Kontakt
Electrical Wire Processing Technology Expo
Electrical Wire Processing Technology Expo

The 20th National Electrical Wire Processing Technology Expo has become the largest dedicated  wire processing event of the year. Visitors have access to all the equipment, instruments, tools, materials and supplies used in wire & cable harness assemblies, inspection and repair. 

13.5.2020 - 14.5.2020
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Soziale Leistung

HUBER+SUHNER führt seine Geschäfte in Übereinstimmung mit hohen ethischen Standards, mit Integrität und unter Einhaltung der geltenden Vorschriften. In den Gemeinden, in denen sich seine Standorte befinden, zeichnet sich das Unternehmen durch gesellschaftlich verantwortungsbewusstes Handeln aus. Im Nachhaltigkeitsbericht 2019 sind aktuelle Projekte zur Einbindung und Entwicklung der Gemeinschaft beschreiben. Die Verantwortung, die HUBER+SUHNER gegenüber seinen Mitarbeitenden übernimmt, ist im Geschäfts- und Ethikkodex festgehalten. Als wichtigste Interessengruppe erhalten die Angestellten den weitaus grössten Anteil der vom Unternehmen erwirtschafteten Wertschöpfung.

Die Wertschöpfung ist ein Mass für die wirtschaftliche Leistung eines Unternehmens. Sie errechnet sich aus dem Gewinn vor Steuern und Abschreibungen plus Personalkosten minus übriges Finanzergebnis. Die Verteilungsrechnung legt offen, in welchem Umfang die Wertschöpfung zu den verschiedenen Anspruchsgruppen des Unternehmens fliesst bzw. im Unternehmen zurückbleibt. 2019 betrug die Wertschöpfung CHF 385.6 Mio. und blieb damit trotz tieferem Umsatz nahezu konstant auf dem Niveau des Vorjahres.

72 % der weltweiten Wertschöpfung sind direkt oder indirekt an die Mitarbeitenden geflossen, 4 % an die öffentliche Hand in Form von Ertragssteuern. Die Aktionäre erhalten vorbehaltlich der Zustimmung der Generalversammlung (1. April 2020) 8 %, während 16 % in Form von Abschreibungen und einbehaltenen Gewinnen im Unternehmen bleiben.

Verteilung der Wertschöpfung 2019