwartungen der Fahrgäste sind hoch und stellen die Betreiber vor echte Herausforderungen: Wie kann man die Fahrgäste unterwegs vernetzt halten?  

Für einen nahtlosen und schnellen Internetzugang benötigen die Betreiber nicht nur Dachantennen, um die Verbindung zur Mobilfunkstation herzustellen, sondern auch Wi-Fi-Antennen im Fahrgastraum, um das Netzwerk dem Fahrgast näher zu bringen. Insbesondere für Anwendungen, welche höhere Datenraten benötigen, bieten sich dedizierte Antennen an - mit hervorragender HF-Leistung – für eine effiziente und zuverlässige Verbindung unterwegs an Bord. Die neuen SENCITY® Road IC (In-Carriage)-Antennen von HUBER+SUHNER ermöglichen eine End-to-End-Verbindung mit zahlreichen Vorteilen, um die Zufriedenheit der Fahrgäste hoch zu halten.

1.    Die Wi-Fi Anbindung der Fahrgäste verbessern
Die einfachste Installation für die Wi-Fi Anbindung der Fahrgäste nutzt lediglich einen Router mit integrierten Antennen. Dieser ist zumeist vorne im Bus untergebracht und dient als einziger drahtloser Zugangspunkt zum Wi-Fi für die Fahrgäste. In den vorderen Bereichen des Fahrgastraums mag dies eine angemessene Wi-Fi Anbindung bieten, aber die Fahrgäste im hinteren Teil des Busses sind gegenüber denjenigen, die sich näher am Zugangspunkt befinden, eindeutig im Nachteil.  Wenn man die Positionierung einer oder mehrerer Antennen vorsieht und diese entlang des Korridors inner- oder unterhalb der Deckenverkleidung platziert, kann der Fahrgastraum gleichmäßig „ausgeleuchtet“ werden. Bei besonders großen Bussen oder solchen mit hohem Fahrgastaufkommen können demnach mehrere Antennen über die gesamte Länge des Fahrzeugs installiert werden. Auf diese Weise wird unabhängig von ihrer Position oder der Fahrgastdichte des Busses eine hervorragende und gleichmäßige Verbindung für jeden Kunden erreicht.

2.    Auf die Zukunft vorbereiten
Wi-Fi 6E steht bevor und die Betreiber sollten darauf vorbereitet sein. Der Einbau einer Verbindungslösung, die bereits für Wi-Fi 6E ausgelegt ist, ermöglicht es den Betreibern der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Da die Erwartungen der Fahrgäste immer weiter zunehmen, ist eine schnelle und zuverlässige Wi-Fi-Verbindung eine wichtige Voraussetzung dafür, dass der Bus eine moderne und tragfähige Alternative zu anderen Verkehrsmitteln bleibt. Die HUBER+SUHNER SENCITY® Road IC-Antennen decken bereits das Wi-Fi 6E-Band ab und sind zudem bereit für die 6x6 MIMO-Technologie (Multiple Input Multiple Output), die die Nutzung von bis zu sechs Wi-Fi-Elementen ermöglicht und die Betreiber für die Zukunft rüstet.

3.    Ein robustes und vandalensicheres Design vorsehen
Eine weitere Möglichkeit, die Langlebigkeit der Antenne zu gewährleisten, ist ein Antennen-Design, das die Manipulationsmöglichkeiten reduziert. Durch Minimierung des Abstandes zwischen Antenne und Deckenverkleidung, durch ein niedriges Profil und stoßfestes Design ist es sehr schwierig, die Antenne aus ihrer Halterung zu lösen oder zu beschädigen. Dies gibt dem Betreiber die Gewissheit, dass häufige Wartungsarbeiten vermieden werden und das Risiko von Ausfallzeiten minimiert wird. Das robuste Design macht die SENCITY® Road IC-Antennen zu einer dauerhaften, langfristigen Lösung für die Vernetzung des modernen Busverkehrs.

4.    Die Installation vereinfachen
Als Betreiber möchte man nicht zu viel Zeit und Geld für die Installation und Wartung der Businfrastruktur aufwenden. Neben dem, dass eine Installation rein technisch gesehen durchaus anspruchsvoll ist, kann der Betreiber während der Installation den Fahrgastbetrieb nicht aufrecht halten, wodurch sich die Gesamtkosten deutlich erhöhen. Eine einfache Installation über nur ein Montageloch ist ideal für Busbetreiber mit dem Anspruch, eine schnell verfügbare Lösung für die Vernetzung ihrer Busse zu erhalten. So wird es ermöglicht, fahrplanmäßig in Betrieb zu bleiben und gleichzeitig die Erwartungen der Kunden zu erfüllen.  

5.    Den weltweiten Einsatz möglich machen
Eine globale Zertifizierung ist von entscheidender Bedeutung, wenn Betreiber Probleme vermeiden wollen, die mit der Standortwahl für ihr Angebot und den lokalen Regulierungen einhergehen. Mit der Wahl einer Antenne sollte man daher sicher stellen, dass diese an allen Standorten des Betreibers genutzt werden kann. Andernfalls wird ein gewünschtes globales Auftreten schnell ausgebremst und zudem äußerst kostspielig. Mit den SENCITY® Road IC-Antennen wird die Einhaltung der ISO 16750 und UN/ECE-R118-Vorschriften gewährleistet. Für Betreiber fällt demnach diese Unsicherheit weg und die Passagiere bleiben vernetzt wo auch immer sie sich weltweit bewegen.  

Mit den neuen HUBER+SUHNER SENCITY® Road IC-Antennen können Betreiber die Wi-Fi Anbindung der Fahrgäste verbessern und eine hervorragende Signalverteilung anhand von Antennen anbieten, die langlebig, einfach zu installieren und weltweit einsetzbar sind. 
Die SENCITY® Road IC-Antennen sind für eine nahtlose und hervorragende Verbindung im Fahrzeug konzipiert. Diese Antennen haben mehrere strahlende Elemente in einem kompakten Gehäuse und ermöglichen FAKRA- oder SMA-Anschlüsse. Weitere Informationen finden Sie auf der Produktseite der SENCITY® ROAD IC Antenne.


 
Wollen Sie mehr wissen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!














Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:
 Security code


 
 
Cancel