Back

Unternehmen

Lösungen

Produkte

Services

Kontakt

Deutsch

Mehr Effizienz in FTTH-Verteilzentren durch die neue 3-in-1-Splitterlösung von HUBER+SUHNER

Höhere Glasfaserdichte und ultrakompaktes Design – die neue SFO (Splitter Fan-Out)-Lösung verbessert nicht nur die Leistung von GPON-Verteilnetzen sondern spart gleichzeitig bis zu 30 Prozent Platz im Rack für zusätzliche Geräte und Anwendungen. 

In Zusammenarbeit mit einem Schweizer Telekommunikationsunternehmen hat HUBER+SUHNER ein Produkt entwickelt, was die bisherigen Splitterverfahren in GPON-Verteilzentren revolutionieren wird. Das SFO (Splitter Fan-Out)-Kabelsystem ist ein kosteneffizientes Produkt, dass drei Must-Have-Komponenten vereint: Patchkabel, Breakout-Kabel und Splitterkassette – alles in einem handlichen, multifunktionalem Modul.  
Durch die Einsparung separater Splittermodule können Kunden mehr Platz im Rack gewinnen und ihre bestehenden Infrastrukturen und Fiber-to-the-Home (FTTH)-Verteilungen optimieren. Durch die Fähigkeit, sich in bestehende und zukünftige Racks zu integrieren, wird das SFO-Kabelsystem zu einer Wachstumsinvestition, die es Netzbetreibern ermöglicht, zukünftige Konnektivitätsanforderungen effizient zu bewältigen.

Vanessa Alias, Produktmanagerin bei HUBER+SUHNER, erklärt: "Beim Ausbau von FTTH-Hauptverteilern und GPON-Netzwerkinstallationen sind Unübersichtlichkeit und Platzmangel oftmals grosse Hindernisse. Sowohl Betreiber als auch Installateure und Wartungsteams stehen immer wieder vor der Herausforderung voller Racks und müssen viele verschiedene Einzelkabel und Steckmodule verbinden, beschriften und sauber verlegen. Durch das intelligente und einfache Design der SFO-Lösung werden Installations- und Wartungsarbeiten effizienter und kostensparender. Der Kunde kann dank der reduzierten Anzahl von Rack-Komponenten den vorhandenen Platz optimal nutzen und erhält gleichzeitig eine übersichtliche Struktur. Hierdurch können Fehler schnell lokalisiert und behoben werden, was wiederum Zeit und Ressourcen spart."

Das SFO-Kabelsystem wurde für Festnetzkunden entwickelt, die eine kompakte und einfach zu installierende Lösung für GPON-Anwendungen benötigen. Es verbindet den Anschluss des optischen Netzabschlusses (OLT) mit dem Kundenanschluss im optischen Haupt- oder Nebenverteiler.

Die Lösung bietet ein hohes Mass an Zuverlässigkeit und Langlebigkeit, wobei HUBER+SUHNER auf seine mehr als 30-jährige Erfahrung in der Herstellung von Glasfaserkabel zurückgreifen kann. Das Herzstück der Lösung ist das ultrakompakte Splittermodul, in dem ein bis zwei Eingänge auf bis zu 32 Einzelfaserausgänge aufgeteilt werden. Werden diese Module gestapelt, können im Verteilergestell bis zu 24 herkömmliche Einzelsplitterkassetten mit einer Tiefe von 300 mm eingespart werden, womit die Optimierung oder Aufrüstung bestehender P2P-Infrastrukturen auf xPON-Anwendungen möglich werden.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig: Im Zentralverteiler (Rechenzentrum), im Kabelverzweiger oder in der Gebäudeverteilung. Dabei können je nach Einsatzgebiet individuelle Ausführungen, wie individuelles Labeling des Splittermoduls, Steckervarianten oder die Ausstattung mit Beschriftungsclips, im Vorfeld berücksichtigt werden.

Media Contact
Jim Mack
VP Marketing Communication - Communication

pressoffice@hubersuhner.com
Website