Kontakt
ECOC Dublin
ECOC Dublin

Wie in den vergangenen Jahren wird HUBER+SUHNER auch 2019 an der ECOC teilnehmen, wo in ausgewählten Vorträgen, Keynotes, Präsentationen und Fachsymposien über die neuesten Fortschritte in den optischen Kommunikationstechnologien berichtet wird.

 

23.9.2019 - 25.9.2019
Deutsch
Wir verwenden Cookies, um die Website und unsere Dienste zu verbessern. Sie akzeptieren die Verwendung von Cookies, wenn Sie weiter auf dieser Seite navigieren oder dieses Banner schliessen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Steuerzentralen, Bahnhöfe und Betriebswerke

Steuerzentralen, Bahnhöfe und Betriebswerke
Die Herausforderung
In Bahnhöfen, Betriebswerken und Steuerzentralen wird eine Vielzahl von Netzen benötigt, um dirverse Dienste für verschiedene Anwendungen bereitzustellen:
  • Mobilfunk für Fahrgäste
  • WLAN für Fahrgäste
  • WLAN für Mitarbeiter: Dies ermöglicht den Austausch aller betrieblichen Daten, die vom Betreiber und von den Mitarbeitern benötigt werden, wie zum Beispiel für Fahrkartenautomaten oder Mobilgeräte der Kontrolleure.
  • Download von Daten aus dem Zug und in den Zug: Die Übertragung aller vom Bahnbetreiber und von den Mitarbeitern benötigten Betriebsdaten aus dem Zug und in den Zug. Zum Beispiel regelmäßige Datendownloads in Rangierbahnhöfen und Bahnhöfen oder Daten von Überwachungskameras.
  • Datentransfer-Steuerzentrale: Datenverbindung zu und von Geräten im Bahnhof, zum Beispiel Fahrkartenautomaten oder Fahrgast-Informationstafeln.
  Anwendungsbereiche
  1. Einrichtung von Netzen in Gebäuden und Bahnhöfen
  2. Einrichtung von Steuerzentralen

1. Einrichtung von Netzen in Gebäuden und Bahnhöfen
Im Allgemeinen werden mehrere Netze eingerichtet:

Mobilfunknetzen - Empfang innerhalb von Gebäuden / DAS-Antennen (Distributed Antenna Systems)
Die meisten Fahrgäste erwarten auch in stark frequentierten Bereichen, wie Bahnhöfen, ein stabiles Mobilfunknetz für Telefonie und Internet. Um eine stabile Breitbandverbindung zu gewährleisten, generieren Netzwerkbetreiber solche Netze mit Hilfe von speziellen Lösungen für Innenbereiche und dezentralen Antennensystemen. 

HUBER+SUHNER bietet eine umfangreiche Auswahl solcher Verbindungslösungen.

Wi-Fi
Einige Mobilfunkanbieter stellen in den Bahnhöfen ihre eigenen Hotspots für Fahrgäste bereit. Dies vergrößert die Bandbreite und ermöglicht die Bereitstellung stabiler Netze. Gleichzeitig bauen Bahnbetreiber eigenständige Drahtlosnetze auf, um Mobilfunkverbindungen für Betriebsdaten bereitzustellen.

Drahtgebundene Netzwerke
Geräte wie Videoüberwachungskameras, Informationstafeln für Fahrgäste oder Fahrkartenautomaten in Bahnhöfen müssen mit dem optischen Kommunikationsnetz des Betreibers verbunden werden. Je nach Netzwerkarchitektur werden dafür verschiedene optische Komponenten verwendet, die ebenfalls Teil des Produktportfolios von HUBER+SUHNER sind.


2. Einrichtung von Steuerzentralen
Im Allgemeinen richten Bahnbetreiber verschiedene Arten von Steuerzentralen ein:

Steuerzentralen für Bahnhöfe und kritische Infrastrukturausrüstung:
In diesem Fall werden Daten von Remote-Geräten in Bahnhöfen oder an der Strecke in der Steuerzentrale gesammelt. So können Mitarbeiter den Zustand von Geräten und Anlagen, wie Fahrkartenautomaten, Systeme zur Fahrgastzählung, Umspannstationen, Klimaanlagen in Umspannstationen, Bahnübergängen und vielem mehr, überwachen.

