Back

Unternehmen

Lösungen

Produkte

Services

Kontakt

Kontakt
CPSE
CPSE
Auf der 2. Shanghai International Charging Pile and Battery Swapping Technology Equipment Exhibition (CPSE) werden mehr als 350 ausstellende Unternehmen und über 25.000 Fachbesucher erwartet.
14.12.2022 - 26.12.2022
Deutsch

Die Widerstandsfähigkeit von Glasfaser-Kommunikationslösungen im Schienenverkehr überdenken

Die Widerstandsfähigkeit von Glasfaser-Kommunikationslösungen im Schienenverkehr überdenken

Die drahtlose Zugkommunikation ist zu einem integralen Bestandteil moderner öffentlicher Verkehrssysteme geworden, so sehr, dass sie heute als Unterscheidungsmerkmal zwischen den Betreibern angesehen wird. Die Passagiere haben sich in ihrem Alltag an eine zuverlässige 24/7-Konnektivität gewöhnt, die sie jetzt auf Bahnreisen an Bord erwarten, wobei eine immer schnellere Datenübertragung für das Streaming von Videos und anderen Diensten ein Muss ist.  Dies bedeutet, dass die Welten der Kommunikation und der Eisenbahn zusammenkommen müssen, um robuste, skalierbare und zuverlässige OnBoard-Kommunikationsinfrastrukturen zu schaffen.

Trotz der wichtigen Rolle, die bewährte Glasfaserlösungen spielen können, zögert die Bahnindustrie weiterhin, diese Technologie an Bord ihrer Fahrzeuge einzusetzen, da Bedenken hinsichtlich ihrer spezifischen Betriebsparameter bestehen. So ist beispielsweise ein Hochgeschwindigkeitszug starken mechanischen Belastungen und hohen Sicherheitsanforderungen ausgesetzt. Doch die heutige Verbindungstechnologie - und die Ergebnisse von Felderfahrungen - haben bewiesen, dass Glasfaser eine völlig geeignete Technologie für die Bahnindustrie ist und auch in Zukunft bleiben wird. 

Eine " zukunftsfähige" Lösung für die Kommunikation 

Eine Herausforderung, die traditionell die OnBoard-Konnektivität geplagt hat, sind die elektrostatischen und elektromagnetischen Signalstörungen, die durch Züge mit verteilten Fahrmotoren verursacht werden. Obwohl herkömmliche Twisted-Pair-Kupferkabel mit Abschirmung konstruiert sind, kann dies beim Schutz vor diesen Signalstörungen nie so gut funktionieren wie Glasfasern. Die Fähigkeit, Übertragungszuverlässigkeit bei hohen Datenraten zu gewährleisten, trägt wesentlich zur Quality of Service (QoS) und Systemverfügbarkeit bei. 

Ein weiteres attraktives Merkmal von Glasfaser-Verbindungslösungen ist die Möglichkeit der Netzwerkskalierbarkeit. Mit der schnellen, ständigen Weiterentwicklung der Kommunikationstechnologien und dem langen Lebenszyklus von Rollmaterialanlagen ist die Langlebigkeit jeder Lösung immer ein Anliegen.  Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass die heute installierte Netzwerkinfrastruktur für die nächsten 15 Jahre oder gar länger eine tragfähige Lösung bleibt.  Die Platzierung der Netzwerkausrüstung mit der neuesten Technologie mag eine einfache Aufgabe sein, aber wenn es darum geht, die Verkabelungsinfrastruktur zu ersetzen, ist das ein ganz anderes Unterfangen.  

Langlebigkeit ist jedoch kein Problem für Glasfaserlösungen. Ein einzelnes Paar von Faserkernen, die Technologie, die den Betrieb von 1000BASE- (d. h. 1 Gbit/s-Datenrate) und 10GBASE- (d. h. 10 Gbit/s-Datenraten) ermöglicht, könnte heute bequem auf 40GBASE- oder sogar 100GBASE-Operationen in der Zukunft skaliert werden, ohne dass eine Änderung der Verkabelung erforderlich ist. 

Ein zukünftiger Vorteil sind die gewichtssparenden Fähigkeiten von Glasfaserkabeln. Ein optisches Kabel ist 40 Prozent leichter als ein Cat7-Kabel, was den Energieverbrauch oder die Alterung von Bremssystemen und Gleisinfrastrukturen reduziert. Darüber hinaus würde der wachsende Trend, alle Funktionen des Zugsteuerungs- und Managementsystems (TCMS) in einem einzigen physischen TCMS-Netzwerk zusammenzuführen, zu erheblichen Kürzungen bei den Busnetzverdrahtungsinfrastrukturen und der Menge der in Zukunft verwendeten Netzwerkausrüstung führen. Dies könnte jedoch nur in Betracht gezogen werden, wenn das Übertragungsmedium eine erhöhte Datenlast bewältigen und das von ihm erwartete Zuverlässigkeitsniveau bereitstellen kann – genau das, was die Glasfaser am besten kann. 

Erzielung eines soliden Return on Investment 

Die hohe Bandbreitenskalierbarkeit von Glasfasern bedeutet, dass die Anfangsinvestition leicht amortisiert werden kann. Wenn es um die Installation einer neuen Kommunikationstechnologie geht, ist die Zugverkabelungsinfrastruktur oft der Engpass für jedes Upgrade. Dies könnte bedeuten, dass die Materialkosten und die entgangenen Einnahmen während der Sanierung unerschwinglich sein könnten. Die Skalierbarkeit von Glasfaserlösungen ermöglicht die schnellere Implementierung neuer Technologien und hält das System mit minimalen zusätzlichen Kosten auf dem neuesten Stand. Dies ist im heutigen Eisenbahnsektor, der von technologischen Innovationen und Kostenwettbewerbsfähigkeit angetrieben wird, von entscheidender Bedeutung.