Back

Unternehmen

Lösungen

Produkte

Services

Kontakt

Lösungen
Solution picture
Die SENCITY® Rail MIMO Niedrigprofil-Antenne

Mit der SENCITY® Rail MIMO Niedrigprofil-Antenne, einer omnidirektionalen MIMO-Dachantenne mit einer Höhe von nur 40 mm, können Sie so viel Platz wie möglich nutzen und trotzdem eine hervorragende Konnektivität in einem Doppelstockzug erhalten. Sie deckt Dienste für 5G und Wi-Fi 6E Bänder ab und beinhaltet Multiband-GNSS-Optionen. Erfahren Sie mehr. ​

Kontakt
Expo Ferroviaria
Expo Ferroviaria
As the only B2B exhibition exclusively dedicated to the railway industry in Italy, EXPO Ferroviaria brings together key representatives of the sector.
28.9.2021 - 30.9.2021
Deutsch

Edge-Rechenzentrum

Edge-Rechenzentrum
280
Die steigende Nachfrage nach niedriger Latenz bei Datenübertragungen – ursprünglich aufgrund von Video-Streaming, gefolgt von verschiedenen anderen Anwendungen wie beispielsweise Gaming, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR), Industry 4.0 und IoT – hat zu einem größeren Bedarf an Edge-Rechenzentren geführt.

Hauptfunktion eines Edge-Rechenzentrums ist es, das Cloud-Netzwerk zu „erweitern“, indem es näher an die Anwendungen gebracht wird und Dienstleistungen wie EDV-Ressourcen und Rechenleistung bereitstellt. Dadurch wird die Auslastung der Verarbeitungseinheiten des Cloud-Rechenzentrums entlastet und der Traffic zwischen Anwendungen und Cloud reduziert. Folglich werden Latenzzeiten reduziert und die Netzwerkeffizienz verbessert.

Im Vergleich zu traditionellen Rechenzentren sind Edge-Rechenzentren tendenziell kleiner und befinden sich sowohl in städtischen als auch ländlichen Gebieten, um so nahe wie möglich an den Datenquellen zu sein. Aufgrund dieser Eigenschaften werden sie fernverwaltet und sind stark automatisiert, sodass sich optische Switches ideal eignen. Edge-Rechenzentren können vorgefertigt sein; in diesen Fällen ist die interne Verkabelung im Paket inbegriffen. Die Betreiber von Edge-Rechenzentren sehen sich neuen Herausforderungen gegenüber, um eine Außenverkabelung sicherstellen zu können.

Einige Telekommunikationsbetreiber und -dienstleister können bestehende Points of Presence (POP) oder andere Telekommunikationseinrichtungen nutzen, um Edge-Rechenzentren einzusetzen, wenn sich diese an einem strategischen Ort befinden. Dies ist üblicherweise effektiv, um von der vorhandenen Infrastruktur zu profitieren und den Umsatz der bestehenden Einrichtungen zu maximieren. 

Der Einsatz von Edge-Rechenzentren bringt im Vergleich zu traditionellen Rechenzentren neue Herausforderungen mit sich, insbesondere bezüglich des verfügbaren Platzes, der Sicherheit, Ressourcen-Verfügbarkeit (Strom, Personal etc.) sowie Betrieb und Wartung. HUBER+SUHNER hat daher in Zusammenarbeit mit TIA und anderen einen Nachtrag zur Verkabelungsnorm ANSI/TIA-942 erarbeitet, der einzigartige Eigenschaften und bewährte Methoden und Prozesse für Edge-Rechenzentren enthält. 

Mit dem Ziel, Edge-Rechenzentren effizient einsetzen zu können, meistert HUBER+SUHNER die Herausforderungen in diesem Bereich mit Fiberoptiklösungen, während auch aufkommende Neuheiten und Trends stets berücksichtigt werden.

 

IT-Raum

Cloud-Rechenzentrumsinfrastruktur

Kommerzielle Telekommunikations-Rechenzentren

Verwandte Produkte

IANOS® - Fasermanagementsystem mit hoher Dichte

LISA - zentrale Cross-Connects

Optipack Kabelsysteme

FO-Kabel

FO-Standard-Assemblies

Optical Distribution Frames (ODF)

19” Patch und Spleiss Panels

Jumper

Übertragung

Passive optische Module

Optische Umschalter

Module

Bandsplitter-Module

Transceivers

TERABIT MUX System

40G and 100G Multiplexer Systems


HABEN SIE EINE FRAGE?