Steuerzentralen für Verkehrsmanagement und -überwachung
Diese Steuerzentralen überwachen den Zugverkehr einer bestimmten Strecke oder eines ganzen Streckennetzwerks. Sie ermöglichen die kontinuierliche Durchführung von Anpassungsmaßnahmen für die jeweils aktuellen Betriebsbedingungen.

Die Lösung
HUBER+SUHNER bietet Verbindungslösungen für die Anlagenräume dieser Steuerzentralen. Fiberoptik- und Kupferkomponenten sind für die Datenübertragung in diesen Fällen die erste Wahl.
 

Verwandte Produkte

Antennen für Connected Mobility

HUBER+SUHNER entwickelt und produziert robuste Antennen in kleinen Baugrössen für verschiedene Industrie-Anwendungen.

SENCITY Spot-L

SENCITY Spot-L

Diese direktionale Hochverstärkungs-WLAN / WiFi / ISM-Bandantenne wurde für Innen- und Aussenanwendungen konzipiert.

Die SENCITY Spot-L WiFi-Antenne ist eine gerichtete Hochverstärkungs-WLAN-Antenne für Aussenanwendungen.

Merkmale:

  • Robuste hochleistungsfähige WLAN-Antenne
  • Unterstützt WLAN gemäss IEE 802.11 b/g, 802.11 a/h oder 802.11 n
  • Brandklassifikation UL94-HB
  • IP-Schutzart: IP 67

SENCITY Spot-M

SENCITY Spot-M

Diese direktionale Hochverstärkungs-WLAN / WiFi / ISM-Bandantenne ist für Innen- und Aussenanwendungen konzipiert.

Die SENCITY Spot-M-Antenne ist eine gerichtete WLAN-Antenne mit Linearpolarisation und mittlerer Verstärkung für Aussenanwendungen.

Merkmale:

  • Robuste hochleistungsfähige WLAN-Antenne
  • Unterstützt WLAN gemäss IEEE 802.11 b/g oder 802.11 a/h
  • Brandklassifikation UL 94-HB
  • IP-Schutzart: IP67

SENCITY Spot-S

SENCITY Spot-S

Diese kleine, gerichtete WLAN / WiFi / ISM / DECT / Mobilfunkband-Antenne mit mittlerer Verstärkung ist erhältlich in optimierten Varianten für anspruchsvolle Industrie-, Bahn- oder Indoor-Umgebungen.

Mit sowohl vertikaler Polarisation als auch Doppelneigung erhältlich. Das Design unterstützt grundsätzlich N-, TNC-, SMA-, QN- und QMA-Schnittstellen in den Frequenzbändern 2,4 GHz und 5 GHz.

Merkmale:

  • Unterstützt WiFi gemäss IEEE 802.11 b/g/n WiFi-Band 2,4-2,485 GHz
  • Bahnrollmaterial: Zulassung gemäss EN 50155 (2007)  und EN 45545-2 (2012)
  • Streckenseitige Bahn- und Telekommunikation: EN 50125-3 (2003)
  • IP-Schutzart: IP 66 und IP 67

SENCITY Spot-M Yagi

SENCITY Spot-M Yagi

Diese direktionale Hochverstärkungs-WLAN / WiFi-Antenne wird für Bahnstrecken und Tunnelanwendungen eingesetzt.

Diese gerichtete WLAN-Antenne mit Linearpolarisation wurde speziell für den Markt und die anwendungsspezifischen Anforderungen von CBTC-Systemen (Communication-Based Train Control – Funkbasierte Zugsteuerung) entwickelt, insbesondere für die streckenseitige Installation und die Installation in Tunneln.

Hauptmerkmale

  • Gerichtete Yagi-Antenne mit Linearpolarisation mit einer Verstärkung von 14 dBi
  • Extrem robustes und kompaktes Design
  • Beiliegende Halterung ermöglicht die Installation an Wänden und Masten

Normen

  • Unterstützt WiFi gemäss IEEE 802.11 b/g 14 dBi Hochverstärkungsversion
  • Erfüllt bahnspezifische Umweltanforderungen gemäss EN 50125-3
  • Erfüllt bahnspezifische Brandschutzanforderungen gemäss EN 45545-2

Hochfrequenzkabel

Zu dieser Produktreihe gehören Sonderkonstruktionen, wie beispielsweise ungerade Impedanz, Twinax- oder Triax-Kabel. Eine Auswahl von Low-Noise-Koaxial- und Triax-Kabeln ist ebenfalls erhältlich. Kabel mit Sonderqualifizierung, z.B. gemäss den Bahnnormen wie EN 45545 oder UL sind in diesem Abschnitt ebenfalls aufgeführt.

