Back

Unternehmen

Lösungen

Produkte

Services

Kontakt

Lösungen
Solution picture
Die SENCITY® Rail MIMO Niedrigprofil-Antenne

Mit der SENCITY® Rail MIMO Niedrigprofil-Antenne, einer omnidirektionalen MIMO-Dachantenne mit einer Höhe von nur 40 mm, können Sie so viel Platz wie möglich nutzen und trotzdem eine hervorragende Konnektivität in einem Doppelstockzug erhalten. Sie deckt Dienste für 5G und Wi-Fi 6E Bänder ab und beinhaltet Multiband-GNSS-Optionen. Erfahren Sie mehr. ​

Kontakt
Expo Ferroviaria
Expo Ferroviaria
As the only B2B exhibition exclusively dedicated to the railway industry in Italy, EXPO Ferroviaria brings together key representatives of the sector.
28.9.2021 - 30.9.2021
Deutsch

Optipack Kabelsysteme

LC-LC-Verbindungskabelbäume

LC-LC-Verbindungskabelbäume

Das Optipack harness System wird als vorab montierte Backbone-Leitungen zwischen Schränken im Rechenzentrum verwendet. Im Allgemeinen werden Verbindungskabelbäume mit der Rückseite von Patchmodulen verbunden, während LC-Jumper als Gerätekabel zu Servern und Schaltern dienen. Backbones werden in der Regel mit Singlemode-Faser bereitgestellt, da diese als einzige für eine zukunftssichere Infrastruktur mit höheren Datenraten sorgen kann. Multimode-LC-Verbindungskabelbäume werden nicht empfohlen, da LC-Multimode-Steckverbinder kein Aufrüsten auf 40G oder 100G über Paralleloptik ermöglichen.

MTP-LC-Übergangs-Kabelbäume

MTP-LC-Übergangs-Kabelbäume

Das Optipack transition harness System bietet einen Übergang von der MTP-Konnektivität im Backbone zur LC-Duplexkonnektivität an Switches und Servern. Anstelle der Verwendung von LC-Rangierfeldern und Kabeln bietet das Optipack transition harness System eine schnelle und kompakte Alternative zum direkten Einstecken in die Geräte-Transceiver. Heutzutage werden viele Rechenzentren mit Multimode-MTP-Backbones ausgelegt, weil dies die flexibelste und zukunftssicherste Methode zur Anpassung von einem Steckverbindertyp zum nächsten bietet.
 

MTP-MTP-Umrüstungskabelbäume

MTP-MTP-Umrüstungskabelbäume

Das Optipack conversion harness System ermöglicht den Benutzern die Umrüstung ihrer vorhandenen MTP-Backbone-Kabel in einen zu ihrer aktiven Ausrüstung passenden MTP-Typ. Das Optipack conversion harness System bietet eine kostengünstige Alternative zu Umrüstungsmodulen, weil sie ein gekoppeltes MTP-Paar in der Verbindung eliminieren. Viele heutzutage vorhandenen Altinfrastrukturen wurden mit einer Base-12-MTP-Backbonekonstruktion gebaut, wobei die Erfahrung zeigt, dass dieser Steckverbinder selten bei Schaltern oder Servern mit hohen Datenraten verwendet wird. Aktuell ist Base-8 der bevorzugte Steckverbinder für 40G (SR4) Transceiver und Base-24 für 100G Transceivers (SR10).
Die hohe Anzahl der Variationen von MTP-Steckverbindertypen in modernen Rechenzentren führte zu einer gewissen Verwirrung in der Identifikation der verschiedenen Base-Typen. HUBER+SUHNER Optipack conversion harness System wird mit farbcodierten Boots geliefert, damit die Benutzer schnell den gewünschten Verbindungstyp feststellen können. Dies ist besonders wichtig bei conversion harness Systems, die verschiedene Steckverbinder an jedem Ende der Assembly haben.
 

MTP-MTP-Verbindungskabel

MTP-MTP-Verbindungskabel

Optipack trunk Systeme sind hochdichte mehradrige Kabel und bilden das Backbone des Rechenzentrums. Die Optipack trunk Kabel sind mit verschiedenen Faserzahlen von bis zu 144 Stück erhältlich und verkürzen die Installationszeit durch die Konsolidierung mehrerer Subeinheiten in ein einziges Kabel. Durch diesen Ansatz wird der Gesamtdurchmesser des Kabels signifikant reduziert und der Platz in den Kabelführungskanälen deutlich besser genutzt.

Optipack trunk Systeme sind mit 8-, 12- und 24-faserigen Subeinheiten erhältlich, so dass die Benutzer Base-8-, Base-12- oder Base-24-Infrastrukturen einsetzen können, gemäss ihren MTP-Verbindungsanforderungen
 

HABEN SIE EINE FRAGE?