Kontakt
Space Tech Expo Europe
Space Tech Expo Europe
Europas Versammlungsort für Geschäfte, Technik und Innovation im Bereich Raumfahrt.
19.11.2019 - 21.11.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

RADOX® Antikapillarkabel für Pedelec-Systeme

RADOX® Antikapillarkabel für Pedelec-Systeme

RADOX® Antikapillarkabel sind spezielle längsdichte Kabel für die Stromübertragung. Diese Kabel wurden bisher vor allem bei Anwendungen im Automobilmarkt eingesetzt. Jetzt gibt es neue Anwendungsmöglichkeiten für die Antikapillarkabel – in Pedelec-Systemen.

Ein Pedelec (Elektrofahrrad) hat einen Elektormotor als Antrieb, einen Akku sowie ein Bordcomputer. Die Akkus, die meist am Rahmen oder Gepäckträger befestigt sind, liefern die Energie für die Antriebe mit Elektromotoren. Über die Bordcomputer am Lenker kann das Antriebssystem gesteuert werden. Je nach Antriebssystem erreichen die Fahrräder eine Geschwindigkeit bis zu 45 km/h. Mit einem Aufladegerät kann der Akku wieder aufgeladen werden.

Schutz vor Flüssigkeiten durch Antikapillarkabel
Die RADOX® Antikapillarkabel werden bei den Pedelecs als Wasserblocker in den Leitungen von der Batterie und vom Bedienungsgerät am Lenker zum Elektromotor eingesetzt. Ein fettartiges Füllmaterial im Kabel verhindert, dass Flüssigkeiten, wie Wasser oder Öl, durch das Kabel weitergeleitet und die Elektronik oder Sensoren beschädigt werden. Dieses Füllmaterial wurde von HUBER+SUHNER entwickelt und ist silikonfrei. Mit dem Einsatz der Antikapillarkabel entfallen somit teure Dichtungslösungen wie beispielsweise wasserdichte Stecker, da das Kabel die Dichtungsfunktion übernimmt.

Nur vier Zentimeter Kabel
Bei einem kürzlich abgeschlossenen Projekt, bestand die Herausforderung darin, dass diese Kabel in den Leitungen der Pedelec-Systemen nur vier Zentimeter lang sein durften und trotzdem die Antikapillarwirkung erfüllt sein musste. Die RADOX® Antikapillarkabel wurden bei HUBER+SUHNER in Pfäffikon produziert und anschliessend beim Kunden im Feld getestet. Diesen Feldtest haben die Kabel erfolgreich bestanden. Insgesamt wurden bisher acht Kilometer der Antikapillarkabel geliefert und weitere Kilometer an Kabeln wurden bereits angefragt.

Neue Anwendungsmöglichkeiten
Die RADOX® Antikapillarkabel wurden bisher bei Automobilanwendungen eingesetzt, finden jetzt aber auch Verwendung bei Pedelecs. Dieses sowie allenfalls auch weitere HUBER+SUHNER Kabel für Automobilanwendungen haben somit Potenzial für Anwendungen auch ausserhalb des Automobilmarktes. Damit eröffnen sich für HUBER+SUHNER neue Anwendungsmöglichkeiten und Märkte für die Kabel aus dem Automobilbereich.