Back

Unternehmen

Lösungen

Produkte

Services

Kontakt

Deutsch

Ein verbessertes, einfach zu installierendes Bahnkommunikationsnetz

Ein verbessertes, einfach zu installierendes Bahnkommunikationsnetz
Nachdem sich Ethernet nun als Industriestandard für den Schienenverkehr etabliert hat, ist aus dem viel diskutierten Konzept dieser Onboard-Kommunikation Realität geworden. Weiter vorangetrieben wurde diese Entwicklung durch die zügige Einführung des Mobilfunkstandards 5G und des WLAN-Standards IEEE 802.11ad, die beide eine extrem hohe sDatenübertragung zwischen Geräten an Bord und der Infrastruktur am Boden ermöglichen werden. „IEEE 802.11ad“ ist ein Netzwerkstandard für WiGig-Netzwerke. Dabei handelt es sich um  eine Modifikation des IEEE 802.11-Standards für drahtlose Netzwerke, die entwickelt wurde, um einen MGWS-Standard (Multiple Gigabit Wireless System) mit einer Frequenz von 60 GHz bereitzustellen.

Das Ausreifen und Zusammenwachsen von Technologien, die beide mit der verbesserten Fähigkeit von Algorithmen zur Datenanalyse verbunden sind, bedeuten, dass das Datenvolumen, das in einem Zug erzeugt, übertragen und außerhalb des Zuges weiter exportiert wird, wahrscheinlich weit über das hinausgehen wird, was derzeit in der Bahnindustrie zu beobachten ist. Dies sind hervorragende Nachrichten für Betreiber in einem Sektor, die in einem harten Wettbewerb um Fahrgäste stehen. Und das nicht nur mit anderen Bahnbetreibern, sondern auch mit alternativen Verkehrsmitteln wie Bussen, Flugzeugen oder autonomen Fahrzeugen. Durch den Eintritt in das Zeitalter des Internet-of-Things (IOT) können Bahnbetreiber zudem neue Einnahmequellen im Zeitalter von Smart Railways nutzen.

Ein zuverlässiges und einfach zu wartendes System
Wenn es um die Installation eines Systems geht, sind Glasfaserlösungen leichter und flexibler als die herkömmlichen Kupferlösungen, die sie ersetzen. Sie sind daher einfacher zu handhaben und zu installieren. Im Vergleich zu herkömmlichen Kupferkabeln haben Glasfaserkabel einen viel kleineren Durchmesser, der sich gut in neue Zugkonstruktionen implementieren lässt. Entwickler von Zügen können das Glasfasernetz in einer kompakten Lösung integrieren und so den verfügbaren Innenraum für die Fahrgäste maximieren. Bei Nachrüstungsprojekten, in denen Platz sprichwörtlich nicht vorhanden ist, erleichtern die geringen Abmessungen der Kabel den Durchgang durch engere Räume. 

Einmal installiert, sind diese Glasfasersysteme einfach zu warten. Eine Herausforderung für die Branche  ist die Entwicklung von vor Ort montierbaren optischen Steckverbindern für den Schienenverkehr. Die für Schienenfahrzeuge eingesetzte Steckverbindertechnologie gilt jedoch mittlerweile als ausgereift und sowohl für Innenraum- als auch für fahrzeugübergreifende Anwendungen als äußerst zuverlässig. Obwohl Qualifizierungsprozesse und entsprechende Normen und Standards (NF F 61030, EN 50467, IEC 61373) in der Bahnindustrie sehr anspruchsvoll sind, gibt es bereits Anbieter, die in der Lage sind, hochmoderne Steckverbinder-Lösungen nach dem Stand der Technik zu liefern. 

Zusammenarbeit mit einem verlässlichen Partner 
Die Bahnindustrie ist von Haus aus konservativ und scheut Risiken. Bevor tatsächlich etwas Neues in einem Zug eingebaut werden kann, muss zunächst der Nachweis erbracht werden,  dass es auch ausgereift genug ist. Glasfaserkabelsysteme wurden bereits in verschiedenen Projekten eingesetzt. Während einige dieser Projekte recht neu sind, wird die Technologie in anderen seit mehr als 25 Jahren genutzt, ohne dass es bislang zu Ausfällen gekommen ist.

Bis heute hat HUBER+SUHNER über 3.000 Fahrzeuge in mehr als zehn Ländern auf fünf Kontinenten mit optischen Bordverkabelungsinfrastrukturen ausgestattet. Tausende unserer optischen Fahrzeugbrückenwurden von Zügen malträtiert, die unter allen möglichen klimatischen Bedingungen betrieben wurden, und übertragen den Highspeed-Datenverkehr immer noch so effizient wie bei ihrer Inbetriebnahme.

Keine andere Highspeed-Technologie hat eine bessere Erfolgsbilanz als die Glasfaser. Und HUBER+SUHNER hat sicherlich einen wichtigen Beitrag dazu geleistet und wird Sie auch weiterhin mit zuverlässigen, einfach zu installierenden Verbindungslösungen unterstützen.