Kontakt
Mass-Trans Innovation Japan 2019
Mass-Trans Innovation Japan 2019
Mass-Trans Innovation Japan (MTIJ) is a biannual trade show and the only one specialised in railways technology in Japan. 
27.11.2019 - 29.11.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Regional-international: Seilzieh-Weltmeisterschaft in Appenzell

Regional-international: Seilzieh-Weltmeisterschaft in Appenzell
Im vergangenen September wurde mit der Seilzieh-Weltmeisterschaft der grösste Sportanlass durchgeführt, den der kleinste Kanton der Schweiz je gesehen hat: Die weltbesten Seilzieher kämpften in Appenzell um Weltmeistertitel. 1300 Wettkämpfer aus 25 Nationen begeisterten Zuschauer und Presse. Für die Live-Übertragung auf Grossleinwände sponserte HUBER+SUHNER Fiberoptikkabel.

Appenzellermusik ertönte aus den Lautsprechern, Kuhglockengeläut schallte von den Tribünen und in der Arena gaben die Athleten alles: «Ziehen! Ziehen!» Das Ambiente war einzigartig: Auf dem Rasen wurden traditionelle Rituale mit Leistungssport gepaart, eingebettet in die schmucke Umgebung des Dorfes Appenzell.
 
Internationale Atmosphäre
Doch nebst traditionellem Flair bestach die Szenerie vor allem durch internationale Atmosphäre: amerikanischer Slang von stämmigen Männern mit Stoppelhaarschnitt, leise gesprochenes Mandarin von kleinen, kräftigen Chinesinnen und grosse, lustige Holländer mit enggeschnürtem Nierengurt. Ein bunt gemischtes Völklein, diese Tauzieher. Unter den vielen Teams war auch die Schweizer Nationalmannschaft in verschiedenen Gewichtsklassen mit dabei, die im Seilziehen zu den weltweit führenden gehört. Sie holte zweimal Gold und einmal Bronze. Sehr erfolgreich waren auch Irland, Südafrika, China oder Schweden.

Materialsponsoring von HUBER+SUHNER
Auf dem Sportfestgelände wurde ein breitbandiges WLANNetz aufgebaut, um die Wettkämpfe auf Grossleinwand zu übertragen. Da die Telekom-Gesellschaft hier keine Fiberoptikanschlüsse hat, wurden die kantonseigenen Leitungen genutzt. HUBER+SUHNER sponserte die provisorischen Leitungen für die letzten Meter zu den Netzwerksverteilern. Dafür wurde MASTERLINE eingesetzt, ein vorkonfektioniertes Fiberoptikkabelsystem für anspruchsvolle Einsätze im Innen- und Aussenbereich – und damit perfekt für die Seilzieh-WM.
Weitere Informationen

Moderner Sport mit Tradition
Seilziehen ist ein Mannschaftssport, in welchem Kraft, Ausdauer, Technik und mentale Stärke von Bedeutung sind. Die Geschichte dieser Randsportart, die international «Tug of War» genannt wird, geht weit zurück. Schon im alten Ägypten und im antiken Griechenland kam es zum Kräftemessen mit einem Seil, später auch im chinesischen Kaiserreich. Auch in verschiedenen Armeen war es ein beliebter Wettkampf. Von 1900 bis 1920 war Seilziehen sogar olympisch.