Kontakt
Space Tech Expo Europe
Space Tech Expo Europe
Europas Versammlungsort für Geschäfte, Technik und Innovation im Bereich Raumfahrt.
19.11.2019 - 21.11.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schutz für Hybrid Kabelsystem in Australien

Schutz für Hybrid Kabelsystem in Australien
Die von Natur aus neugierigen Kakadus in Australien können mit ihren kräftigen Schnäbeln sogar Kabel beschädigen. HUBER+SUHNER entwickelte, in Zusammenarbeit mit dem Walter Zoo in Gossau, eine Lösung, um die Kabel vor den aufgeweckten Vögeln noch besser zu schützen.

Das MASTERLINE Extreme Hybrid Kabelsystem wird ausschliesslich für Mobilfunkanwendungen verwendet, um Daten und Strom von der Basisstation zu den Antennen zu übertragen. An den Antennenkabel haben die Kakadus ihren Spass, denn sie wetzen gerne ihre Schnäbel daran. Ihren Spieltrieb lassen die von Natur aus aufgeweckten Vögel aber auch an Gummidichtungen von Autos aus. Zurück lassen sie beschädigte Wagen und Antennenkabel.

Aus diesem Grund war HUBER+SUHNER auf der Suche nach einem noch besseren Vogelschutz für die Antennenkabel, um den Kunden die beste Lösung zu bieten. Vor allem in Australien und Neuseeland, wo Keas und Kakadus leben, werden sie teilweise als Plage empfunden.

Suche nach Lösungen für Schutz vor Kakadus
Um die Kabel vor den Vögeln zu schützen, entwickelte HUBER+SUHNER in erster Linie ein spezielles Aussenmantelmaterial für das Hybridkabel von der Basisstation zum Aufteiler, welches noch robuster und undurchdringlicher ist. Tests im Labor von HUBER+SUHNER bestätigten dies.
Das grössere Problem bestand jedoch bei den Fiberoptik- und Strombreakouts, die Kabel welche vom Aufteiler zu den Remote Radio Heads führen. Im Vergleich zum Hybridkabel (Durchmesser von rund 40 Millimeter) haben die Breakouts einen kleineren Durchmesser (Fiberoptik rund 5.8 und Strom rund 12 Millimeter) und sind somit für die Kakadus einfach zu durchdringen.

Zusammenarbeit mit Walter Zoo
Um herauszufinden welche Lösungen als Vogelschutz geeignet sind, ist man der Ursache des Problems auf den Grund gegangen. Mit dem Walter Zoo sprachen die Mitarbeitenden von HUBER+SUHNER über Verhalten der Tiere und diskutierten mögliche Lösungsansätze. Diese wurden daraufhin mit den Keas im Walter Zoo getestet. Aus den gewonnenen Erkenntnissen entwickelte HUBER+SUHNER anschliessend eine Lösung. Entstanden sind ein Schlauch mit einer inneren Schicht aus Metall und einer äusseren aus Kunststoff sowie ein Kunststoffbehälter für den Übergang zwischen dem Aufteiler und den Breakouts. Somit ist das ganze Kabelsystem vollständig sicher vor den Vögeln (bird-proof). „Die Zusammenarbeit mit dem Walter Zoo war sehr wertvoll für uns. Wir lernten viel über das Verhalten der Tiere und konnten dies in die Entwicklung unserer Produkte einfliessen lassen“, berichtet Aleksandar Lazic, Produktmanager in der Fiberoptik von HUBER+SUHNER.

Futtertrog für Keas
Auch für den Walter Zoo war die Zusammenarbeit positiv. Denn die von Natur aus sehr intelligenten Kakadus und Keas müssen immer beschäftigt werden, weshalb die Tierpfleger das Futter der Papageien täglich, zum Beispiel in Holzröhrchen, verstecken.  Als Dank für die erfolgreiche Zusammenarbeit sponserte HUBER+SUHNER dem Walter Zoo zwei Behälter aus Kunststoff, welche als Futtertrog zum Einsatz kommen. Der Tierpfleger versteckt das Futter im Kunststoffbehälter und legt diesen in den Käfig. „Die Kunststoffbehälter sind ideal für uns. So können wir den neugierigen Keas ihr Futter jeden Tag auf eine andere Art und Weise geben. Einmal liegt es am Boden, ein anderes Mal hängen wir es am Baum auf“, sagt Dominik Kast, Tierpfleger der Keas im Walter Zoo.

Vogelschutz für weitere Kabelsysteme
Auch Fiberoptik-Kabelsysteme wie das MASTERLINE Ultimate und das neu entwickelte MASTERLINE Extreme Hybrid Kabelsystem 10/24 mit 10 Fasern für Strom und 24 Fasern für Daten ist in der Variante bird-proof erhältlich. Mit diesem Kabelsystem können noch mehr Remote Radio Heads gleichzeitig gespeist werden.