Kontakt
Space Tech Expo Europe
Space Tech Expo Europe
Europas Versammlungsort für Geschäfte, Technik und Innovation im Bereich Raumfahrt.
19.11.2019 - 21.11.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Mehrwert für Kunden beginnt beim Isolationsmaterial

Der Mehrwert für Kunden beginnt beim Isolationsmaterial

(Stephan Ott, Leiter F&E Niederfrequenz und Maria Stangoni, Prozess Ingenieurin)

Interview mit Stephan Ott, Leiter F&E Niederfrequenz

Was ist charakteristisch für die F&E im Bahnbereich?
Dieser Markt ist sehr stark auf die Sicherheit und die Langlebigkeit der Produkte ausgerichtet. Unsere grosse Stärke liegt in der Entwicklung von Polymeren und der elektronenstrahlvernetzten Isolation, wie sie in der RADOX-Produktefamilie zum Einsatz kommt. Allgemein stellen Bahnanwendungen sehr hohe Anforderungen, wie zum Beispiel eine Lebensdauer von bis zu 30 Jahren, eine geringe Brandfortleitung und eine niedrige Toxizität von Brandgasen. Für diesen Nachweis testen wir Materialien in der Produktentwicklung bis zu 10 000 Stunden, das heisst während über einem Jahr.

Gibt es weitere Märkte mit vergleichbaren Anforderungen an die Produkte?
Absolut. Wir orientieren uns daran, in welchen Märkten ähnliche Anforderungen bestehen, um unsere Technologien dort zu erweitern. Deshalb sehen wir unser Wachstumspotenzial vor allem im Bereich Automobil – sowohl Personenwagen als auch Nutzfahrzeuge – wie auch im Schiffbau. Öl- und Gasplattformen bieten ebenfalls ein interessantes Marktpotenzial.

Welcher Schwerpunkt wird derzeit in der Niederfrequenz verfolgt?
Wir sind laufend daran, die Produkteigenschaften und die Beständigkeit durch die Weiterentwicklung des Materials zu verbessern. Gleichzeitig wollen wir das Produktsortiment für neue Märkte und Anwendungen sowie für spezifische Kundenbedürfnisse ausbauen. Speziell für das Segment Automobil arbeiten wir daran, unsere robusten Systemlösungen weiter zu optimieren. Diese sind vor allem auf den Einsatz in Elektrofahrzeugen ausgerichtet. Unsere Systeme ermöglichen Kunden auch bei engen Platzverhältnissen zuverlässige Kabelanbindungen mit niedrigen Übertragungsverlusten.

Weshalb spielt die Kunststoffentwicklung in der Niederfrequenz eine so wichtige Rolle?
Die richtigen Mantelmaterialien von Kabeln sind entscheidend für deren Isolationseigenschaften, gerade in sogenannten «Harsh Environments», also unter extremen Bedingungen wie Hitze und Kälte, oder auch bei höchster mechanischer Belastung. Das ist unsere Stärke. Dank unseren strahlenvernetzten Kunststoffmischungen können wir sehr dünnwandige Isolationen realisieren, welche die Materialeigenschaften optimieren und damit Vorteile für den Kunden schaffen. Hier arbeiten wir laufend an neuen und verbesserten Lösungen.