Hochfrequenzkabel für Schienenfahrzeuge

Hochfrequenzkabel für Schienenfahrzeuge

RADOX® HF-Koaxialkabel sind spezifisch für den Bahnmarkt entworfen und erfüllen vollständig die europäische Bahnnorm EN45545. Aus Abmessungssicht können Standard-RG-Typen durch RADOX® HF-Kabel ersetzt werden. Dank dem RADOX® Mantelmaterial sind sie raucharm und flammenwidrig. Weitere Koaxial-Bahnkabel sind auch in Konstruktionen mit extra wenig Verlust erhältlich.

FO-Kabelsysteme

Vorkonfektioniert, anschlussbereit: Baugruppen und Kabelsysteme von HUBER+SUHNER garantieren eine schnelle und sichere Installation zuverlässiger Verbindungen – auch vor Ort. Die Lösungen werden für eine Reihe unterschiedlicher Innen- und Aussenanwendungen eingesetzt.

MASTERLINE Classic (MLC)

MASTERLINE Classic (MLC)

Mehrfachkabel mit Verteilbox


MASTERLINE Classic nutzt separate Mehrfaser- und Mehrleiter-Steigleitungen aus Kupfer, die mit mastmontierten FTTA/PTTA-Verteilboxen verbunden sind, welche wiederum über kurze Überbrückungskabel mit den RRHs verbunden werden. Traditionell sind Mehrfachkabel mit Verteilboxen die bevorzugte Lösung für Installationen mit mehreren RRHs. Angesichts der steigenden Zahl an Remote Radios pro Standort sind der begrenzte Mastplatz und die Windlast zu kritischen Herausforderungen für Betreiber geworden.
Ausserdem kann es sein, dass Betreiber extra Leasingkosten für jede auf dem Mast platzierte Box zahlen müssen. Darum werden Verteilboxsysteme nach und nach von Lösungen ohne Boxen, wie MASTERLINE Extreme, abgelöst (siehe  Seite 42). Allgemein ist die Installationsmethode mit Boxen kosteneffektiv und ermöglicht eine flexible Installation. Sie erfordert jedoch auch die Handhabung und den Anschluss von LC-Verbindern für den Innenbereich an den Masttop-Verteilboxen. Viele Betreiber wollen vermeiden, dass Masttopboxen von ungeschulten und nicht autorisierten Personen geöffnet und gewartet werden.

MASTERLINE Extreme

MASTERLINE Extreme

Mehrfachkabel mit kompaktem Aufteiler

MASTERLINE Extreme mit Q-ODC-2-Verbindern ist eine im Hinblick auf Installation, Kosten und Platzbedarf am Mast besonders effiziente Lösung. Der kompakte Aufteiler minimiert die Windlast und lässt sich durch kleine Löcher (Durchmesser 80 mm) bestücken. Der robuste Push-Pull Q-ODC-Verbinder erlaubt es dem Installateur, die RRH-Überbrückungskabel mit einem einfachen "Klick" zu verbinden – ein echtes "Plug & Play"-Kabelsystem also. MLE mit Q-ODC ist zur Unterstützung von bis zu 12 Remote Radios verfügbar.
MASTERLINE Extreme mit einem Q-ODC-12-Verbinder ermöglicht es dem Installateur, 6 RRH-Überbrückungskabel mit einem "Click" zu verbinden, und lässt sich sogar durch Löcher mit einem Durchmesser von 20 mm installieren. Der Q-ODC-12-Verbinder zeichnet sich auf Basis des bewährten QN-Push-Pull-Stecksystems durch maximale Faserdichte aus und kann in einem Steckschritt 12 Fasern verbinden.
MASTERLINE Extreme ist die bevorzugte Wahl von Netzwerkinstallateuren, die auf einen problemfreien, zuverlässigen und effizienten Feldeinsatz setzen. Die MASTERLINE Extreme Produktfamilie von HUBER+SUHNER ist einzigartig auf dem Markt und bietet ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis.

