Kontakt
Mass-Trans Innovation Japan 2019
Mass-Trans Innovation Japan 2019
Mass-Trans Innovation Japan (MTIJ) is a biannual trade show and the only one specialised in railways technology in Japan. 
27.11.2019 - 29.11.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

HGÜ-Transformatoren in China: Lösungen für Energieeffizienz

HGÜ-Transformatoren in China: Lösungen für Energieeffizienz
Im Jahr 2020 wird der Strombedarf Chinas voraussichtlich doppelt so hoch sein, wie der derzeitige Verbrauch der USA. Als weltweit grösster Energieverbraucher investiert China daher massiv in den Aufbau und die Verbesserung seines Stromnetzes. Das Ziel ist höchstmögliche Autonomie und bessere Effizienz. HUBER+SUHNER bietet ein breites Sortiment an Produkten und Lösungen für eine bessere Stromnetzüberwachung.

Neben dem hohen Energiebedarf ist für China die ungleichmässige Verteilung der Energieerzeugungs- und -verbrauchsstandorte eine weitere Herausforderung. Der Grossteil der Energie, die in den Städten und dynamischen Wirtschaftszonen im Osten des Landes verbraucht wird, stammt aus Wasser-, Kohle- und Windkraftwerken im Norden, Süden und Westen. Daher wurde es nötig, das Stromnetz auszubauen, um den Transport von Elektrizität über weite Entfernungen zu ermöglichen. In Anbetracht dieser Herausforderung wurde HGÜ zu einer Schlüsseltechnologie in China. HGÜ steht für Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung. Sie ermöglicht es, grosse Mengen elektrischer Energie durch Gleichstrom zu übertragen. Dank HGÜ geht beim Transport über grosse Strecken weniger Energie verloren. Ausserdem können "inhomogene" Stromnetze einfacher und effizienter verbunden werden.
 
China: Weltweit führend bei HGÜ

Bis 2020 werden 60% aller installierten HGÜ-Systeme dieses Planeten in China stehen. Deshalb ist das Land inzwischen zwangsläufig zur weltweiten Nummer 1 in Sachen HGÜ-Entwicklung und -Forschung geworden. Hatte sich China in der Vergangenheit noch hauptsächlich auf ausländische Expertisen verlassen, investieren heute modernste Entwicklungs- und Forschungszentren sowie staatliche Institute massiv in die Entwicklung eigener HGÜ-Lösungen. Verschiedene Projekte aus jüngster Vergangenheit zeigen entsprechenden Erfolg. Ein Beispiel ist das Nan Ao-Projekt, bei dem die Provinz Guangdong direkt mit Offshore-Windenergie versorgt wird. Ein anderes Beispiel ist das Dalian-Projekt. Die in der nordchinesischen Provinz Liaoning gelegene Stadt Dalian besteht aus zwei Teilen. Der südliche Teil hat sich zu einer dynamischen Wirtschaftszone entwickelt, deren Strombedarf stetig wächst. Er ist jedoch fast vollständig von Wasser umgeben. Die geographischen Gegebenheiten erschweren damit den Transport von Elektrizität und verhindern auch den Bau neuer Kraftwerke. Dank einer HGÜ-Verbindung unter Wasser kann der Süden von Dalian jetzt aber mit Elektrizität aus dem nördlichen Teil der Stadt versorgt werden, ohne dass weitere Kraftwerke gebaut werden mussten.

Verschiedene Lösungen von HUBER+SUHNER
Das Herz eines jeden HGÜ-Systems ist der Transformator. Auch wenn sich HGÜ-Transformatoren hinsichtlich Grösse, Nennspannung und Basistechnologie unterscheiden, so erfordern sie doch immer hochentwickelte Steuerungs- und Überwachungssysteme. Diese Systeme sind notwendig, um die Anlagen zu schützen, beispielsweise gegen Stossströme, und um die Leistungsabgabe durch kontinuierliche Überwachung der Wechsel- und Gleichstromspannung zu optimieren. Bei diesen Steuerungs- und Überwachungssystemen werden Signale hauptsächlich durch Fiberoptik kostengünstig und zuverlässig über grosse Entfernungen übertragen. Mit den anschlussfertigen Masterline-Kabelsystemen bietet HUBER+SUHNER für diese Anwendung die perfekte Lösung. Die Masterline-Fiberoptikprodukte eignen sich bestens für den Einsatz in rauer Umgebung, beispielsweise in kontinuierlich starken elektrischen Feldern, bei grossen Temperaturschwankungen, UV-Strahlung und Aussenbedingungen, wie sie in HGÜ-Stationen anzutreffen sind. Masterline-Systeme werden in der Regel mit weiteren optischen Patchkabeln und Fibermanagement-Lösungen von HUBER+SUHNER kombiniert, die in Indoor-Steuereinheiten in der Nähe von HGÜ-Transformatoren eingesetzt werden.
Zusätzlich zu den optischen Komponenten erfordern HGÜ-Transformatoren auch Koaxial-Verkabelung und elektrischen Leitungen. In verschiedenen Projekten in China kommen RG58-Koaxialkabel und RADOX-Kabel von HUBER+SUHNER zum Einsatz. RADOX-Kabel beispielsweise wurden wegen ihrer Nennspannung, aber auch wegen ihrer hohen Flexibilität und ihres sehr geringen Durchmessers ausgewählt. Von Kunden ausgeführte Prüfungen und Tests haben gezeigt, dass RADOX-Kabel gerade bei beengten Platzverhältnissen besonders leicht zu handhaben sind.
 
Vielversprechender Markt

Mit seinen drei Technologien Hochfrequenz, Fiberoptik und Niederfrequenz kann HUBER+SUHNER umfassende Verbindungslösungen für HGÜ-Systeme bieten, die koaxiale, optische und elektrische Verkabelungen kombinieren. HUBER+SUHNER Produkte unterstützen Kunden auch bei sehr spezifischen technischen Herausforderungen, wie die Gewährleistung zuverlässiger Verbindungen unter den rauen Bedingungen starker elektrischer Felder oder schnelle Installation durch vorkonfektionierte Plug-and-Play-Kabelsysteme. Wegen des weltweit steigenden Energieverbrauchs ist der HGÜ-Markt äusserst vielversprechend – nicht nur in China. HUBER+SUHNER hofft, dass diese lokale Anwendung im Rest der Welt übernommen wird, wo HGÜ-Lösungen entwickelt und verwendet werden.