Kontakt
Space Tech Expo Europe
Space Tech Expo Europe
Europas Versammlungsort für Geschäfte, Technik und Innovation im Bereich Raumfahrt.
19.11.2019 - 21.11.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Langfristige Partnerschaften erhöhen die Effizienz von F&E

Langfristige Partnerschaften erhöhen die Effizienz von F&E
( und Adrian Peterhans, Head of R&D Fiber Optics und Aline Schwendener, R&D Connectors and Technis)

Interview mit Adrian Peterhans, Leiter F&E Fiberoptik


Wie hat sich Ihre Arbeit in den letzten Jahren verändert?
Früher gelangten Kunden mit klaren Vorgaben zu uns, welches Produkt mit welchen Eigenschaften entwickelt werden soll. Heute wird ein Bedürfnis an uns herangetragen, und wir entwickeln Lösungsansätze für eine grundlegende Fragestellung. Dies ist eine viel komplexere Anforderung, welche auch mehr Know-how benötigt – über den Markt, den Kunden wie auch die Technologie.
Ebenfalls hat die Bedeutung der globalen Zusammenarbeit stark zugenommen. Auf den weltweiten Märkten sind heute neben den technischen auch gesellschaftliche Trends zu berücksichtigen, schliesslich werden die Art der Kommunikation und die Arbeitsweise stark davon geprägt. Lernen und neue Erkenntnisse konsequent wieder einfliessen zu lassen, sind ein absolutes Muss. Dabei werden wir uns immer der Herausforderung stellen müssen, die Balance zwischen kurz- und langfristigen Zielen zu halten.

Welches sind die Entwicklungs¬schwerpunkte in der Fiberoptik?
Unser Fokus liegt klar auf dem Kommunikationsmarkt, wo sich der Entwicklungszyklus immer
weiter verkürzt. Wir entwickeln ganzheitliche Lösungen – von Steckverbindern über Kabel und Kabelsysteme bis hin zur kompletten Installation in Rechenzentren. Gleichzeitig setzen wir dank unserem führenden Know-how laufend neue Branchenstandards. Beispiele dafür sind CLIK! zur einfachen und schnellen Verkabelung von Satelliten-TV-Anlagen, oder auch BLINK mit völlig neuen Verbindern für Glasfaserkabel im Heimmarkt. Dieser grossen Kompetenz und Fertigungstiefe verdanken wir unsere wettbewerbsfähige Marktposition.

Der Kommunikationsmarkt ist sehr schnelllebig – wie kann F&E mit den immer kürzeren Zeitintervallen für Mobilfunkgenerationen mithalten?
Wir nutzen den Vorteil der Entwicklung von neuen Plattformen und bauen in der Folge unsere Produktfamilien modular darauf auf. Damit können wir unseren Kunden rasch individuelle Lösungen anbieten, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Parallel dazu erarbeiten wir kontinuierlich neue Bausteine, um unsere Grundlagen weiter auszubauen.

Welches sind die Kundenbedürfnisse von morgen?
Keine einfache Frage! Kunden haben sehr individuelle Anforderungen. Unser Ziel ist es, spezifische Lösungen zu finden, die dann auch auf dem Markt eine breite Akzeptanz finden. Ich denke, es ist eine der Stärken der Division Fiberoptik, auf Kundenbedürfnisse einzugehen und ein langjähriger Partner zu sein. Dasselbe streben wir mit unseren Zulieferern an. Schliesslich ist die Zusammenarbeit für beide Seiten auch eine Effizienzfrage.