MASTERLINE Ultimate (MLU)

MASTERLINE Ultimate (MLU)

Mehradrige Steigkabel mit kompakter Verbinderleiste

MASTERLINE Ultimate ist das innovativste HUBER+SUHNER’Glasfaserverkabelungssystem für Remote-Radioinstallationen. Die vorkonfektionierten und werksseitig versiegelten Glasfasersysteme unterstützen bis zu 12 RRHs und verbinden die Remote Radios mittels leicht zu installierenden Q-ODC-Glasfaser-Übergangskabeln.

Die robuste Verbinderleiste mit integrierter Zugöse ermöglicht das einfache Hochziehen des Kabels ohne die Verwendung von Hebegriffen. Der gekapselte Verbinderkopf kann direkt mit einem einzelnen "Klick" an der vormontierten Adapterplatte am Mast befestigt werden. Durch diese einzigartigen Merkmale ist das MASTERLINE Ultimate hinsichtlich der Einfachheit der Mastinstallation, Robustheit und Effizienz das beste Produkt seiner Klasse.

FO-Verbinder

HUBER+SUHNER bietet ein breites Spektrum an fiberoptischen Steckverbindern an, die für die Anwendung im Innen- und Aussenbereich optimiert wurden. Zusätzlich zum umfassenden Standardproduktportfolio sind auch kundenspezifische Steckverbinder erhältlich. Angesichts der schnell steigenden Anforderungen in verschiedenen Märkten entwickelt HUBER+SUHNER innovative Produkte, die anhand internationaler Standards getestet werden. Alle fiberoptischen Steckverbinder erfüllen höchste mechanische und thermische Spezifikationen.

Fiberoptikschnittstellen für den Schienenverkehr

HUBER+SUHNER ist der führende Lieferant kompakter fiberoptischer Schnittstellen für raue Umgebungsbedingungen. Bahnanlagen werden an Standorten installiert, wo die klimatische und mechanische Bedingungen oft problematisch sind; sowohl für die Anwendungen im Rollmaterial als auch die Komponenten an der Strecke. Robustheit und Zuverlässigkeit sind daher bei der Konstruktion von Schnittstellen für Schienenverkehrsanwendungen unverzichtbar. Ausserdem müssen die Schnittstellen Installationssicherheit bieten und dürfen keine Installationsfehler verursachen - dies ist wichtig, um die Nachteile der Arbeit mit ungelernten Installationskräften zu kompensieren. Innovationen und praktische Erfahrung erlauben es HUBER+SUHNER, branchenführende Verbindungen für Bahnanlagen wie ODC, Q-ODC und Q-XCO zu entwickeln.
Für Anwendungen in geschützten Umgebungen stellt HUBER+SUHNER ausserdem optische Standardsteckverbinder und Assemblies her, die auf konventionellen Designs wie LC, SC, ST oder MTP beruhen.

LC-Verbinder

LC-Verbinder

Der LC-Verbinder ist wegen seiner kleinen Grösse und sehr zuverlässigen Verbindungsqualität bewährt. In den letzten fünf Jahren wurde er zum beliebtesten Verbinder der Welt. Zur Erfüllung der verschiedenen Kundenanforderungen hat HUBER+SUHNER sein Portfolio stetig erweitert. Der HUBER+SUHNER LC-XD sorgt im LC-Bereich für einzigartige Packungsdichte und Handhabung.

MTP-Stecker

MTP-Stecker

Das MTP® Portfolio wurde mit einem ultrakompakten Kabeldurchmesser, einer biegeoptimierten Faser und einer flexiblen Kabelbauweise inkl. einer hohen Faserzahl für Umgebungen hoher Dichte entwickelt. Die MTP® Marke steht für höchste Leistungs- und Zuverlässigkeitsanforderungen bei Anwendung im Freien und ist vollständig konform mit IEC Standard 61754-7 und TIA 604-5 – Type MPO.

SC-Verbinder

SC-Verbinder

SC ist eines der am häufigsten verwendeten Produkte für zuverlässige Netzwerke und wird darum weltweit eingesetzt. Mit seinem einteiligen Design ermöglicht er auch einen einfachen Abschluss. Dank des Push-Pull-Mechanismus ist die Handhabung äusserst einfach.

ST-Verbinder

ST-Verbinder

ST war einer der ersten etablierten Standards auf dem Markt für Faseroptik mit einem Bajonettmechanismus. Der ST wird oft in Industrie- und Sicherheitsanwendungen eingesetzt.

Kontakt
HUBER+SUHNER Inc.
Customer Service
Customer Service
  +1 866 482 3778
  +1 704 587 1238